Mit über drei Promille

Alkoholisierter Herrschinger stürzt mit dem Rad

+
Die Herrschinger Polizei musste am Mittwoch zu einem Radlunfall ausrücken. Grund für den Sturz war ein hoher Alkoholspiegel.

Herrsching - Sportliche Betätigung macht durstig. Um diesen zu löschen, eignet sich Wasser am besten. Ein Herrschinger hatte aber eine andere Idee, welche die Polizei auf den Plan rief. 

Am Mittwoch, 22.April, gegen 14 Uhr wurde der Polizeiinspektion Herrsching am Ammersee ein Unfall mit einem Fahrradfahrer mitgeteilt. Der 53-jährige Herrschinger fuhr mit seinem Mountainbike auf der Staatsstraße 2068 von Herrsching in Richtung Seefeld. Etwa 800 Meter nach dem Ortausgang Herrsching kam er ohne Fremdverschulden zu Fall. Bei der Unfallaufnahme fiel den Beamten ein extremer Alkoholgeruch bei dem Mann auf, woraufhin ein Alkoholtest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von knapp über 3,5 Promille! Der Mann blieb unverletzt, wurde aber aufgrund seiner Alkoholisierung ins Krankenhaus gebracht. Da die Teilnahme am Straßenverkehr mit einem Fahrrad mit diesem Alkoholwert eine Straftat der Trunkenheit im Verkehr darstellt, wurde ferner einer Blutentnahme durchgeführt. Eine Fahrerlaubnis besaß der Radler schon nicht mehr.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich
Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Drei Minister, rund 300 Gegendemonstranten, Lärm und Tumult beim Tunnel-Spatenstich
Drei Minister, rund 300 Gegendemonstranten, Lärm und Tumult beim Tunnel-Spatenstich
Nach der Geburt: Eine Stunde Besuch für Vater am Klinikum Starnberg sowie Außenstellle Wolfratshausen erlaubt
Nach der Geburt: Eine Stunde Besuch für Vater am Klinikum Starnberg sowie Außenstellle Wolfratshausen erlaubt

Kommentare