Ressortarchiv: Starnberg

Neuer Rekord: 300 Kandidatinnen beim TrachtenMadl 2017!

Neuer Rekord: 300 Kandidatinnen beim TrachtenMadl 2017!

Neuer Rekord: 300 Kandidatinnen beim TrachtenMadl 2017!
Biotonne sorgt für weniger Restmüll

Biotonne sorgt für weniger Restmüll

Landkreis – Unterm Strich ist man beim Awista mit der im Sommer vergangenen Jahres eingeführten Biotonne zufrieden. Bei der Werkausschusssitzung des Abfallwirtschaftsverbands nannte Agatha Seidenschwang einige Zahlen, die verdeutlichen, welch ein enormer Aufwand mit der Einführung der Biotonne verbunden war und nach wie vor ist.
Biotonne sorgt für weniger Restmüll
Der Erlinger Karl Lechner feierte seinen 60. Geburtstag

Der Erlinger Karl Lechner feierte seinen 60. Geburtstag

Erling - „Nein, die Sechs vor dem Jahrzehnt macht mir nix“, sagt Karl Lechner aus dem Andechser Ortsteil Erling. „Was soll sich auch schon ändern?“ Der umtriebige Familienvater ist das, was man in Bayern gemeinhin ein Urviech nennt.
Der Erlinger Karl Lechner feierte seinen 60. Geburtstag
Thomas Müller ist Mitglied im Golfclub Hohenpähl

Thomas Müller ist Mitglied im Golfclub Hohenpähl

FC Bayern-Profi und Fußballnationalspieler Thomas Müller ist nun auch offiziell das bekannteste Mitglied des Golfclub Hohenpähl. Der populärste Sohn der Gemeinde Pähl spielte nun erstmals als Mitglied auf dem Platz im Fünfseenland bei München zusammen mit seinem Ex-Vereinskollegen Philipp Lahm und Familienmitgliedern.
Thomas Müller ist Mitglied im Golfclub Hohenpähl
Schlagenhofener feierten das 775-jährige Bestehen

Schlagenhofener feierten das 775-jährige Bestehen

Schlagenhofen - Mit einer ungewöhnlichen Musikformation warteten die Veranstalter am Samstag anlässlich des Dorf-Jubiläums in Schlagenhofen auf. Wie berichtet, feierte der Inninger Ortsteil den 775. Geburtstag. Es waren Patres und Mönche aus St. Ottilien die tagsüber mit schmissigen Rhythmen unterhielten.
Schlagenhofener feierten das 775-jährige Bestehen
Tag der offenen Tür bei der FFW Breitbrunn ein voller Erfolg

Tag der offenen Tür bei der FFW Breitbrunn ein voller Erfolg

Breitbrunn - Vorführungen, Kistenklettern, Infostand, kulinarische Schmankerl und vieles mehr lockten am vergangenen Samstag zahlreiche Besucher zum Tag der offenen Tür der Breitbrunner Feuerwehr. Natürlich gab es auch für die Mädchen und Buben Attraktionen und Einblicke in die Jugendfeuerwehr.
Tag der offenen Tür bei der FFW Breitbrunn ein voller Erfolg
Super Stimmung beim Marktsonntag in Starnberg!

Super Stimmung beim Marktsonntag in Starnberg!

Starnberg - Bilderbuchwetter: Strahlender Sonnenschein und hochsommerliche Temperaturen lockten unzählige Besucher am vergangenen verkaufsoffenen Sonntag in die Starnberger Innenstadt. Während außerhalb der Marktsonntags-Flaniermeilen der Ausflugs-Verkehr tobte, herrschte innerhalb der für Autos gesperrten Straßen entspannte Atmosphäre - ganz ohne jede Hektik.
Super Stimmung beim Marktsonntag in Starnberg!
Herrsching/Weßling: Mehrere Gewaltdelikte am Wochenende

Herrsching/Weßling: Mehrere Gewaltdelikte am Wochenende

Landkreis - In der Zeit vom 26. bis 28. Mai kam es im S-Bahngebiet München zu mehreren Gewaltdelikten. Am Freitagabend gegen 20 Uhr erlangte die Münchner Bundespolizei Kenntnis über eine "Messerstecherei" am Bahnhof Herrsching mit sechs Beteiligten.
Herrsching/Weßling: Mehrere Gewaltdelikte am Wochenende
Zweiter Gilchinger Umwelttag stieß auf reges Interesse

Zweiter Gilchinger Umwelttag stieß auf reges Interesse

Gilching – Samenbomben, Bio-Mais und eine Meeresbox standen unter anderem im Fokus des zweiten Umwelttags in Gilching. Zufrieden mit dem Besuch zeigten sich die rund 35 Aussteller sowie Initiator Jan Haas. Eine Wiederholung soll frühestens in zwei Jahren stattfinden.
Zweiter Gilchinger Umwelttag stieß auf reges Interesse
Ja-Wort im Herrschinger Kurparkschlösschen

Ja-Wort im Herrschinger Kurparkschlösschen

Herrsching – „Ich habe sofort gewusst, dass ist die Meine und bin auf sie zugegangen“, erinnert sich Stephan Kutscher aus Herrsching über das erste Treffen mit seiner zukünftigen Frau. Am Pfingstmontag im Jahr 2007 lernte er die Taufkirchenerin Sybille Frisch am Marienplatz in München kennen. Nun haben sich die beiden im Kurparkschlösschen am Ammersee das Jawort gegeben.
Ja-Wort im Herrschinger Kurparkschlösschen
Starnberger Kinderferienprogramm feiert heuer sein 40-jähriges Jubiläum

Starnberger Kinderferienprogramm feiert heuer sein 40-jähriges Jubiläum

Starnberg – „Das Kinderferienprogramm feiert heuer Geburtstag und deshalb haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen“, so Starnbergs Bürgermeisterin Eva John. Zusammen mit Birgit Schneider vom städtischen Jugendreferat und Michaela Hoffstedt, Leiterin des Jugendtreffs Nepomuk, stellte sie am vergangenen Dienstag das Programm anlässlich des 40-jährigen Jubiläums vor.
Starnberger Kinderferienprogramm feiert heuer sein 40-jähriges Jubiläum
Im Rahmen der Aktionswoche "Zu Hause daheim" diskutieren ältere Menschen über Wohnformen

Im Rahmen der Aktionswoche "Zu Hause daheim" diskutieren ältere Menschen über Wohnformen

Gilching – In Gilching leben rund 4.600 Menschen, die älter als 60 Jahre sind. Ihre Fürsprecherin heißt Hanka Schmitt-Luginger, Vorsitzende des Seniorenbeirats. Sie hatte ins Café Andechser eingeladen, um mit Betroffenen über künftige Lebensformen zu diskutieren.
Im Rahmen der Aktionswoche "Zu Hause daheim" diskutieren ältere Menschen über Wohnformen
Bojen und Hinweisschilder informieren über Pfahlbauten vor der Roseninsel

Bojen und Hinweisschilder informieren über Pfahlbauten vor der Roseninsel

Possenhofen – Seit vergangenem Sommer gibt es bereits drei Bojen im Starnberger See, sechs weitere Markierungen kommen nun auf Initiative des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege und in enger Abstimmung mit der Bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen und dem Landratsamt Starnberg dazu.
Bojen und Hinweisschilder informieren über Pfahlbauten vor der Roseninsel
Stadtbücherei Starnberg soll neue Öffnungszeiten bekommen

Stadtbücherei Starnberg soll neue Öffnungszeiten bekommen

Starnberg – Im Mai vergangenen Jahres wurde die Starnberger Bücherei beauftragt, ein Konzept für eine Weiterentwicklung in Richtung Umstieg auf Selbstverbuchung mittels RFID (Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen) zu erstellen - inklusive der Prüfung von bedarfsgerechten Öffnungszeiten und Personaleinsatz. Eigentlich hätte Stadtbüchereileiterin Bettina Degenhart noch etwas Zeit gehabt - gewünscht war damals das dritte Quartal - aber sie schaffte es bereits jetzt, dem Kulturausschuss das neue Konzept zu erläutern.
Stadtbücherei Starnberg soll neue Öffnungszeiten bekommen
Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200

Das sind die Kandidatinnen 101 bis 200
Barrierefreier Ausbau des Tutzinger-Hof-Platzes Starnberg abgeschlossen

Barrierefreier Ausbau des Tutzinger-Hof-Platzes Starnberg abgeschlossen

Starnberg – Einstimmig hatte sich der Starnberger Bauausschuss Ende Juni vergangenen Jahres für einen Antrag der FDP ausgesprochen, den Tutzinger-Hof-Platz barrierefrei umzugestalten. Im Februar hatten die Bauarbeiten begonnen, nun präsentierte Bürgermeisterin Eva John nun das fertige Resultat.
Barrierefreier Ausbau des Tutzinger-Hof-Platzes Starnberg abgeschlossen
Das sind die ersten 100 Kandidatinnen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen

Das sind die ersten 100 Kandidatinnen
Inninger Tennisclub jetzt mit Vergnügungswart

Inninger Tennisclub jetzt mit Vergnügungswart

Inning – „Wir können mehr als nur Tennis!“ Unter diesem Motto geht der Tennisclub Inning ab sofort neue Wege, öffnet sich vermehrt Nicht-Mitgliedern und macht die TC-Mitgliedschaft auch für den Nachwuchs attraktiv. Fortan schalten die Turnierteilnehmer an der Schornstraße nach konzentriertem Spiel nahtlos in den Party-Modus. Denn: „Musik, Tanz, Spaß und Tennis Turniere schließen sich nicht aus“, verkündet die neu gestaltete Homepage (www.tennisclub-inning.de).
Inninger Tennisclub jetzt mit Vergnügungswart
Von der Marke Südtirol lernen

Von der Marke Südtirol lernen

"Da wollen wir auch hin", betonte gwt-Geschäftsführer Christoph Winkelkötter bei der zweitägigen Stippvisite in Meran am vergangenen Wochenende. Denn die Marke Südtirol - die in bunten Farben geschwungene Gebirgskette auf zahlreichen einheimischen Produkten - ist mittlerweile europaweit bekannt. Der Landkreis Starnberg möchte sich ebenfalls eine Marke als Alleinstellungs- und Qualitätsmerkmal geben. In Meran informierte sich eine Delegation um Landrat Karl Roth, gwt und Kreispolitik über den Markenbildungsprozess der Südtiroler. Mehr dazu auch in unserer nächsten Mittwochsausgabe. 
Von der Marke Südtirol lernen
Nach acht Jahren verlässt Finanzchef Tilo Leister Gilching – ein Abschiedsporträt

Nach acht Jahren verlässt Finanzchef Tilo Leister Gilching – ein Abschiedsporträt

Gilching – Man soll bekanntlich aufhören, wenn es am Schönsten ist. Für Thilo Leister, Finanzchef der Gemeinde Gilching, ist der richtige Zeitpunkt gekommen. „Es läuft gerade sehr gut und viele Projekte sind fertiggestellt“, betont er. Nachfolgerin wird laut Bürgermeister Manfred Walter Leisters Stellvertreterin Christina Kaelcke-Gröger.
Nach acht Jahren verlässt Finanzchef Tilo Leister Gilching – ein Abschiedsporträt
Kompensationsmaßnahmen und Artenschutz an der Weßlinger Ortsumfahrung

Kompensationsmaßnahmen und Artenschutz an der Weßlinger Ortsumfahrung

Weßling - Beim Neubau der Weßlinger Ortsumfahrung galt es mit der Umsetzung des Landschaftspflegerischen Begleitplans, die Eingriffe in Natur und Landschaft zu vermeiden. Wo dies nicht möglich war, schaffte das Staatliche Bauamt Weilheim einen entsprechenden Ausgleich.
Kompensationsmaßnahmen und Artenschutz an der Weßlinger Ortsumfahrung
Warmer Geldregen für Mittelschule Gilching

Warmer Geldregen für Mittelschule Gilching

Gilching – Als Gisela Bartá hörte, dass in diesem Jahr ihre Schule ausgewählt wurde, die Jahresspende der ETON GmbH in Empfang zu nehmen, „hätte ich am liebsten Purzelbäume geschlagen“, sagt sie. Mehr noch, als ihr die Höhe der Spende genannt wurde: 15.338 Euro.
Warmer Geldregen für Mittelschule Gilching
Starnberg soll sich als Fair-Trade-Town bewerben und zertifizieren lassen

Starnberg soll sich als Fair-Trade-Town bewerben und zertifizieren lassen

Starnberg – Gegen die Stimme von Klaus Rieskamp (BLS) hat sich der Starnberger Haupt- und Finanzausschuss am Montag für einen Antrag der Grünen ausgesprochen, dass sich Starnberg als Fair-Trade-Town bewerben soll und zertifizieren lässt. Diese Empfehlung muss nun noch den Stadtrat passieren.
Starnberg soll sich als Fair-Trade-Town bewerben und zertifizieren lassen
Condrobs Starnberg: Angebot findet immer mehr Akzeptanz

Condrobs Starnberg: Angebot findet immer mehr Akzeptanz

Landkreis – „Die Versorgung des Landkreises ist unser Auftrag und Job und dem kommen wir gut nach“, so Stefan Wenger, Leiter der Condrobs Abteilungen Starnberg und Landsberg. „Unser Angebot findet immer mehr Akzeptanz.“ Zusammen mit Psychologe Michael Hoffmann und Sozialpädagoge Wolfram Skasa-Weiß stellte er kürzlich den Jahresbericht für 2016 der Suchtberatungsstelle vor.
Condrobs Starnberg: Angebot findet immer mehr Akzeptanz
Kreisboten TrachtenMadl 2017: Unsere Kandidatinnen aus dem Landkreis Starnberg im Überblick

Kreisboten TrachtenMadl 2017: Unsere Kandidatinnen aus dem Landkreis Starnberg im Überblick

Zusammen mit Sedlmeier's Trachtenhof und Daller Tracht sucht der Kreisbote auch heuer wieder das TrachtenMadl. Hier seht ihr unsere bisherigen Kandidatinnen für 2017 aus dem Landkreis Starnberg. 
Kreisboten TrachtenMadl 2017: Unsere Kandidatinnen aus dem Landkreis Starnberg im Überblick
Bierkrone geht an Lena vom Starnberger See

Bierkrone geht an Lena vom Starnberger See

München / Höhenrain – Am Ende hat es doch nicht zum Titel gereicht. Lisa Papperger aus dem Nachbarlandkreis Landsberg nahm's sportlich und gratulierte als erste der neuen Bayerischen Bierkönigin Lena Hochstraßer. Beim großen Finale in der Alten Kongresshalle München gewann die Studentin aus Höhenrain am Starnberger See mit 48,49 Prozent der Stimmen den begehrten Titel. Lisa aus Holzhausen am Ammersee: "Wenigstens geht die Krone in unser schönes Fünf-Seen-Land." Für das Finale hat der veranstaltende Bayerische Brauereibund eine grandiose Wahlnacht organisiert. Alles, was in der Bayerischen Brauereiszene Rang und Namen hat, war vertreten.
Bierkrone geht an Lena vom Starnberger See
"Promoting Africa": Für Paulig kommt Kiehling

"Promoting Africa": Für Paulig kommt Kiehling

Weßling/Breitbrunn – Direkt dort helfen, wo die Not am Größten ist. Unter diesem Motto rief Ruth Paulig 2009 den Verein „Promoting Africa“ ins Leben. Und der erste Schritt in Richtung Freiheit und Unabhängigkeit ist eine abgeschlossene Ausbildung: Das gilt in Deutschland und erst recht in Ländern wie Kenia. „Mit Bildung berufliche Chancen und Perspektiven für afrikanische Jugendliche in ihrem eigenen Land schaffen“ ist ein erklärtes Ziel des Vereins, der in Weßling zu seiner Jahresversammlung zusammengekommen war. 
"Promoting Africa": Für Paulig kommt Kiehling
Gautinger Umweltzentrum Öko & Fair sucht Firmenpaten für Fahrräder

Gautinger Umweltzentrum Öko & Fair sucht Firmenpaten für Fahrräder

Gauting – Wie berichtet, hat das Gautinger Umweltzentrum Öko & Fair in der Würmtalgemeinde einen Fahrradverleih gestartet. „Seit Jahren versuchen wir, uns an die großen Fahrradverleihsystem im Münchner Raum anzudocken“, so Christiane Lüst. Das habe bisher jedoch nicht geklappt und werde wohl auch noch dauern, „bis wir als Außenregion daran angebunden werden und deshalb ergreifen wir jetzt selbst die Initiative“.
Gautinger Umweltzentrum Öko & Fair sucht Firmenpaten für Fahrräder
Verein "Starnberg bleibt oben" hat Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren gestartet

Verein "Starnberg bleibt oben" hat Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren gestartet

Starnberg – Unter dem Titel „Kein Tunnel in Starnberg“ ist die Unterschriftensammlung für ein Bürgerbegehren gestartet, das gemeinsam vom Verein „Starnberg bleibt oben“ und der Bürgerinitiative (BI) „Pro Umfahrung - Contra Amtstunnel“ initiiert wurde. „Wir wollen die Demokratie in Starnberg wieder stärken und den mehrheitlichen Willen der Bewohner unserer Stadt wieder herstellen“, heißt es in der Presseerklärung von „Starnberg bleibt oben“.
Verein "Starnberg bleibt oben" hat Unterschriftensammlung für Bürgerbegehren gestartet
Interview mit Professor Dirk Sander anlässlich des Aktionstages gegen Schlaganfall

Interview mit Professor Dirk Sander anlässlich des Aktionstages gegen Schlaganfall

Tutzing – Anlässlich des Aktionstags gegen den Schlaganfall der Stiftung Deutscher Schlaganfall-Hilfe am vergangenen Mittwoch beantwortet Professor Dirk Sander, Chefarzt der Neurologie an den Benedictus Krankenhäusern Tutzing und Feldafing, fünf Fragen zu diesem Thema.
Interview mit Professor Dirk Sander anlässlich des Aktionstages gegen Schlaganfall
FortSchritt Niederpöcking startet Qualitätsoffensive

FortSchritt Niederpöcking startet Qualitätsoffensive

Niederpöcking - Während die zuständigen Minister in Berlin das Gesetz zur Qualitätsentwicklung in der Kinderbetreuung noch formulieren, hat die FortSchritt gGmbH bereits mit der Qualitätsoffensive begonnen. Der Träger von Kinder- und Heilpädagogischen Tageseinrichtungen hat mit dem Flensburger Träger für Kinder- und Jugenddienste „Adelby 1“ einen Bundesländer übergreifenden Wissenstransfer zur Inklusion vereinbart.
FortSchritt Niederpöcking startet Qualitätsoffensive
Gilching: Deutlicher Protest gegen AfD und André Poggenburg

Gilching: Deutlicher Protest gegen AfD und André Poggenburg

Gilching - Weit über 100 Bürger, Schüler und Lokalpolitiker haben am gestrigen Donnerstag Abend in Gilching gegen eine Veranstaltung der AfD im Schützenhaus demonstriert. Neben Peter Meyer, Schulleiter des Christoph-Probst-Gymnasiums zeigten auch Grünen-Kreisrätin Martina Neubauer, SPD-Kreisvorsitzende Julia Ney sowie die beiden Bundestagskandidaten Kerstin Täubner-Benicke (Grüne) und Christian Winklmeier (SPD) und FDP-Ehrenmitglied Rainer Hange deutlich Flagge gegen Rechts und den AfD-Landesvorsitzenden André Poggenburg, der nach Gilching angereist war.      
Gilching: Deutlicher Protest gegen AfD und André Poggenburg
Europa-Vize Alexander Graf Lambsdorff übt Zuversicht beim Empfang des FDP-Kreisverbands Starnberg

Europa-Vize Alexander Graf Lambsdorff übt Zuversicht beim Empfang des FDP-Kreisverbands Starnberg

Starnberg – „Darum FDP wählen“ lautet das Motto des Frühjahrsempfangs am Sonntagvormittag des Starnberger FDP-Kreisverbandes – und nur wenige Stunden später war klar: Deutschland wählt wieder FDP. Das Wahlprogramm stellte der Vizepräsident des Europaparlaments, Alexander Graf Lambsdorff, auf drei Beine: Freiheit, Sicherheit und Wohlstand.
Europa-Vize Alexander Graf Lambsdorff übt Zuversicht beim Empfang des FDP-Kreisverbands Starnberg
Verein "Experiment" sucht Gastfamilien für internationale Austauschschüler in Starnberg

Verein "Experiment" sucht Gastfamilien für internationale Austauschschüler in Starnberg

Landkreis – Eine andere Kultur kennenlernen, eine Fremdsprache erlernen, sich austauschen - all dies ist bei einem interkulturellen Austausch möglich. Dazu muss man nicht unbedingt weit reisen, sondern kann den Austausch auch im eigenen Zuhause erleben. Mit der gemeinnützigen Austauschorganisation „Experiment“ haben Familien in Starnberg die Gelegenheit, ab September für drei bis elf Monate einen internationalen Gast bei sich aufzunehmen.
Verein "Experiment" sucht Gastfamilien für internationale Austauschschüler in Starnberg
Ottobrunner Audi-Fahrer bricht Ebenhausner Fiat-Ducati-Fahrer in der Ausfahrt Schäftlarn die Nase

Ottobrunner Audi-Fahrer bricht Ebenhausner Fiat-Ducati-Fahrer in der Ausfahrt Schäftlarn die Nase

Berg – Das Drama begann im Bereich Berg auf der Autobahn A 96 und endete deshalb in der Zuständigkeit des Amtsgerichts Starnberg: Ein 48-jähriger Unternehmensberater aus Ottobrunn musste sich dort wegen vorsätzlicher Körperverletzung verantworten, weil er im August 2016 einem 54-jährigen Mann aus Ebenhausen mit einem Fausthieb die Nase gebrochen hatte.
Ottobrunner Audi-Fahrer bricht Ebenhausner Fiat-Ducati-Fahrer in der Ausfahrt Schäftlarn die Nase
11. Wirtschaftspreis wird unter Kommunal-Unternehmen ermittelt

11. Wirtschaftspreis wird unter Kommunal-Unternehmen ermittelt

Landkreis – Kommunale Unternehmen stellen täglich für jeden Landkreis-Bürger 121 Liter frisches Trinkwasser zur Verfügung, erzeugen Jahr für Jahr 70 Milliarden Kilowattstunden Strom und entsorgen 11,5 Millionen Tonnen Abfall. Und das seit über 100 Jahren.
11. Wirtschaftspreis wird unter Kommunal-Unternehmen ermittelt
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017

Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017

Mädels, holt eure Dirndl aus dem Winterschlaf - denn es geht wieder los: Wir suchen gemeinsam mit Sedlmeir's Trachtenhof und Daller Tracht das Kreisbote TrachtenMadl 2017.
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2017
All that Jazz und die berühmten Echotöne

All that Jazz und die berühmten Echotöne

Sonst in der Schlossberghalle, jetzt auf dem Starnberger See unterwegs: All that Jazz präsentiert in guter alter "Das Boot"-Manier Klaus Doldinger & Passport auf der MS Starnberg
All that Jazz und die berühmten Echotöne
Gilchinger Verdienstmedaille an Hildegard Haupt und Diethard Schmilinsky verliehen

Gilchinger Verdienstmedaille an Hildegard Haupt und Diethard Schmilinsky verliehen

Gilching – Mit Hildegard Haupt und Diethard Schmilinsky ist die Liste der Menschen, die für ehrenamtliches Engagement mit der Gilchinger Verdienstmedaille ausgezeichnet wurden, auf 17 Personen angewachsen. Bürgermeister Manfred Walter betonte während der Feierstunde im Oberen Wirt, dass die Kriterien dafür hoch angesetzt seien.
Gilchinger Verdienstmedaille an Hildegard Haupt und Diethard Schmilinsky verliehen
Auf den Spuren von Ludwig und Sisi am Starnberger See / Claudia Wagners neues Buch

Auf den Spuren von Ludwig und Sisi am Starnberger See / Claudia Wagners neues Buch

Starnberg – Wir begeben uns auf Spurensuche: König Ludwig II. und Kaiserin Elisabeth von Österreich – das Schicksal dieser beiden berühmten Mitglieder des bayerischen Herrscherhauses ist auf ewig mit dem Starnberger See verbunden. Die Starnbergerin Claudia Wagner hat über den Märchenkönig und Sisi ein Kinderbuch geschrieben.
Auf den Spuren von Ludwig und Sisi am Starnberger See / Claudia Wagners neues Buch
Verein "Unser Dorf" bietet Hochkarätiges

Verein "Unser Dorf" bietet Hochkarätiges

Weßling – Wenn „Unser Dorf“ zu einer der hochkarätigen Veranstaltung lädt, dann könne man getrost auch alleine hingehen, denn „es ist immer jemand da, den man kennt“, motivierte Brigitte Weiß die über 30 Mitglieder an der Hauptversammlung im Pfarrstadel zur Teilnahme an den kulturellen Events. Denn finanziell gesehen lege der Verein in diesem Bereich drauf, so Weiß. Das „Kino im Pfarrstadel“ gleiche das Minus aus.
Verein "Unser Dorf" bietet Hochkarätiges
Mit Veranstaltungsreihe steigt die gwt in die Markenbildung ein

Mit Veranstaltungsreihe steigt die gwt in die Markenbildung ein

Landkreis – Das Wasser ist ein besonders Merkmal im Fünfseenland, es steht für hochwertiges Trinkwasser, prägt die Landschaft und zieht Wassersportler aller Couleur an. Im Rahmen des Markenbildungsprozesses startet die gwt am 13. Mai mit einer Veranstaltungsreihe zum Thema Region, Wasser, Identität.
Mit Veranstaltungsreihe steigt die gwt in die Markenbildung ein
Geschlossenheit bei der "Herrschinger Insel" und viel Lob für geleistete Arbeit

Geschlossenheit bei der "Herrschinger Insel" und viel Lob für geleistete Arbeit

Herrsching – Die Herrschinger Insel hat bewegte Jahre erlebt: Erst stellte die Gemeinde 2015 wegen angeblich zu hoher Rücklagen die Zuschüsse in Frage, dann traten drei Vorsitzende zurück. Angela Huss übernahm den Vorsitz – und zog sich im September des vergangenen Jahres ebenfalls zurück.
Geschlossenheit bei der "Herrschinger Insel" und viel Lob für geleistete Arbeit
Gravieraktion der Wasserschutzpolizei für Bootseigner am Starnberger See

Gravieraktion der Wasserschutzpolizei für Bootseigner am Starnberger See

Starnberg/Seeshaupt – In einer gemeinsamen Aktion der Wasserschutzpolizei Starnberg, des Segelvereins Oberland in Seeshaupt und des Hamburger Versicherungsmaklers Pantaenius können Bootsbesitzer am kommenden Samstag, 6. Mai, in der Zeit zwischen 10 und 14 Uhr ihre Boote kostenlos, für den Fall eines Diebstahls, mit einer Individualnummer versehen lassen.
Gravieraktion der Wasserschutzpolizei für Bootseigner am Starnberger See
War es Blumen-Frevel?

War es Blumen-Frevel?

War es Vandalismus oder nur ein Vierbeiner, der unter in der Blumenschale vor dem Pilgrim-Denkmal am Starnberger Landratsamt etwas Essbares witterte? Auch Landrat Karl Roth wusste nicht so recht, ob hier nicht jemand seinen eigenen Balkonkasten aufhübschen wollte, die Pflänzchen wurden nämlich nicht herausgerissen, sondern fein säuberlich ausgegraben. Ohne lang zu überlegen legten schließlich gwt-Regionalmanagerin Kathrin Kollmann und ihre Kollegin Isabell Bauch Hand an und pflanzten die Blumen wieder ein. Rund 80 Besucher der Gedenkveranstaltung zum Todesmarsch 1945 zählten Roth und Rainer Hange vom Verein Gegen Vergessen für Demokratie am vergangenen Samstag vor dem Pilgrim-Denkmal. po 
War es Blumen-Frevel?
Spatenstich für den barrierefreien Ausbau des S-Bahnhofs Stockdorf

Spatenstich für den barrierefreien Ausbau des S-Bahnhofs Stockdorf

Stockdorf – „Für die Gemeinde ist es ein wunderbarer Tag, da wir uns den Umbau schon lange wünschen“, so Gautings Bürgermeisterin Brigitte Kössinger. Und ihre Kraillinger Amtskollegin Christine Borst konstatierte: „Auch als Nachbargemeinde partizipieren wir mächtig davon.“ Am vergangenen Donnerstag gab es - aus Sicht der Würmtaler endlich - den Spatenstich zum barrierefreien Umbau des Stockdorfer Bahnhofs. Die Fertigstellung ist zum Fahrplanwechsel am 13. Dezember geplant.
Spatenstich für den barrierefreien Ausbau des S-Bahnhofs Stockdorf
Eins, zwei, drei und auf!

Eins, zwei, drei und auf!

Es blieb genau so lange trocken, bis in vielen Gemeinden und deren Ortsteilen die Burschenschaften die Maibäume aufgestellt hatten. Sehen Sie hier stellvertretend für die vielen Maibaum-Feiern im Landkreis eine Bilderstrecke unserer Mitarbeiterin Michèle Kirner-Bernoulli aus dem Inninger Ortsteil Buch.
Eins, zwei, drei und auf!
Junge Künstler gestalteten des Pausenraum im SOS-Kinderdorf

Junge Künstler gestalteten des Pausenraum im SOS-Kinderdorf

Ammersee – Ein ganz besonderes Geschenk haben vier Jugendliche aus dem SOS-Kinderdorf den Mitarbeitern der Einrichtung gemacht: Sie griffen zu Acrylfarbe und Leinwand und schufen komplett selbständig vier farbenprächtige Bilder für die bislang noch kahlen weißen Wände des Pausenraums. Herausgekommen sind ganz unterschiedliche Gemälde in verschiedenen Stilen, über die sich die Mitarbeiter „jeden Tag freuen“, wie Einrichtungsleiterin Susanne Dillitzer betont.
Junge Künstler gestalteten des Pausenraum im SOS-Kinderdorf
Kurparkschlösschen Herrsching: Barrierefreiheit in weiter Ferne

Kurparkschlösschen Herrsching: Barrierefreiheit in weiter Ferne

Herrsching – Ohne Barrierefreiheit keine öffentliche Nutzung: Der Herrschinger FDP-Gemeinderat und Behindertenbeauftragter Alfred Ploetz verlangt die komplette Schließung des Kurparkschlösschens, wenn der Gemeinderat sich weiterhin weigert, einen barrierefreien Ausbau voranzutreiben. Einen entsprechenden Antrag, der bereits im Vorfeld der Gemeinderatssitzung für Wirbel sorgte, stellte Ploetz am Montag dem Gremium vor.
Kurparkschlösschen Herrsching: Barrierefreiheit in weiter Ferne