Fahrer schwer verletzt

Abrollkipper bleibt an Bahnbrücke in Tutzing hängen

Die Polizei musste heute einen schweren Unfall in Tutzing an der Bahnunterführung an der Heinrich-Vogl-Straße aufnehmen.
+
Die Polizei musste heute einen schweren Unfall in Tutzing an der Bahnunterführung an der Heinrich-Vogl-Straße aufnehmen.

Tutzing - Mit einem Abrollkipper blieb am Dienstagmorgen kurz vor 9 Uhr ein 49-jähriger Tutzinger an der Bahnunterführung an der Heinrich-Vogl-Straße hängen. Kurzfristig musste sogar der Bahnverkehr eingestellt werden.

Er wollte vom Bahnhof kommend durch die Unterführung fahren, was normalerweise kein Problem gewesen wäre. Allerdings war der Arm der Ladeeinrichtung nicht ganz eingefahren und stand so weit nach oben, dass er an der Brücke hängen blieb. Was zur Folge hatte, dass das Führerhaus nach oben gegen die Unterseite der Brücke gehebelt wurde. Die Fahrerkabine wurde dadurch eingedrückt und der Fahrer schwer verletzt. Er wurde mit dem Hubschrauber in eine Klinik geflogen. Die genauen Verletzungen sind bislang nicht bekannt.

Der Lkw musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Der Zugverkehr wurde wegen der Beschädigung eingestellt, bis ein Gutachter der Deutschen Bahn das Bauwerk wieder freigab.

Den Gesamtschaden schätzen die eingesetzten Beamten auf rund 21.000 Euro (20.000 am Lkw, 1.000 an der Brücke).

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
Starnberg
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
20-jähriger Gilchinger in 66 Fällen angeklagt, darunter wegen Vergewaltigung und sexuellem Kindesmissbrauch
Starnberg
20-jähriger Gilchinger in 66 Fällen angeklagt, darunter wegen Vergewaltigung und sexuellem Kindesmissbrauch
20-jähriger Gilchinger in 66 Fällen angeklagt, darunter wegen Vergewaltigung und sexuellem Kindesmissbrauch
Beschwerdeverfahren beigelegt - Starnberger Einheimischenmodell auf der Zielgeraden
Starnberg
Beschwerdeverfahren beigelegt - Starnberger Einheimischenmodell auf der Zielgeraden
Beschwerdeverfahren beigelegt - Starnberger Einheimischenmodell auf der Zielgeraden
Bundeswehr in Feldafing möchte 130 Jahre alte Schätze aus der Fernmeldetechnik zeigen
Starnberg
Bundeswehr in Feldafing möchte 130 Jahre alte Schätze aus der Fernmeldetechnik zeigen
Bundeswehr in Feldafing möchte 130 Jahre alte Schätze aus der Fernmeldetechnik zeigen

Kommentare