Junges Mädchen wurde leicht verletzt

Abbiegemanöver falsch eingeschätzt: Bergerin verursacht Unfall in Kempfenhausen

PantherMedia 16135127
+
Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen kam es am Donnerstag an der Seestraßenkreuzung im Bereich Kempfenhausen.

Kempfenhausen - Immer wieder kommt es im Landkreis zu Unfällen, bei denen das Abbiegeverhalten von Verkehrsteilnehmern falsch eingeschätzt wird. So geschehen unlängst in Kempfenhausen.

Am Donnerstag, 27.August, gegen 15.40 Uhr, befuhr eine 50- jährige Frau aus Berg mit ihrem Pkw die Münchener Straße in Kempfenhausen in Richtung Percha. 

An der Kreuzung zur Seestraße wollte sie nach links abbiegen. Mit ihr im Auto saß noch ihre 11- jährige Tochter. Sie verringerte ihre Geschwindigkeit. 

Hinter ihr fuhr mit einem Pkw eine 83- jährige Frau aus Berg. 

Die ältere Frau deutete das Verringern der Geschwindigkeit des vor ihr fahrenden Autos falsch ein und wollte dieses  in dem Moment überholen, als es abbiegen wollte. 

Dabei kam es zum Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Der Schaden beträgt insgesamt rund 1100 Euro. Die Tochter der 50-jährigen Bergerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus.

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bürgermeisterin Eva John hält neue Geschäftsordnung für rechtswidrig und schaltet Rechtsaufsicht des Landratsamtes ein
Bürgermeisterin Eva John hält neue Geschäftsordnung für rechtswidrig und schaltet Rechtsaufsicht des Landratsamtes ein
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise

Kommentare