Verhalten des Autofahrers schockiert

Am Fußgängerüberweg: 50-jähriger Starnberger fährt Vierjährige an und fährt davon

+
Die Vierjährige wurde von einem Starnberger angefahren.

Starnberg – Am Freitag, gegen 15 Uhr, fuhr ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer mit seinem VW Golf bei Grünlicht von der Hanfelder Straße nach links in die Rheinlandstraße in Richtung Post. Zum gleichen Zeitpunkt lief ein vierjähriges Mädchen, welche mit ihrer Oma unterwegs war, am Fußgängerüberweg bei Grünlicht von der Postapotheke aus über die Rheinlandstraße.

Der VW-Fahrer bemerkte das Mädchen offenbar zu spät und konnte trotz einer Vollbremsung einen Zusammenstoß bei geringer Geschwindigkeit nicht mehr verhindern. Das Mädchen fiel durch den Aufprall an der Stoßstange auf die Straße. Der Fahrzeugführer stieg anschließend aus seinen Pkw und ging zu dem weinenden Mädchen. Laut Zeugenaussagen sagte er, es sei ja nichts passiert, stieg wieder in seinen Pkw und fuhr davon.

Das Mädchen wurde durch den Aufprall glücklicherweise nicht schwerwiegend verletzt. Sie erlitt durch den Sturz lediglich eine rote Druckstelle am Kopf und einen Schock und konnte vom herbeigerufenen Rettungsdienst wieder der Oma übergeben werden. Aufgrund des bekannten Kennzeichens konnte der VW-Fahrer am Samstag ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen 50-jährigen Mann aus Starnberg. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verkehrsunfallflucht und fahrlässiger Körperverletzung. Außerdem wird die Überprüfung der Kraftfahreignung angeregt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Nackt am Balkon: Gilchingerin verfrachtet Liebhaber nach Streit ins Freie
Spritztour mit Bagger in Söcking
Spritztour mit Bagger in Söcking
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle
Neues Lesevergnügen an der Widdersberger Bushaltestelle
Naturgarten-Plakette für Gautingerin
Naturgarten-Plakette für Gautingerin

Kommentare