Ressortarchiv: Starnberg

Nachfolgende Generation im Auge

Nachfolgende Generation im Auge

Mit der Kinder- und Jugendärztin Gunhild Kilian-Kornell konnte die Starnberger Bürgerinitiative „Pro Umfahrung – Contra Amtstunnel“ vor kurzem ihr 2000. Mitglied begrüßen. Mit einem Blumenstrauß bedankte sich BI-Vorsitzender Hans Jochen Diesfeld bei ihr für den Beitritt. Gerade als Kinderärztin habe sie die Gesundheit der nachfolgenden Generation im Auge – und die sei gefährdet. „Unsere Verkehrssituation zehrt an der Gesundheit und mindert die Lebensqualität insbesondere auch der Kinder“, so Diesfeld. Jeder, der im Stau stehe oder an den Hauptverkehrsadern oder den Schleichwegen wohne, wisse: „Die Atemluft ist verpestet“, sagte der BI-Vorsitzende.
Nachfolgende Generation im Auge
Prosecco trinken für guten Zweck

Prosecco trinken für guten Zweck

Prosecco trinken für einen guten Zweck. Auf dem diesjährigen Gräfelfinger Straßenfest nahm Graef Immobilien ihr zehnjähriges Firmenjubiläum zum Anlass, Coupons für ein Glas Prosecco gratis zu verteilen. Für jedes verteilte Glas Prosecco spendete das Ehepaar Graef jetzt einen Euro an den Würmtal-Tisch.
Prosecco trinken für guten Zweck
Eine originelle Idee

Eine originelle Idee

Mit einer originellen Idee will Jutta Göbber die Geschichte Innings näher bringen. Anlässlich der 1100-Jahrfeier sollen ab Mai 2012 Hausfahnen historische Gebäude schmücken. Beim ersten Treffen hatten sich bereits 16 Mitstreiter angemeldet.
Eine originelle Idee
Viel Leben in der Stadt

Viel Leben in der Stadt

„Ganz erstaunlich, was heute Abend hier alles geleistet wird“, sagt Kulturreferent Gernot Abendt, als die mittlerweile „7. Tutzinger Kulturnacht“ am Freitag gegen 18 Uhr offiziell startet. Im Roncalli-Haus können sich die Besucher zum Auftakt gleich mal am Musical „Ritter Rost“ erfreuen, das der Jugend- und Kinderchor St. Joseph unter der Leitung von Helene von Rechenberg und Andrea Hassler extra noch mal aufgeführt haben.
Viel Leben in der Stadt

"Unsere Warteliste ist lang"

Seit Sarazins Buch reden sich Politiker zum Thema Integration die Köpfe heiß. Auch in der jüngsten Stern TV Sendung wurde das Thema aufgegriffen. Nicht viel geredet, jedoch gehandelt wird bei der Integrationshilfe für ausländische Kinder und Jugendliche in Gilching. 
"Unsere Warteliste ist lang"

Krippe mit zwei Gruppen

In Gilching schießen die Betreuungseinrichtungen für Kinder wie Pilze aus dem Boden. Der Gemeinderat gab in der jüngsten Ratssitzung sein Plazet für ein neues Kinderhaus am Abenteuerspielplatz.
Krippe mit zwei Gruppen
Kostenmehrung sorgt für Unmut

Kostenmehrung sorgt für Unmut

Gilching – Gehörig Viel Kritik musste sich der Architekt Alexander Dorn in der jüngsten Ratssitzung in Gilching anhören. Auf der Tagesordnung stand die Sanierung der Rathausturnhalle. Sie wird weit teurer als geplant.
Kostenmehrung sorgt für Unmut
Attraktiver Sport vor Ort

Attraktiver Sport vor Ort

In Gräfelfing soll ein Slackline-Park ins Leben gerufen werden, teilte Peter Köstler jüngst im Ausschuss für sportliche Angelegenheiten mit. Slacklining nennt man die Trendsportart, bei der man auf einem zwischen zwei Befestigungspunkten gespannten Schlauchband balanciert. Da sich die Slackline unter der Last des Slackliners dehnt, verlangt dies vom Sportler eine gute Balance, Konzentration und Koordination. Matthias Höfer, Geschäftsführer der Sportfaktor GmbH, stellte kürzlich das Vorhaben dem Rat vor.
Attraktiver Sport vor Ort
Sofortige Verschönerung gefordert

Sofortige Verschönerung gefordert

Die zweimonatige Unterschriftenaktion der Bürgerinitiative „Aktion See- und Bahnzugang 2012“ war ein voller Erfolg: Mehr als 1.400 Starnberger Bürger fordern die sofortige Verschönerung und Sanierung des gesamten Bereiches rund um den See bis zum 100-jährigen Stadtjubiläum im Jahr 2012. Die entsprechenden über 1.400 Unterschriften übergaben die Vertreter der BI jüngst Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger.
Sofortige Verschönerung gefordert
Wunsch nach neuer Orgel

Wunsch nach neuer Orgel

Wo man singt, das lass Dich nieder… Doch was nützen die schönsten Stimmen, wenn die begleitende Orgel jämmerlich versagt? Am Sonntag gaben die Mitglieder der evangelischen Pfarrei St. Johannes in Gilching positive Signale für ein neues Instrument.
Wunsch nach neuer Orgel
Gute Arbeit des Architekten

Gute Arbeit des Architekten

Wer es nicht weiß, wird sich schwer tun, den neuen Anbau an der Volksschule in Inning auf Anhieb zu entdecken. Die zwei Klassenzimmer und zwei Nebenräume im ersten Stock des Gebäudes integrieren sich nahtlos in den älteren Teil des Schulhauses. „Der Architekt hat hier gute Arbeit geleistet“, lobt Bürgermeister Werner Röslmair. Mit viel Rhythmus und Gesang feierten nun Schulleiter Michael Pimperl, die Lehrer, Eltern und Kinder und Vertreter des Gemeinderats Einweihung.  
Gute Arbeit des Architekten
Eine Erfolgsgeschichte in Bayern

Eine Erfolgsgeschichte in Bayern

Zehn Jahre gfw Starnberg ist eine Erfolgsgeschichte die in Bayern ihres gleichen sucht. „Andere Landkreise beneiden uns um die Gesellschaft zur Förderung der Wirtschafts- und Beschäftigungsentwicklung (gfw) im Landkreis Starnberg“, so Landrat Karl Roth. Beim Jubiläumsempfang vergangenen Mittwoch im „Roten Salon“ des DLR-Raumfahrtkontrollzentrums erzählte Christoph Winkelkötter was hinter der gfw steckt, wie alles angefangen hat und was es zur Erfolgsgeschichte gemacht hat.
Eine Erfolgsgeschichte in Bayern

Am seidenen Faden

Das von Eltern und Politikern gewünschte zweite Gymnasium im westlichen Landkreis hängt an einem seidenen Faden.  Unterschiedlich interpretiert wird nun ein Regierungs-Schreiben. Abgelehnt oder doch nicht?
Am seidenen Faden
Aero-Bildungszentrum Fünf-Seen-Land in Oberpfaffenhofen eingeweiht

Aero-Bildungszentrum Fünf-Seen-Land in Oberpfaffenhofen eingeweiht

Stolz zeigt sich Bürgermeister Manfred Walter in punkto Gewerbeentwicklung auf Gilchinger Flur. Neu hinzugekommen ist das Aero-Bildungszentrum FünfSeen-Land an der Friedrichshafener Straße.
Aero-Bildungszentrum Fünf-Seen-Land in Oberpfaffenhofen eingeweiht
Die Leidensgeschichte beenden

Die Leidensgeschichte beenden

Zum bereits zweiten Mal war der von Gemeindeseite beauftragte Architekt Meier-Scupin jüngst in den Tutzinger Gemeinderat gebeten worden, um ein Konzept für die Bebauung des „Seehof“-Areals vorzustellen und dem Planungswillen der Gemeinde Ausdruck zu verleihen. Diesmal wurde auch die Umgebung etwas mehr ins Auge gefasst, es ging auch um die Auswirkungen der Bebauung mit einem Hotel mittlerer Größenordnung („Kreativ-Hotel“) auf ein ebenfalls gewünschtes neues Ortszentrum.
Die Leidensgeschichte beenden
"Heiße Debatten" der Jury

"Heiße Debatten" der Jury

Kleines Jubiläum: Zum zehnten Mal hat der Landkreis Starnberg Kulturschaffende im Fünf-Seen-Land geehrt. Bei einem Festakt im Landratsamt bekamen nun die Starnberger Fotokünstlerin Katharina Kreye und der Pöckinger Dokumentarfilmer Ludwig Ott den Kulturpreis 2009 von Landrat Karl Roth überreicht. Der Kulturförderpreis 2009 ging an die VideoAktiv-Filmgruppe am Christoph-Probst Gymnasium Gilching.
"Heiße Debatten" der Jury
Zum zehnjährigen Jubiläum

Zum zehnjährigen Jubiläum

Zehn Jahre gibt es nun schon die „Stiftung der Kreissparkasse Starnberg“. Anlässlich dieses Jubiläums schüttete die Bank in der vergangenen Woche den Rekord-Betrag von 101.900 Euro aus - an die Landkreisgemeinden plus die Gemeinde Seeshaupt. Sie bekamen pro Einwohner 90 Cent, um mit der Finanzspritze Projekte innerhalb ihrer Kommune zu fördern.
Zum zehnjährigen Jubiläum
Bedarf zu 53 Prozent abgedeckt

Bedarf zu 53 Prozent abgedeckt

Vergangene Woche wurde die neue zweisprachige Kinderkrippe „Sunrise International Nursery“ in Krailling vorgestellt. Auf dem Gelände des Waldsanatoriums hat die international ausgerichtete Einrichtung ihre neuen Räumlichkeiten bezogen. Seit September werden in zwei Gruppen zwölf Mädchen und Buben im Alter von einem bis zweiundhalb Jahren von vier Fachkräften betreut. Zwei von ihnen kommen aus Neuseeland und England.
Bedarf zu 53 Prozent abgedeckt
Geschenk zum Jubiläum

Geschenk zum Jubiläum

Der Starnberger Bildungs- und Freizeitclub „Club 80“ des Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) feiert in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums bekam er ein neues Logo geschenkt – von Mediendesigner Daniel Schwaiger. Der jobbt im Cafe „Absofort“ und kennt die Mitglieder von dem monatlichen Stammtisch.
Geschenk zum Jubiläum
Für eine faire Behandlung

Für eine faire Behandlung

Solidarität und uneingeschränkte Unterstützung demonstrierten Akteure der Musikschule Inning und Schirmherr Bürgermeister Werner Röslmair. Anlässlich des bedrohten Kinderdorfes Littlesmile auf Sri Lanka gaben sie ein Konzert im Haus der Vereine.
Für eine faire Behandlung
Informationen von A bis Z

Informationen von A bis Z

Die Gemeinde Gau- ting hat eine neue Informationsbroschüre aufgelegt, die ab sofort an alle Haushalte verteilt wird. Außerdem liegt sie am Informationsschalter des Rathauses aus. Bürgermeisterin Brigitte Servatius, Charlotte Rieboldt (Bereich Öffentlichkeitsarbeit), die beiden CSU-Gemeinderätinnen Rosa Strenkert und Eva-Maria Klinger, der 1. Vorsitzende des Gewerbeverbandes und BiG-Gemeinderat Wolfgang Meiler sowie die freiberufliche Art-Directorin Jutta Costantini präsentierten vergangenen Freitag nun das 73 Seiten starke Heft der Presse.
Informationen von A bis Z
Kostenexplosion bei Jugendhaus

Kostenexplosion bei Jugendhaus

Deutlich mehr Geld muss die Gemeinde für die Sanierung der alten Villa an den Bahngleisen in die Hand nehmen – wenn sie ihr Versprechen halten und den Herrschinger Jugendlichen eine neue, dauerhafte Bleibe schaffen möchte. So viel vorweg: Die Kommune hält, was sie im Frühjahr versprochen hat. Doch die ursprünglich veranschlagten 200.000 Euro für die Renovierung haben sich nahezu verdreifacht, wie der Gemeinderat nach der Sommerpause erfahren musste.
Kostenexplosion bei Jugendhaus
"Große" Seeanbindung: Starnberger Stadträte nehmen Abschied vom 53-Millionen-Euro-Projekt

"Große" Seeanbindung: Starnberger Stadträte nehmen Abschied vom 53-Millionen-Euro-Projekt

Die „große“ Seeanbindung ist wohl erst einmal vom Tisch: Bei ihrer Sitzung in der vergangenen Woche verabschiedeten sich die Stadträte mit 16:13 Stimmen von dem rund 53-Millionen-Euro-Großprojekt, mit der man Stadt und See optisch näher zueinander bringen wollte. Eine knappe Mehrheit stimmte für einen FDP-Antrag: Dieser sieht vor, den behindertengerechten Ausbau des Bahnhof Sees zu beantragen – noch bevor die Zahl der Gleise verringert ist.
"Große" Seeanbindung: Starnberger Stadträte nehmen Abschied vom 53-Millionen-Euro-Projekt
Zuwachs bei der Polizei

Zuwachs bei der Polizei

Die Polizeiinspektion Starnberg hat erneut Zuwachs bekommen: Insgesamt fünf „Neue“ haben am 1. September ihren Dienst in der Kreisstadt angefangen.
Zuwachs bei der Polizei

Weiteres halbes Jahr für den Bürgerbus

Nur die Verbindung zwischen Breitbrunn und Herrsching ist nach dem Probebetrieb zur Einführung eines Bürgerbusses übrig geblieben. Während diese Tour gut genutzt wird, konnten die Fahrgäste von und nach Wartaweil und Widdersberg an einer Hand gezählt werden. Nach dem Beschluss vom vergangenen Juli, nur noch die Linie Breitbrunn zu bedienen, geht es jetzt darum, wer den Bus betreiben soll und ob es dafür auch einen Zuschuss gibt.
Weiteres halbes Jahr für den Bürgerbus
Unverständnis über Neiddiskussion

Unverständnis über Neiddiskussion

Was Gilching verschmähte, wurde in Gauting mit Handkuss aufgegriffen: Einstimmig sprach sich der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung für das Aldi-Logistikzentrum aus. Nun sollen Verhandlungen mit dem Discounter geführt werden.
Unverständnis über Neiddiskussion
Rotary Club plant Rundwanderweg um den Wörthsee

Rotary Club plant Rundwanderweg um den Wörthsee

Der Rotary Club Wörthsee plant einen Rundwanderweg um den Wörthsee, den es bisher so nicht gibt. Über die Idee informierten in der jüngsten Ratssitzung die beiden RC-Wörthsee Mitglieder Joachim Muffler und Albrecht von Schrader-Beielstein.
Rotary Club plant Rundwanderweg um den Wörthsee