Zur Unterstützung

Alarmstufe eins für die Rot-Kreuz-Bereitschaften im Landkreis Starnberg

+
Es gilt Alarmstufe eins für die Rot-Kreuz-Bereitschaften im Landkreis Starnberg.

Starnberg - Aufgrund des starken Schneefalls in einigen Teilen Bayerns wurde nun auch die Starnberger BRK Kreisbereitschaft auf Alarmstufe 1 gesetzt. Falls die Kameraden aus den betroffenen Regionen Unterstützung benötigen, machen sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte aus den sechs Bereitschaften und dem Kriseninterventionsteam Starnberg auf den Weg.

Die ehrenamtlichen Helfer des Roten Kreuzes in den Landkreisen Berchtesgadener Land, Traunstein, Rosenheim, Miesbach und Bad Tölz Wolfratshausen sind bereits im Einsatz oder in Einsatzbereitschaft. Es ist möglich, dass innerhalb von ein paar Stunden zusätzliche Einheiten zur Ablösung und Unterstützung angefordert werden. Alle Schnell-Einsatzgruppen des Landkreises stehen daher bereit. Um möglichst schnell aufbrechen zu können, wurden gestern Abend noch auf Anweisung von Kreisbereitschaftsleiter Bernhard Eder Schneeketten auf alle Fahrzeuge aufgezogen. 

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

DLRG und THW aus dem Landkreis in bayerisches Katastrophengebiet gefahren
DLRG und THW aus dem Landkreis in bayerisches Katastrophengebiet gefahren
THW und DLRG mit mehreren hundert Einsatzkräften in den bayerischen Katastrophengebieten im Einsatz
THW und DLRG mit mehreren hundert Einsatzkräften in den bayerischen Katastrophengebieten im Einsatz
Morgen Schulausfall im Landkreis Starnberg
Morgen Schulausfall im Landkreis Starnberg
Gautinger Bürgerbus muss wegen Schneechaos eingestellt werden
Gautinger Bürgerbus muss wegen Schneechaos eingestellt werden

Kommentare