Ressortarchiv: Starnberg

Perchalla lädt zum 9. Mal zur Garde-Revue in die Schlossberghalle

Perchalla lädt zum 9. Mal zur Garde-Revue in die Schlossberghalle

Perchalla lädt zum 9. Mal zur Garde-Revue in die Schlossberghalle
Zum 9. Mal große Garde-Revue in der Schlossberghalle

Zum 9. Mal große Garde-Revue in der Schlossberghalle

Zum 9. Mal große Garde-Revue in der Schlossberghalle
Hoch das Bein

Hoch das Bein

Zum 9. Mal hat die Starnberger Faschingsgesellschaft Perchalla im großen Saal der Schlossberghalle ihre Garderevue veranstaltet - mit zahlreichen Gastgarden und vor vollbesetzten Rängen. Insgesamt 293 Aktive haben ihre  Programme präsentiert. kb
Hoch das Bein
Perchalla besucht den Kreisboten

Perchalla besucht den Kreisboten

Einen Tag nach der Verleihung des Seerosenordens stattete die Garde der Faschingsgesellschaft Perchalla der Geschäftsstelle des Starnberger Kreisboten ihren narrischen Besuch ab. Nach Ordensverleihung und Tanz gabs Krapfen und Prosecco - wie sich das in Starnberg eben gehört. kb
Perchalla besucht den Kreisboten
Pöckinger Faschingsclub besucht den Kreisboten

Pöckinger Faschingsclub besucht den Kreisboten

Eine schöne Tradition: Wie in jedem Jahr hat auch heuer wieder der Pöckinger Faschingsclub der Starnberger Kreisboten-Geschäftsstelle am Rosenmontag einen Besuch abgestattet. Nach einer kleinen Brotzeit machte sich die Truppe auf zum nächsten Termin im Landkreis. kb
Pöckinger Faschingsclub besucht den Kreisboten
Der Gilchinger Stephan Schludi ist Musiker und Liedermacher aus Passion

Der Gilchinger Stephan Schludi ist Musiker und Liedermacher aus Passion

Gilching – War jetzt die Zeit früher tatsächlich besser oder ist es grundsätzlich so, dass die ältere Generation alles besser findet, was früher einmal war? „Nicht besser, aber die Menschen waren aufmerksamer“, sagt Stephan Schludi.
Der Gilchinger Stephan Schludi ist Musiker und Liedermacher aus Passion
Breitbrunner Vereine bekommen ihren lang ersehnten Mehrzwecksaal

Breitbrunner Vereine bekommen ihren lang ersehnten Mehrzwecksaal

Breitbrunn – Im Anschluss an die diesjährige Ortsteilversammlung übergab Bürgermeister Christian Schiller offiziell den neuen und barrierefreien Mehrzwecksaal im Feuerwehhaus Breitbrunn seiner Bestimmung. Der neue Saal wird künftig von den Breitbrunner Vereinen genutzt und bietet Platz für über 100 Personen.
Breitbrunner Vereine bekommen ihren lang ersehnten Mehrzwecksaal
Seefeld: Vater (48) bleibt insgesamt 15.000 Euro Unterhalt für Tochter (19) schuldig 

Seefeld: Vater (48) bleibt insgesamt 15.000 Euro Unterhalt für Tochter (19) schuldig 

Seefeld – Die 19-jährige Tochter mochte ihrem Erzeuger im Gerichtssaal nicht ins Gesicht schauen: Den Vater (48), am Starnberger Amtsgericht wegen Verletzung der Unterhaltspflicht angeklagt, hatte die mittlerweile volljährige junge Frau aus Seefeld selber angezeigt, nachdem er ihr in der Vergangenheit bis zu 15.000 Euro an Unterhalt schuldig geblieben war.
Seefeld: Vater (48) bleibt insgesamt 15.000 Euro Unterhalt für Tochter (19) schuldig 
Andechs: Mieterin beleidigt Vermieterin als "Drogen-Junkie"

Andechs: Mieterin beleidigt Vermieterin als "Drogen-Junkie"

Andechs – Als „drogensüchtiger Junkie“ soll eine 45-jährige Frau im Mai 2016 ihre damalige Vermieterin beschimpft haben – als es nach erfolgter Strafanzeige jetzt zur Verhandlung am Starnberger Amtsgericht kam, gingen die Versionen ziemlich auseinander.
Andechs: Mieterin beleidigt Vermieterin als "Drogen-Junkie"
Lärm am See: Weßling setzt auf Sicherheitsdienst

Lärm am See: Weßling setzt auf Sicherheitsdienst

Weßling – Weßlings Seeanwohner sind doppelt gestraft: Hinter ihnen fahren die Autos lärmend über die Hauptstraße und vor ihnen lärmen regelmäßig Jugendliche, die zuvor mit der S-Bahn angereist sind, im Supermarkt Bier gekauft haben und dann die Anwohner mit Ghettoblaster und Partylaune bis nach Mitternacht beschallen.
Lärm am See: Weßling setzt auf Sicherheitsdienst
Was will ich eigentlich werden?

Was will ich eigentlich werden?

Herrsching - Es war wieder einmal so weit: Die Realschule Herrsching lud Schülerinnen, Schüler und Eltern zum Berufsinformationsabend. 66 Unternehmen vom Handwerk über Handelsunternehmen oder Produktionsfirmen hatten vielversprechende Lehrstellen und Praktikumsstellen für die angehenden Schulabgänger mitgebracht - und so manch einer hat hier in der Vergangenheit schon seine Berufung gefunden. In der Mittwochsausgabe vom Starnberger Kreisboten berichten wir ausführlich über den Abend. Von Kreisbote
Was will ich eigentlich werden?
Tutzing: Vierfach vorgeahndeter Schwarzfahrer kommt erneut mit Geldstrafe davon

Tutzing: Vierfach vorgeahndeter Schwarzfahrer kommt erneut mit Geldstrafe davon

Tutzing – Ein wegen Schwarzfahrens in insgesamt 16 Fällen seit 2011 bereits vierfach vorgeahndeter Mann aus Tutzing musste sich am Starnberger Amtsgericht erneut wegen „Leistunsgerschleichung“ verantworten: „Ihnen ist schon klar, dass das für Sie immer teurer wird?“, leitete Richterin Brigitte Braun die Verhandlung ein.
Tutzing: Vierfach vorgeahndeter Schwarzfahrer kommt erneut mit Geldstrafe davon
Gesine Schwan beim Empfang der Starnberger Kreis-Grünen  

Gesine Schwan beim Empfang der Starnberger Kreis-Grünen  

Weßling – Kleine Lichtblicke in rauen Zeiten lieferte beim Neujahrsempfang der Kreis-Grünen die Politikwissenschaftlerin, Präsidentin der Universität Viadrina Frankfurt/Oder, SPD-Politikerin und zweimaligen Kandidatin für das Bundespräsidentenamt Gesine Schwan. Rund 150 Besucher wollten im Weßlinger Pfarrstadel wissen, wie das gesellschaftliche Leben der Zukunft aussehen könnte.
Gesine Schwan beim Empfang der Starnberger Kreis-Grünen  
Starnberger Ideenwerkstatt soll Lösungen bringen

Starnberger Ideenwerkstatt soll Lösungen bringen

Starnberg – Unter dem Titel „Wie wird unsere Innenstadt zum Star?“ hat die Rathausverwaltung eine Ideenwerkstatt initiiert und zwar von Dienstag, 7., bis Donnerstag, 9. März, in der Schlossberghalle. Und Bürgermeisterin Eva John hofft dabei auf eine rege Beteiligung der Starnberger.
Starnberger Ideenwerkstatt soll Lösungen bringen
Tutzinger wickelte Erotik-Chats im Internet über Fremd-Adressen ab

Tutzinger wickelte Erotik-Chats im Internet über Fremd-Adressen ab

Tutzing - Der Mann war 2015 schon einmal wegen 38 Fällen des „Computer-Betrugs“ zu einer 18-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden, diese war aber widerrufen und in eine Vollzugsstrafe umgewandelt worden, weil er die 1.500 Euro Geldauflage nicht bezahlt hatte. Nun saß er wegen weiterer vier Fälle gleichen Delikts erneut vor Gericht und verlas eine emotional gefärbte Erklärung des Bedauerns.
Tutzinger wickelte Erotik-Chats im Internet über Fremd-Adressen ab
In Pension: MS Utting zieht vom Ammersee auf Eisenbahnbrücke um

In Pension: MS Utting zieht vom Ammersee auf Eisenbahnbrücke um

Stegen - Dass die MS Utting nicht verschrottet wird, verdankt sie Daniel Hahn, der sich mit seinem Verein „Wannda“ dem Ammersee-Dampfer angenommen hat. In einer spektakulären Transport-Aktion wurde der Dampfer aus dem See gehievt und in der Nacht auf Mittwoch, 22. Februar, nach München-Sendling gefahren. Dort findet die MS Utting fortan ein neues Zuhause – auf einer Eisenbahnbrücke. Mehr dazu auch auf www.kreisbote.de/landsberg
In Pension: MS Utting zieht vom Ammersee auf Eisenbahnbrücke um
Eindeutige Entscheidung: Ja zum B2-Tunnel Starnberg!

Eindeutige Entscheidung: Ja zum B2-Tunnel Starnberg!

Starnberg – Es ist das Thema, das die Starnberger seit gut drei Jahrzehnten beschäftigt: Verkehrslösung durch Umfahrung oder B2-Tunnel? Am vergangenen Montag fiel im voll besetzten großen Saal der Schlossberghalle nun eine Entscheidung: mit 19:12 Stimmen votierten die Stadträte nach langer Debatte für den sofortigen Bau des B2-Entlastungstunnels. Zusätzlich soll die Stadtverwaltung umgehend weitere Schritte zur Realisierung einer ortsfernen Umfahrung als Ergänzung zum Tunnel einleiten. Der Antrag wurde gemeinsam von den Fraktionen CSU, SPD, UWG, Grüne, DPF und Teilen der BLS gestellt und entsprechend gestützt. Ein Antrag von Josef Pfister (BMS), nur eine Nord-Ost- Umfahrung zu planen wurde mit 19:12 abgelehnt. Mehr Infos auf www.kreisbote.de/starnberg
Eindeutige Entscheidung: Ja zum B2-Tunnel Starnberg!
Nach fünf Stunden: Ja zum B2-Tunnel Starnberg!

Nach fünf Stunden: Ja zum B2-Tunnel Starnberg!

Starnberg – Die von vielen bereits im Vorfeld als „historisch“ eingestufte Entscheidung ist da: Nach fünfstündiger Beratung sprach sich am Montagabend eine 19:12-Mehrheit im Stadtrat für den sofortigen Bau des B2-Tunnels aus. Wie auf www.kreisbote.de/starnberg berichtet, hatte selbiges bereits am Donnerstagabend nach einer gemeinsamen Sitzung der IHK-Regionalausschuss, Kreishandwerkerschaft, UWS und City Initiative Starnberg gefordert.
Nach fünf Stunden: Ja zum B2-Tunnel Starnberg!
Machtübernahme: Starnberger Perchalla stürmt das Rathaus

Machtübernahme: Starnberger Perchalla stürmt das Rathaus

Starnberg - Die Starnberger Faschingsgesellschaft Perchalla hat die Macht im Rathaus übernommen. Dazu gab es schwungvolle Auszüge aus dem diesjährigen Showprogramm. Und hinterher folgte das historische Votum des Stadtrates zum Bau des B2-Tunnels. Bericht und Bilder aus dem Sitzungssaal natürlich auch bei uns - hier auf www.kreisbote.de/starnberg!
Machtübernahme: Starnberger Perchalla stürmt das Rathaus
Zoff unter Nachbarn auf offener Straße

Zoff unter Nachbarn auf offener Straße

Gauting – Wegen gefährlicher und vorsätzlicher Körperverletzung musste sich eine 53-jährige Frau aus Cham am Starnberger Amtsgericht verantworten. Das tatsächliche Geschehen vom April 2016 in Gauting entpuppte sich in der Hauptverhandlung dann allerdings als etwas harmloser:
Zoff unter Nachbarn auf offener Straße
RTL-Redaktionsleiter kämpft gegen Fahrverbot, von dem er angeblich nichts wusste

RTL-Redaktionsleiter kämpft gegen Fahrverbot, von dem er angeblich nichts wusste

Wörthsee/Hamburg – Eigentlich ging es für einen 43-jährigen Autofahrer aus Hamburg nur um das Abwenden eines einmonatigen Fahrverbots, doch was sich für das Amtsgericht Starnberg und Richterin Brigitte Braun daraus entwickelte, war höchst mühsam und detailintensiv:
RTL-Redaktionsleiter kämpft gegen Fahrverbot, von dem er angeblich nichts wusste
Mit dem AZUBI+ findest Du einen Ausbildungsplatz im Landkreis Starnberg

Mit dem AZUBI+ findest Du einen Ausbildungsplatz im Landkreis Starnberg

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Lehrkräfte und Ausbilder, zum ersten Mal legen wir dem Starnberger Kreisboten das AZUBI+ bei – also Dein ganz persönliches, regionales Ausbildungsprogramm.
Mit dem AZUBI+ findest Du einen Ausbildungsplatz im Landkreis Starnberg
Oma (82) wegen Beihilfe zu Betrügerei des Enkels zu 600 Euro Geldstrafe verurteilt

Oma (82) wegen Beihilfe zu Betrügerei des Enkels zu 600 Euro Geldstrafe verurteilt

Gilching – Nun musste sich auch noch die Oma vor Gericht verantworten: Weil ihr 21-jähriger, bereits einschlägig vorbestrafter Enkel für Internet-Betrügereien im Jahr 2016 Konto, Namen und Adressdaten der 82-jährigen Rentnerin aus Gilching benutzt hatte, wurde die alte Dame am Starnberger Amtsgericht wegen Betruges angeklagt.
Oma (82) wegen Beihilfe zu Betrügerei des Enkels zu 600 Euro Geldstrafe verurteilt
„Cinderella und der grüne Schuh“

„Cinderella und der grüne Schuh“

Sie sind nicht nur bezaubernd, sondern auch richtig gut: Diesmal steht auf dem Programm der Ammerseer Theaterzwerge „Cinderella und der grüne Schuh“ von Manfred Hinrichs - nichts wie hin! Aufführungen sind im Saal des Andechser Hofs Samstag und Sonntag am 18. und 19. Februar jeweils um 16 Uhr. Weitere Informationen unter: www.ammerseer-theaterverein.de oder bei Facebook unter „Ammerseer Theaterzwerge“.
„Cinderella und der grüne Schuh“
Starnberger Wirtschaft: B2-Tunnel jetzt 

Starnberger Wirtschaft: B2-Tunnel jetzt 

Starnberg – Die Starnberger Wirtschaft erhöht den Druck auf den Stadtrat vor der Sitzung am Montagabend (18.30 Uhr, Großer Sitzungssaal in der Schlossberghalle). Nach einem gemeinsamen Treffen am Donnerstagabend auf Initiative des IHK-Regionalausschusses mit Kreishandwerkerschaft, UWS und City Initiative Starnberg fordern die Unternehmer umgehend den Bau des B2-Tunnels.
Starnberger Wirtschaft: B2-Tunnel jetzt 
Stallpflicht für Geflügel bleibt besten

Stallpflicht für Geflügel bleibt besten

Landkreis – Wegen der weiten Verbreitung des Vogelgrippevirus H5N8 bei Wildvögeln besteht für Nutzgeflügelbestände nach wie vor ein hohes Eintragsrisiko. Die bayernweite Stallpflicht bleibt daher bis auf weiteres Bestehen. Das Veterinäramt wird die Einhaltung in den kommenden Wochen verstärkt kontrollieren.
Stallpflicht für Geflügel bleibt besten
Herrschings Volleyball Bundesligist stellen Pläne für eigene Event Arena vor

Herrschings Volleyball Bundesligist stellen Pläne für eigene Event Arena vor

Herrsching – Event-Arena, Multifunktionshalle, Tragluftarena – die Volleyballer des TSV Herrsching brauchen dringend eine eigene Spiel- und Trainingsstätte. Am Montagabend stellte die Club-Spitze fertig ausgearbeitete Pläne vor, wie die Arena samt Umfeld aussehen könnte. In nichtöffentlicher Sitzung möchten die Volleyballer mit dem Gemeinderat im April die Grundstücksfrage klären.
Herrschings Volleyball Bundesligist stellen Pläne für eigene Event Arena vor
Per E-Jets auf Luftstraßen fahren: Prototyp ist startklar

Per E-Jets auf Luftstraßen fahren: Prototyp ist startklar

Gilching – Die Welt und damit auch die Menschheit stehen an einem Scheideweg. Einerseits zählen Solidarität und die so genannte Willkommenskultur. Andererseits nimmt die Ellenbogenmentalität überhand. Erfrischend ist da ein Besuch bei „Lilium“ im ASTO-Park, wo das Miteinander einen hohen Stellenwert einnimmt.
Per E-Jets auf Luftstraßen fahren: Prototyp ist startklar
Erbschaftsstreit in Stockdorf: War es Erpressung?

Erbschaftsstreit in Stockdorf: War es Erpressung?

Stockdorf – Ein mindestens 16 Jahre schwelender Erbschaftsstreit in Stockdorf ums Elternhaus eines Geschwisterpaares führte jetzt am Starnberger Schöffengericht zu einem Strafprozess wegen versuchter Erpressung – das seit 2011 laufende Verfahren gegen drei Angeklagte wurde gegen Geldauflagen zwischen 2.000 und 4.000 Euro erst jetzt vorläufig eingestellt, der eigentliche Erbstreit war bereits 2014 beendet worden.
Erbschaftsstreit in Stockdorf: War es Erpressung?
Ausgebüxte Kälber wieder im Stall

Ausgebüxte Kälber wieder im Stall

Hausen - Nach zwölf Tagen auf der Flucht sind jetzt auch die letzten Kälber von Hausen (Landkreis Starnberg) wieder im Stall. Sogar den Betrieb der S6 stellten die abenteuerlustigen Kälber gehörig auf den Kopf
Ausgebüxte Kälber wieder im Stall
Lebensgefährtin in Seefeld krankenhausreif geschlagen

Lebensgefährtin in Seefeld krankenhausreif geschlagen

Seefeld - Am Valentinstag gegen 6.30 Uhr erschien in einer Bäckerei in Seefeld eine 38-jährige Frau die angab, von ihrem Lebensgefährten misshandelt worden zu sein. Sie hatte blaue Flecken im Gesicht und Oberkörper und Verletzungen an der Hand.
Lebensgefährtin in Seefeld krankenhausreif geschlagen
Diskussion um die Altersgrenze

Diskussion um die Altersgrenze

Gilching – Für Gilchings Kinder und Jugendliche in der Gemeinde Gilching soll ein zweiter Treffpunkt eingerichtet werden. Dafür stehen die frei gewordenen Räume der ehemaligen Rathaus-Bücherei zur Verfügung.
Diskussion um die Altersgrenze
22-Jähriger belästigt Frauen massiv

22-Jähriger belästigt Frauen massiv

München - Nachdem der Bundespolizei am Sonntagmorgen Übergriffe eines Mannes gemeldet wurden, der Reisende am S-Haltepunkt Marienplatz belästigen soll, erkannten Beamte nach Zuschaltung der Videokameras wie ein Mann, zwei Frauen massiv sexuell belästigte.
22-Jähriger belästigt Frauen massiv
Feuerlöscher in S-Bahn entleert

Feuerlöscher in S-Bahn entleert

Starnberg - Ein bisher unbekannter Täter entleerte bereits am 18. November 2016 in der S6 kurz vor dem Haltepunkt Starnberg Nord einen Feuerlöscher in der S-Bahn. Die Bundespolizei sucht immer noch nach Zeugen.
Feuerlöscher in S-Bahn entleert
Jugendlicher rempelt Streife

Jugendlicher rempelt Streife

Wörthsee/München - Ein 17-Jähriger, der am Sonntagmorgen im Ostbahnhof grundlos eine uniformierte Streife der Bundespolizei absichtlich angerempelt und bei seiner Flucht einen Beamten verletzt hatte wurde wenig später festgenommen.
Jugendlicher rempelt Streife
Junges Pärchen als Serieneinbrecher

Junges Pärchen als Serieneinbrecher

Starnberg - Nach der Festnahme eines Pärchens konnte ein aktueller Einbruch und eine Serie von sieben Einbrüchen geklärt werden. Die beiden Starnberger, sie ist 21 Jahre alt und Fachverkäuferin, er ist 19 Jahre alt und Verkäufer, wurden in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in Starnberg vom Geschädigten beim Einbruchsversuch in einer Bäckerei überrascht.
Junges Pärchen als Serieneinbrecher
"Die Arbeit geht jetzt erst richtig los"

"Die Arbeit geht jetzt erst richtig los"

Weßling – Es hätte auch passieren können, dass sich der vor vier Jahren gegründete Verein „Verkehrsberuhigung für Weßling“ auflöst, der das Bürgerbegehren für die Umgehungsstraße in Sonderbaulast ins Leben gerufen hatte.
"Die Arbeit geht jetzt erst richtig los"
Wasserwachtler suchen Aktive

Wasserwachtler suchen Aktive

Inning – Die Wasserwacht des BRK (Bayerischen Roten Kreuz) hat nicht nur im Sommer alle Hände voll zu tun, sondern auch im Winter, wenn etwa Schlittschuhläufern auf den Seen und Gewässern im Landkreis Einbruch droht.
Wasserwachtler suchen Aktive
Noch Mitstreiter gesucht

Noch Mitstreiter gesucht

Gauting – Im Gautinger Öko & Fair Umweltzentrum haben sich vor etwa einem Jahr einige Bienenfreunde, Permakulturisten und Imker zu einer „Solidarischen Imkerei“ (Solims) im Würmtal zusammengeschlossen. Die mittlerweile neun Teilnehmer um Imkerin Claudia Kraft konnten nun ein erstes Resümee ziehen.
Noch Mitstreiter gesucht
Belohnung für Blutspender

Belohnung für Blutspender

Landkreis – Diese Aktion hat sich für alle Beteiligten mehr als gelohnt: der BRK-Kreisverband freute sich über eine hohe Anzahl Blutspenden und die Teilnehmer, die dafür gesorgt haben, über ein 30 Liter Fass mit Inhalt nach Wahl. Genau genommen handelte es sich dabei um eine Art Siegprämie.
Belohnung für Blutspender
Garagenbrand an der Planegger Karlstraße

Garagenbrand an der Planegger Karlstraße

Planegg - In den frühen Morgenstunden am heutigen Donnerstag kam es gegen kurz nach 7 Uhr zu einem Brand in einer Garage an der Planegger Karlstraße. Die Freiwillige Feuerwehr Planegg rückte mit insgesamt vier Fahrzeugen aus. Sofort wurden mehrere C-Rohre von Einsatzkräften unter umluftunabhängigen Atemschutzgeräten vorgenommen um die Flammen zu bekämpfen. Die Brandfahndung der Polizei ermittelt.
Garagenbrand an der Planegger Karlstraße
Nikolaus Högel gewinnt Publikumspreis

Nikolaus Högel gewinnt Publikumspreis

Hochstadt – „A achtmassige Kejnarin / schiabt durch d’Leit / wia da Raddampfa / durchn Ammasee / näbehornmassig / pressts ihr „Obacht“ naus.“ Erkannt?
Nikolaus Högel gewinnt Publikumspreis
Ursula von Leyen betont Geschlossenheit der Union

Ursula von Leyen betont Geschlossenheit der Union

Andechs – Der abendliche Stau in der Kreisstadt Starnberg war auch in Andechs beim Neujahrsempfang der Kreis-CSU ein Top-Thema. Während Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen pünktlich auf dem Heiligen Berg erschienen war, quälte sich die Europa-Abgeordente Angelika Niebler durch Starnbergs verstopfte Straßen.
Ursula von Leyen betont Geschlossenheit der Union
Üble Masche: Aktfotos statt Portraitbilder

Üble Masche: Aktfotos statt Portraitbilder

Gilching – Die Masche eines 54-jährigen Fotografen aus Gilching war offenbar stets die gleiche: Via Facebook kontaktierte er junge Frauen für ein Foto-Shooting in seinem “Studio“, welches sich dann allerdings als Privatwohnung entpuppte.
Üble Masche: Aktfotos statt Portraitbilder
Einsatztaucher übten Ernstfall

Einsatztaucher übten Ernstfall

Wörthsee - Unter Anleitung und fachlicher Aufsicht des Bezirkstauchrefrenten Thorsten Lück und des Tauchausbilders der DLRG Pöcking-Starnberg, Markus Wiedergrün, gingen die DLRG-Einsatztaucher am Wörthsee unter Eis. Da wegen der Eisdecke kein direkter Aufstieg nach oben möglich und der Einsatz bei starker Kälte zusätzlich fordernd ist, wird besonders vorsichtiges und bedachtes Verhalten trainiert. Ein Realszenario für den zeitkritischen Einsatz der DLRG-Einsatztaucher unter Eis ist zu Beispiel die Suche nach einer im Eis eingebrochenen Person, die bereits unter die Eisdecke geraten ist.
Einsatztaucher übten Ernstfall
Starnberger Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen 2017

Starnberger Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen 2017

Starnberg - Am letzten Tag der diesjährigen Eisbahnsaison auf dem Starnberger Kirchplatz wurde es noch einmal richtig spannend: Zum vierten Mal fanden die Starnberger Stadtmeisterschaften im Eisstockschießen statt.
Starnberger Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen 2017
Von der Leyen beschwört Gemeinsamkeiten

Von der Leyen beschwört Gemeinsamkeiten

Der Neujahrsempfang des CSU-Kreisverbands ist mittlerweile ein gesellschaftliches Großereignis - was natürlich auch an den Gästen liegt, die von den CSU-Vorderen im Landkreis auf den Heiligen Berg nach Andechs eingeladen werden. In diesem Jahr stattete die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen den Christsozialen im Fünfseenland einen Besuch ab. Rund 500 Gäste drängten in den Festsaal des Glostergasthofs. Und von der Leyen: Sie beschwor die Gemeinsamkeiten zwischen den Unionsschwestern. po
Von der Leyen beschwört Gemeinsamkeiten
Sexuelle Belästigung: Tatverdächtiger festgenommen

Sexuelle Belästigung: Tatverdächtiger festgenommen

Herrsching/München - Bundespolizei sucht nach mehreren Geschädigten sexueller Belästigung. Festnahme eines Tatverdächtigen 23-Jährigen. Die Bundespolizei bittet von der sexuellen Belästigung betroffene Frauen unter der Rufnummer 089/515550-111 um Kontaktaufnahme.
Sexuelle Belästigung: Tatverdächtiger festgenommen
Frau erstochen: Täter hat sich gestellt

Frau erstochen: Täter hat sich gestellt

München - Nach einem Streit hat ein 27-Jähriger seine 33-jährige Lebensgefährtin getötet. Der Vorfall ereignete sich am gestrigen Montag in der Zeit zwischen 17 und 17.20 Uhr in München-Freimann. Der Täter flüchtete zunächst, stellte sich dann jedoch am Dienstag gegen 12.30 Uhr auf einer Münchner Polizeistation.
Frau erstochen: Täter hat sich gestellt
Unserer Vergangenheit verschrieben

Unserer Vergangenheit verschrieben

Schlagenhofen – Noch herrscht Ruhe im Inninger Ortsteil Schlagenhofen. Die Zeit scheint, dort oberhalb des Wörthsees, stehen geblieben zu sein. Erst im Mai rückt das wenige Häuser und Bauernhöfe zählende Dorf ins Zentrum des Geschehens. Dann nämlich wird groß der 775. Geburtstag gefeiert.
Unserer Vergangenheit verschrieben