Bahnhof war gesperrt

79-jähriger Gautinger stirbt nach Bahnunfall

+
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich der 79-jährige Gautinger alleine in der Nähe der Gleise aufgehalten, als er von einer herannahenden S-Bahn erfasst wurde.

Gauting - Am Montag Nachmittag, gegen 16.43 Uhr, kam es auf der Strecke Ostbahnhof-Tutzing wenige hundert Meter vor dem Bahnhof Gauting zu einem Bahnunfall, bei dem ein Mann getötet wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen hatte sich der 79-jährige Gautinger alleine in der Nähe der Gleise aufgehalten, als er von einer herannahenden S-Bahn erfasst wurde. Der Fahrer des Zuges konnte auch durch eine sofort eingeleitete Notbremsung den Zusammenstoß mit dem Fußgänger nicht vermeiden.

Der Kriminaldauerdienst der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat in diesem Fall die Ermittlungen übernommen und geht nach ersten Erkenntnissen von einem Unglücksfall aus. Durch den Unfall kam es in der Zeit zwischen 16.43 Uhr und ca. 19 Uhr zu einer Sperrung des Bahnhofs in Gauting.

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Pöckinger Beccult am Sonntag eröffnet
Pöckinger Beccult am Sonntag eröffnet
Bürgermeisterin Eva John gibt Presse-Erklärung zur Honorarforderungen des Rechtsanwalts Leisner
Bürgermeisterin Eva John gibt Presse-Erklärung zur Honorarforderungen des Rechtsanwalts Leisner
Mehr Platz für Starnberger Tafel: Haus soll auf Gelände der Evangelische Gemeinde entstehen
Mehr Platz für Starnberger Tafel: Haus soll auf Gelände der Evangelische Gemeinde entstehen

Kommentare