Alexandra I. und Dominik I.

Das Geheimnis ist gelüftet: Bei schönstem „Luppart“-Wetter (strahlender Sonnenschein und weiß-blauer Himmel) stellte der Pöckinger Faschingsclub seine Prinzenpaare für die diesjährige Faschingssaison vor, die bis zum 24. Februar geht.

Traditionell kamen die Regenten der närrischen Zeit gemeinsam mit PFC-Präsident Albert Luppart und Bürgermeister Rainer Schnitzler per Motoryacht über den See zum Forsthaus in Possenhofen – um 14.14 Uhr. Dort wurden Alexandra I. und Dominik I. sowie Kinderprinzessin Theresa I. „die zauberhafte Tanzfee“ und ihr Prinz Federico I. „der Ballzauberer aus Apolien“ bereits von der Blaskapelle Pöcking und vielen gut gelaunten Zuschauern erwartet. Alexandra Luppart ist die Nichte des PFC-Präsidenten. Die 20-Jährige arbeitet als Verwaltungsangestellte im Pöckinger Bauamt. In ihrer Freizeit tanzt sie gerne, liest Bücher und geht gerne ins Kino. Ihr Prinz Dominik Bauer macht gerade eine Ausbildung zum Karosseriebauer. Obwohl der 18-Jährige momentan gerade in Perchting wohnt, fühlt er sich der Gemeinde Pöcking verbunden. Er spielt nämlich im Trommlerzug der örtlichen Blaskapelle mit. Theresa Curth ist die Tochter von PFC-Vizepräsident Horst Curth. Die Achtjährige geht in die dritte Klasse der Grundschule Pöcking, hat vier Geschwister und lebt in Pähl. Nachdem sie bereits drei Jahre lang Mitglied der Kindergarde war, hat sie sich den Beinamen „die zauberhafte Tanzfee“ gegeben. Wie seine Prinzessin ist Kinderprinz Federico Luna acht Jahre alt und besucht die dritte Klasse (Grundschule Söcking). Der leidenschaftliche Fußballer aus Starnberg, der bei der FT 09 trainiert, ist FC Bayern und Hoffenheim Fan. Er hat eine Schwester und kommt mit seiner Familie aus der Region Apolien in Italien. Aus diesem Grund hat er sich den Beinamen „der Ballzauberer aus Apolien“ gegeben. In der Faschingssaison 2009 tanzen insgesamt mehr als 40 Aktive in den verschiedenen PFC-Tanzgruppen. Die 15-köpfige Kindergarde sowie das Kinderprinzenpaar wird von Steffi Fischer trainiert. Franziska Curth und Nicola Heinzl sind für die Jugendgarde „mini manias“ mit ihren 14 Aktiven verantwortlich während Maximilian Schmid erneut die Showtanzgruppe „the dancing manias“ (zwölf Aktive) inklusive des Prinzenpaares trainiert. Nachdem er im vergangenen Jahr mit seinem außergewöhnlichen Programm den Start zu einer erfolgreichen Trainerkarriere beim PFC gelegt hat, darf man gespannt sein, was er sich für 2009 einfallen lässt. Dem Choreographen beratend zur Seite für Kostüme stehen Ulrike Czasch, Inge Rudolph sowie Hort Curth. Der Elferrat kümmert sich um Dekoration, Orden und Fuhrpark. Der Krönungsball der beiden Prinzenpaare findet am Samstag, 10. Januar, statt - der Schwarz-Weißball am Samstag, 17. Januar. Beide Veranstaltungen werden aufgrund des Umbaus in der Maxhof-Kaserne dieses Mal in der Führungsunterstützungsschule (ehemals Fernmeldeschule) Feldafing im dortigen Festsaal stattfinden. Im übrigen steht beim PFC nach dieser Saison ein Generationenwechsel an: Der Fasching 2009 wird für Albert Luppart der letzte als Präsident sein. Nachdem er bereits 29 Jahre dabei ist, will er sich noch vor dem 30-jährigen Jubiläum des PFC von seinem Posten verabschieden und die Geschicke des Vereins in jüngere Hände legen.

Auch interessant

Meistgelesen

"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
"Summer Splash" mit Radio Fantasy im Allgäu Skyline Park
Das elfte Fünf Seen Filmfestival wartet wieder mit Superlativen auf
Das elfte Fünf Seen Filmfestival wartet wieder mit Superlativen auf
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
Klinikum Starnberg: Telemedizinische Anbindung mit NIDA
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel

Kommentare