Ressortarchiv: Starnberg

Polizei lässt dreisten Falschparker an Starnberger Seepromenade abschleppen

Polizei lässt dreisten Falschparker an Starnberger Seepromenade abschleppen

Starnberg - Kaum laden die Temperaturen zum Flanieren auf der Seepromenade ein, trifft man dort wieder nicht nur Fußgänger, sondern auch Autofahrer an, die trotz der deutlichen Beschilderung im Bereich des dortigen Lokals parken. Am Dienstag mussten die Beamten der Polizeiinspektion Starnberg mehrere Falschparker beanstanden.
Polizei lässt dreisten Falschparker an Starnberger Seepromenade abschleppen
„Tag der Hand“: Sicher Heimwerken und Handverletzungen vermeiden

„Tag der Hand“: Sicher Heimwerken und Handverletzungen vermeiden

In guten Händen: Der „Tag der Hand“ findet dieses Jahr am 1. März 2019 zum zweiten Mal statt und wird bundesweit von der „Deutschen Gesellschaft für Handchirurgie“ (DGH) veranstaltet. Schwerpunkt der aktuellen Kampagne liegt auf der Prävention von Handverletzungen beim Heimwerken und der Information über das Leistungsspektrum der Handexperten.
„Tag der Hand“: Sicher Heimwerken und Handverletzungen vermeiden
Fünfte Auszeichnung in Folge für das Starnberger Gourmetrestaurant Aubergine

Fünfte Auszeichnung in Folge für das Starnberger Gourmetrestaurant Aubergine

Starnberg - Er ist der Oscar der Gastronomie-Branche: Den Michelin-Stern zu „erkochen“ gilt als Königsdisziplin, ihn zu halten als wahre Kunst. Maximilian Moser, Chefkoch des Gourmetrestaurant Aubergine in Starnberg und sein Team haben die renommierte Auszeichnung in diesem Jahr bereits zum fünften Mal in Folge in Empfang genommen.
Fünfte Auszeichnung in Folge für das Starnberger Gourmetrestaurant Aubergine
Gautinger mit über 1,6 Promille hinterm Steuer 

Gautinger mit über 1,6 Promille hinterm Steuer 

Gauting - Am Mittwoch Morgen gegen 3 Uhr erhielt die PI Gauting die Mitteilung über einen Schlangenlinienfahrer in Gauting. Der 22-jährige Gautinger hielt mit seinem BMW vor seiner Wohnung in der Starnberger Straße, erkannte die eintreffenden Polizeibeamten und flüchtete in Haus.
Gautinger mit über 1,6 Promille hinterm Steuer 
Kontroverse Veranstaltung in Wartaweil mit Naturschützern und Landwirten zur Artenvielfalt

Kontroverse Veranstaltung in Wartaweil mit Naturschützern und Landwirten zur Artenvielfalt

Wartaweil – Hinter das Volksbegehren „Artenvielfalt“ stellte sich ganz besonders im Landkreis Starnberg eine überwältigende Mehrheit. Momentan sitzen in Bayern Befürworter und Kritiker des Volksbegehrens an einem Runden Tisch zusammen – und lange bevor die Menschen sich mit ihrer Unterschrift für Artenvielfalt aussprachen, hatte der Bund Naturschutz im Naturschutz- und Jugendzentrum Wartaweil zu einem Landwirtschaftstag geladen.
Kontroverse Veranstaltung in Wartaweil mit Naturschützern und Landwirten zur Artenvielfalt
IHK-Mitglieder sorgen sich um Ausbau der Petersbrunner Straße

IHK-Mitglieder sorgen sich um Ausbau der Petersbrunner Straße

Starnberg – Es ist ein spannendes Thema. Die etwa sieben Jahre andauernden Bauarbeiten zum B2-Tunnel durch die Kreisstadt beschäftigen auch die Mitglieder des IHK-Regionalausschusses Starnberg. Bei ihrer jüngsten Zusammenkunft ließen sie sich von den Bau-Verantwortlichen die Abläufe und die technischen Herausforderungen erklären. Kritik wurde beim Umbau der Petersbrunner Straße laut.
IHK-Mitglieder sorgen sich um Ausbau der Petersbrunner Straße
Bereits zum zehnten Mal lädt die Gemeindebibliothek zum Kraillinger Literaturfrühling

Bereits zum zehnten Mal lädt die Gemeindebibliothek zum Kraillinger Literaturfrühling

Krailling – Vier Erzähler mit vielen spannenden Geschichten verspricht die „Nacht der lebenden Bücher“. Oder ein andermal spielerisch, hintergründige Gedichte und Texte der Herren Ringelnatz und Morgenstern. Ob sich beide jemals begegnet sind? „Von Mut und Angst allein zu reisen“ geht es an einem anderen Abend, und bei der „Langen Nacht der Literatur liest der ehemalige Planegger Bürgermeister Dieter Friedmann aus Werken bayerischer Autoren wie Graf, Dieß und Queri. Außerdem gibt er dem Publikum auch Einblicke in seine eigenen Texte. Alle Literaturfreunde in Krailling und Umgebung können sich wieder auf dem Kraillinger Literaturfrühling freuen.
Bereits zum zehnten Mal lädt die Gemeindebibliothek zum Kraillinger Literaturfrühling
Mehrere Polizeieinsätze bei Veranstaltung im "Waldkeller" bei Starnberg

Mehrere Polizeieinsätze bei Veranstaltung im "Waldkeller" bei Starnberg

Mühlthal - In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es zu zahlreichen Polizeieinsätzen im Waldkeller im Mühlthal. Dort fand bis in die frühen Morgenstunden eine "Veranstaltung" statt. 
Mehrere Polizeieinsätze bei Veranstaltung im "Waldkeller" bei Starnberg
Humorvolle Herren mit große Leidenschaft für Lokomotiven suchen Nachwuchs

Humorvolle Herren mit große Leidenschaft für Lokomotiven suchen Nachwuchs

Landkreis – Wer behauptet, dass nur Kinder mit Eisenbahnen spielen, liegt total daneben. Gut, bei den Herren der Interessengemeinschaft Modelleisenbahn steht nicht das Spielen im Vordergrund, sondern eher die Leidenschaft für die Technik, die Geschichte und die feine Mechanik. Und nein, sie entsprechen nicht dem typischen Klischee eines erwachsenen Modelleisenbahnsammlers: Sie sind weder introvertiert noch humorlos - ganz im Gegenteil!
Humorvolle Herren mit große Leidenschaft für Lokomotiven suchen Nachwuchs
Hund angefahren und liegengelassen

Hund angefahren und liegengelassen

Percha - Heute Vormittag um 11.07 Uhr fuhr ein Fahrer eines Paketlieferdienstes mit seinem Kleintransporter auf ein Betriebsgelände am Schiffbauerweg in Percha. Als das Fahrzeug wieder losfuhr hörte ein Zeuge einen Hund laut aufheulen, weshalb er nach dem Tier sah und es schließlich schwer verletzt auf dem Boden liegend fand.
Hund angefahren und liegengelassen
Brigitte Lenker ist die erste weibliche Feldgeschworene im Landkreis Starnberg

Brigitte Lenker ist die erste weibliche Feldgeschworene im Landkreis Starnberg

Gauting – Sie ist die erste weibliche Feldgeschworene im Landkreis Starnberg: Brigitte Lenker übt seit Mittwoch eines der ältesten Ehrenämter Bayerns aus. Von Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger wurde die Buchendorferin als fünfte Gautinger „Siebenerin” vereidigt.
Brigitte Lenker ist die erste weibliche Feldgeschworene im Landkreis Starnberg
Rangelei zwischen 28-jährigen Mann und einer 16-Jährigen mitten in Starnberg

Rangelei zwischen 28-jährigen Mann und einer 16-Jährigen mitten in Starnberg

Starnberg - Am gestrigen Dienstag (17.46 Uhr) beobachtete eine Starnberger Polizeistreife wie an der Wittelsbacher Straße ein Mann ein Mädchen gegen eine Glasscheibe drückte. Als das Mädchen den Mann wegschubsen wollte, hielt sie der Mann am Arm fest und zog sie wieder zu sich her. Als die beiden die Polizisten erkannten, flüchteten sie in unterschiedliche Richtungen.
Rangelei zwischen 28-jährigen Mann und einer 16-Jährigen mitten in Starnberg
Herrschinger Berufsinformationstag mit 76 heimischen Ausstellern 

Herrschinger Berufsinformationstag mit 76 heimischen Ausstellern 

Herrsching – Der jährliche Berufsinformationstag, der vom Förderverein initiiert wurde, ist seit 2002 eine feste Institution an der Realschule Herrsching und findet seit 17 Jahren immer Ende Februar statt. Inzwischen haben 76 Firmen, Handwerker und weiterführende Schulen für morgen Abend, Donnerstag, 21. Februar, zugesagt.
Herrschinger Berufsinformationstag mit 76 heimischen Ausstellern 
Benjamin Tillig ist neuer Leiter des Starnberger Museums

Benjamin Tillig ist neuer Leiter des Starnberger Museums

Starnberg – Das Starnberger Museum hat einen neuen Leiter. Sein Name ist Benjamin Tillig. Der 37-jährige setzte sich in einem Feld von insgesamt 90 Bewerberinnen und Bewerbern durch. Auch seine Vorstellung vor den Stadträtinnen und Stadträten hatte überzeugt- der Haupt- und Finanzausschuss hatte seiner Einstellung bei der Stadt Starnberg in nichtöffentlicher Sitzung am 7. Januar zugestimmt.
Benjamin Tillig ist neuer Leiter des Starnberger Museums
Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Mit Luftgewehr auf Kind geschossen

Söcking - Am vergangenen Samstag fuhren gegen 14.40 Uhr zwei 13-jährige Buben im Starnberger Ortsteil Söcking im Innenhof eines Anwesens an der Luitpoldstraße 1 mit ihren Tretrollern. Plötzlich verspürte einer der beiden einen brennenden Schmerz am Oberschenkel.
Mit Luftgewehr auf Kind geschossen
Ausstellung in Starnberg beschäftigt sich mit Leben und Überleben mit Behinderung weltweit

Ausstellung in Starnberg beschäftigt sich mit Leben und Überleben mit Behinderung weltweit

Starnberg – Wie leben und überleben Menschen mit Behinderung, deren Schicksal von Konflikten und Krieg geprägt ist? Dieser Frage geht die Fotoausstellung „Barriere:Zonen“, die im Landratsamt Starnberg noch bis Freitag, 22. Februar, zu sehen ist, nach. An diesem letzten Ausstellungstag berichtet der Fotograf der Ausstellung, Till Mayer, um 18 Uhr im Rahmen eines Vortrags von seiner Arbeit und den Bildern.
Ausstellung in Starnberg beschäftigt sich mit Leben und Überleben mit Behinderung weltweit
Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Landkreis – Alexandra Lehne aus Traubing war sichtlich überrascht, als sie beim Parkschein holen, angesprochen wurde. Über die Rose als Dankeschön für „richtiges Parken“ vom Zweckverband Kommunalen Dienstleistungszentrum Oberland (KDZ) hatte sie sich dann umso mehr gefreut. „Das ist eine schöne Aktion“, sagte sie lächelnd.
Rosen für Starnberger "Richtigkparker"
Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Starnberg – Die Heimatbühne Starnberg präsentiert: Liebe ist mehr als ein Wort. Termine sind Freitag, 22., Samstag, 23. und Sonntag, 24. Februar.
Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare
Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Landkreis - Der Landkreis Starnberg steht mit 27,7 Prozent beim Bienen-Volksentscheid an der Spitze aller Landkreise und kreisfreien Städte Bayerns.
Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren
Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Landkreis – Der Countdown läuft: Ende Februar starten die Wettbewerbe „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ in der Region Voralpenland. 105 Teilnehmer präsentieren am 27. und 28. Februar der Jury ihre Projekte. 18 von ihnen stammen aus der Region Starnberg. Sie treten mit insgesamt elf Forschungsarbeiten beim Regionalentscheid an. Die Firma Hoerbiger unterstützt den Wettbewerb bereits zum 15. Mal als Patenunternehmen.
Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz
Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Starnberg - Am gestrigen Dienstag beobachtete nachmittags ein Angestellter einer an der Gautinger Straße ansässigen Firma wie zwei freilaufende Hunde auf der angrenzenden Wiese gemeinsam ein Reh rissen.
Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand
Rund 10.000 Euro für die Clowns ohne Grenzen durch "Joy in Iran"

Rund 10.000 Euro für die Clowns ohne Grenzen durch "Joy in Iran"

Landkreis – Große Freude für die Clowns. Der Dokumentarfilm „Joy in Iran“ von Walter Steffen hat seit seinem bundesweiten Kinostart für sprudelnde Spenden gesorgt. Im Zuge der Kinopräsentationen mit Walter Steffen und den Protagonisten des Films gingen rund 10.000 Euro Spendengelder bei den Clowns ohne Grenzen ein.
Rund 10.000 Euro für die Clowns ohne Grenzen durch "Joy in Iran"
Run auf Starnberger Einheimischenmodell "Am Wiesengrund"

Run auf Starnberger Einheimischenmodell "Am Wiesengrund"

Starnberg – Für die 51 Grundstücke des Einheimischenmodells „Am Wiesengrund“ sind laut Rathaus 318 Bewerbungen abgegeben worden. Bürgermeisterin Eva John gab diese Zahl im Zuge der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Montag bekannt. Die am 25. Januar endende Bewerbungsfrist war seit Dezember gelaufen, die eingegangenen Bewerbungen werden von der Verwaltung nun nach einem Kriterienkatalog abgearbeitet und nach einem vom Stadtrat beschlossenen Punktesystem bewertet. Vermutlich im April entscheidet dieser dann über die Vergabe der Grundstücke, wobei sämtliche Unterlagen anonymisiert behandelt werden.
Run auf Starnberger Einheimischenmodell "Am Wiesengrund"
Gilchinger Schwarzfahrer vor Gericht

Gilchinger Schwarzfahrer vor Gericht

Starnberg/Gilching – Insgesamt 23 Mal wurde Manuel Erhardt ohne Ticket in der S-Bahn beziehungsweise im Regionalverkehr erwischt. Was dem 20-jährigen Gilchinger auch weiter nichts ausmacht, denn er möchte, dass der Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) kostenfrei benutzt werden kann. Der „Gesamtschaden“, den Erhardt laut Staatsanwaltschaft den Verkehrsbetrieben zugefügt hat, beläuft sich auf 127,90 Euro. Am Dienstag musste sich der Aktivist vor dem Amtsgericht Starnberg verantworten – und das nicht zum ersten Mal.
Gilchinger Schwarzfahrer vor Gericht
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden

Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden

Starnberg – Die Kaiser-Wilhelm-Straße in Starnberg behält ihren Namen: Ein entsprechender Antrag der Fraktion Bündnis 90/Grüne, die Straße in „Kurt-Eisner-Straße“ umzubenennen, wurde im Kulturausschuss zwar mit 1:11 abgelehnt, ein Vorschlag der Stadtverwaltung, den Namen des ersten Ministerpräsidenten des Freistaats Bayern, Kurt Eisner, „an anderer Stelle für eine öffentliche Verkehrsfläche zu verwenden“, wurde hingegen einstimmig angenommen.
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Akademie für Politische Bildung in Tutzing lud zum Tag der offenen Tür mit vielen Gästen ein

Akademie für Politische Bildung in Tutzing lud zum Tag der offenen Tür mit vielen Gästen ein

Tutzing – Nach 2012 und 2014 war es wieder soweit: Die Akademie für Politische Bildung öffnete ihre Türen. Etwa 350 interessierte Gäste aus nah und fern kamen, um sich über das Haus und die vielseitige Arbeit zu informieren – und den Münchner Schäfflern beim Tanzen zuzusehen.
Akademie für Politische Bildung in Tutzing lud zum Tag der offenen Tür mit vielen Gästen ein
Weßlinger Gemeinderat möchte Nutzung seiner Liegenschaften am See neu regeln

Weßlinger Gemeinderat möchte Nutzung seiner Liegenschaften am See neu regeln

Weßling – So manch ein Weßlinger träumt davon, sich vor der eigenen Badehütte auf dem Steg am Weßlinger See die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen. Diese befinden sich jedoch teilweise seit mehreren Generationen in gleicher Hand. Der Gemeinderat wollte das in seiner jüngsten Sitzung ändern und allen Weßlingern die Möglichkeit einräumen, einen Steg, eine Boots- oder Badehütte zu pachten. Einstimmig beauftragte das Gremium die Verwaltung damit, „einen Fahrplan zu erstellen mit dem Ziel, von den alten auf neue, möglichst einheitliche Pachtverträge umzusteigen“.
Weßlinger Gemeinderat möchte Nutzung seiner Liegenschaften am See neu regeln
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht

Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht

Weßling – Die Grünen blicken mit „Stolz und Zufriedenheit“ auf das vergangene Wahljahr zurück, wie es Kerstin Täubner-Benicke beim Neujahrsempfang im Weßlinger Pfarrstadl formulierte. Noch nie in der Geschichte der Partei habe man bei einer Landtagswahl im Landkreis 26 Prozent geholt, freute sich die Kreis-Sprecherin.
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden

Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden

Starnberg - Zwei Verletzte forderte ein Verkehrsunfall am Montagvormittag gegen 9.15 Uhr auf der Ortsumgehung Hanfeld.
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden
Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch

Starnberg – Mit Spitze, mit Ärmel oder ohne, mit Träger oder nicht – weiß, champagner, rose oder mit Tattoo-Spitze - den Wünschen einer Braut sind bei Peter und Inga Gantner vom gleichnamigen Brautmodengeschäft keine Grenzen gesetzt.
Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Chefarzt vom Benedictus Krankenhaus Tutzing Dr. Martin Huber-Stentrup gibt Tipps für sicheres Skifahren 

Chefarzt vom Benedictus Krankenhaus Tutzing Dr. Martin Huber-Stentrup gibt Tipps für sicheres Skifahren 

Landkreis - Ob Langlauf oder alpin in den Bergen, auf Skiern, Snowboard oder mit dem Rodel - Sport im Schnee macht Spaß und ist gesund. Doch das Vergnügen hält nicht lange, wenn es zu Stürzen in der Loipe oder auf dem Hang kommt. Wie können Sie Verletzungen vorbeugen und sich auf die Winterferien aktiv vorbereiten? Dr. Martin Huber-Stentrup, Chefarzt der Abteilung „Schulterchirurgie und Sportorthopädie“ am Benedictus Krankenhaus Tutzing ist selbst alpiner Skifahrer, Snowboarder und Langläufer und weiß, wie man sich vor Sportverletzungen besonders beim Wintersport schützen kann. Jetzt hat er in seinem aktuellen „Gesundheitsforum“ zum Thema moderne Schulterchirurgie unter anderem auch über sicheres Skifahren informiert.
Chefarzt vom Benedictus Krankenhaus Tutzing Dr. Martin Huber-Stentrup gibt Tipps für sicheres Skifahren 
Gautinger Gemeindebücherei zieht positive Jahresbilanz für 2018

Gautinger Gemeindebücherei zieht positive Jahresbilanz für 2018

Gauting – Die Gemeindebücherei Gauting blickt zufrieden auf das vergangene Jahr zurück. Die Zahl der „aktiven Nutzer“ konnte um satte elf Prozent erhöht werden. Und auch die verlängerten Öffnungszeiten am Samstag bis 13 Uhr kommen bei den Besucherinnen und Besuchern sehr gut an.
Gautinger Gemeindebücherei zieht positive Jahresbilanz für 2018
Starnberg: Elf Bäume am Burggraben werden gefällt

Starnberg: Elf Bäume am Burggraben werden gefällt

Starnberg - Unterhalb des Schlosses im Bereich des Burggrabens müssen insgesamt elf  Bäume gefällt werden. Einige der Bäume sind nicht mehr stand- und bruchsicher, von ihnen geht eine Gefährdung für Fußgänger aus.
Starnberg: Elf Bäume am Burggraben werden gefällt
Unbekannte brachen in zwei Starnberger Firmengebäude ein 

Unbekannte brachen in zwei Starnberger Firmengebäude ein 

Starnberg - In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen unbekannte Täter in zwei Firmengebäude in der Petersbrunner Straße ein. Zuerst versuchten sie über eine Terrassentür ins Innere des ersten Gebäudes zu gelangen. Als dies nicht gelang, brachen sie eine zweite Tür auf.
Unbekannte brachen in zwei Starnberger Firmengebäude ein 
Starnberger Polizei sucht Unfallgeschädigten

Starnberger Polizei sucht Unfallgeschädigten

Starnberg - Ausnahmsweise einmal nicht den Verursacher, sondern den Geschädigten einer Unfallflucht sucht die Starnberger Polizei nach einem Verkehrsunfall, der sich am gestrigen Mittwoch wohl im Bereich der Oßwaldstraße (Klinikum) ereignet hat.
Starnberger Polizei sucht Unfallgeschädigten
Neue Jugendvertretung bei Gautinger Feuerwehr

Neue Jugendvertretung bei Gautinger Feuerwehr

Gauting – Zum neuen Jugendsprecher der Gautinger Feuerwehr wurde der bisherige Jugendschriftführer Christopher Storm Kaluza gekürt. Ihm zur Seite steht als  Stellvertreter Maximilian März.
Neue Jugendvertretung bei Gautinger Feuerwehr
Perchalla präsentiert sich beim Eiszauber: Kinderfasching am Samstag

Perchalla präsentiert sich beim Eiszauber: Kinderfasching am Samstag

Starnberg - Mit dem kommenden Februarwochenende kommt nun der Fasching in dieser Saison weiter in Schwung und die  Stadt Starnberg wird einmal mehr in eine Faschingshochburg verwandelt - dank der Perchalla!
Perchalla präsentiert sich beim Eiszauber: Kinderfasching am Samstag
Vortrag zum Datenschutz für Starnberger Vereine

Vortrag zum Datenschutz für Starnberger Vereine

Starnberg – Das KoBE für den Starnberger Landkreis lädt am Donnerstag, 14. Februar, um 18 Uhr ins Ilse-Kubaschewski Haus zum Vortrag „Datenschutz für Vereine“ von Rechtsanwalt Florian C.T. Alte.
Vortrag zum Datenschutz für Starnberger Vereine
Ohne Führerschein mit Auto im Schnee stecken geblieben

Ohne Führerschein mit Auto im Schnee stecken geblieben

Gauting - Ein 20-Jähriger aus Hausen fuhr am Dienstagabend mit einem VW Passat von Hausen Richtung Oberbrunn. Dort kam er von der Fahrbahn ab und blieb im Schnee stecken. Da er der deutschen Sprache nicht mächtig war und in der Umgebung auch niemanden kannte, teile er sein Missgeschick einem Bekannten mit, der dann die Gautinger Polizei verständigte. Als die Beamten dem feststeckenden Fahrer helfen wollten, stellten sie fest, dass der junge Mann gar keinen Führerschein hat und der VW nicht zugelassen war. Dies zieht nun weitere Ermittlungen nach sich und gegen den Fahrer sind deshalb nun auch mehrere Strafanzeigen von der Polizei zu bearbeiten.
Ohne Führerschein mit Auto im Schnee stecken geblieben
Kraillinger CSU stellt Nachfolge-Kandidaten für Bürgermeisteramt vor

Kraillinger CSU stellt Nachfolge-Kandidaten für Bürgermeisteramt vor

Krailling – Seit der schweren Erkrankung von Bürgermeisterin Christine Borst und deren Ankündigung, für keine weitere Amtszeit mehr zur Verfügung zu stehen, sucht die CSU Krailling mit ihrem Vorstand und der Fraktion eine Nachfolgerin beziehungsweise einen Nachfolger. Mit Henrik Jörgens scheint dieser Kandidat gefunden zu sein.
Kraillinger CSU stellt Nachfolge-Kandidaten für Bürgermeisteramt vor
MdL Hubert Aiwanger beim Kreisbauerntag in Gilching

MdL Hubert Aiwanger beim Kreisbauerntag in Gilching

Gilching – Als der Kreisbauerntag tagte, hatten bereits etwa 160.000 Bürger in Bayern für das Volksbegehren Artenvielfalt unterschrieben. Starnbergs Kreisverband des Bayerischen Bauernverbandes schlug am Samstag Alarm und forderte die Bürger auf, nicht zu unterschreiben. Prominente Unterstützung bekamen sie von Hubert Aiwanger, der in seiner Rede im Gasthof Widmann von "eiskalter Enteignung" sprach.
MdL Hubert Aiwanger beim Kreisbauerntag in Gilching
Frau aus Wörthsee kommt von Straße ab und überschlägt sich: Grund 1,5 Promille

Frau aus Wörthsee kommt von Straße ab und überschlägt sich: Grund 1,5 Promille

Wörthsee - Am Sonntagabend fuhr eine 46-jährige Frau aus Wörthsee die Wörthseestraße von Steinebach in Richtung Hechendorf. In einem kurzen Waldstück verlor sie die Kontrolle über ihren VW Golf, kam nach rechts von der Straße ab und überschlug sich.
Frau aus Wörthsee kommt von Straße ab und überschlägt sich: Grund 1,5 Promille
Starnberger klaute 51 Red Bull Dosen

Starnberger klaute 51 Red Bull Dosen

Starnberg - Am vergangenen Samstag, gegen 16.30 Uhr, wollte ein 33-jähriger Starnberger einen Verbrauchermarkt, in Starnberg, in der Leutstettener Straße verlassen, als er von dem dortigen Ladendetektiv aufgehalten und angesprochen wurde. Dies nicht ohne Grund, denn wie sich später herausstellte befanden sich in dem mitgeführten Rucksack 51 Dosen Red Bull, im Wert von insgesamt 68,34 Euro. Die Ware wurde einbehalten, Anzeige erstattet. Außerdem wurde dem Dieb ein Hausverbot erteilt.
Starnberger klaute 51 Red Bull Dosen
Einbruch in das Heim der BRK Bereitschaft Herrsching

Einbruch in das Heim der BRK Bereitschaft Herrsching

Herrsching - Am Samstagmorgen wurden die Herrschinger Einsatzkräfte des BRK unschön überrascht: In das Bereitschaftsheim wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag eingebrochen. Die Helferinnen und Helfer schätzen die ungefähre Tatzeit zwischen 19 Uhr am Freitag und 6 Uhr morgens am Samstag. Mit roher Gewalt wurde die Tür aufgebrochen und das Eigentum der Rot-Kreuz-Bereitschaft zerstört. Darüber hinaus wurden im Gebäude auch randaliert und Milch sowie Kakaopulver verstreut. Die Bürotür wurde zerstört und der Türstock muss voraussichtlich ersetzt werden.
Einbruch in das Heim der BRK Bereitschaft Herrsching
Kempfenhausen: Rohrreinigungsdienst verlang über 1000 Euro für zwei Stunden Arbeit

Kempfenhausen: Rohrreinigungsdienst verlang über 1000 Euro für zwei Stunden Arbeit

Starnberg - Am Donnerstag war in einem Anwesen in Kempfenhausen ein Abflussrohr verstopft. Die Bewohner suchten über das Internet einen Rohrreinigungsdienst und wurden über eine Servicenummer zu einer Handynummer umgeleitet. Nach über vier Stunden kam dann ein Mann, der das Abflussrohr reinigte, wofür er über zwei Stunden benötigte. 
Kempfenhausen: Rohrreinigungsdienst verlang über 1000 Euro für zwei Stunden Arbeit
Karl Roth tritt 2020 als Landratskandidat nicht mehr an 

Karl Roth tritt 2020 als Landratskandidat nicht mehr an 

Landkreis - Bei der Sitzung des Kreisvorstandes der CSU informierte Landrat Karl Roth die Mitglieder des Kreisvorstandes, dass er sich nicht für eine weitere Amtszeit als Landrat im März 2020 bewerben zu wolle. "12 Jahre Landrat mit Herz und Leidenschaft, das ist ok. Ich möchte diese spannende und herausfordernde Aufgabe künftig gerne in jüngere Hände legen", so Roth, der heuer seinen 65. Geburtstag feiert. Roth trat 2008 seine erste Amtszeit an und wurde 2014 im ersten Wahlgang wiedergewählt. "Ich werde mich bis Mai 2020 wie bisher weiter voll einbringen und anpacken". 
Karl Roth tritt 2020 als Landratskandidat nicht mehr an 
Herrschinger verpasst Freundin und Unfallzeugen Schlag ins Gesicht

Herrschinger verpasst Freundin und Unfallzeugen Schlag ins Gesicht

Herrsching -  In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, gegen 23.30 Uhr, kam ein BMW im Bereich der Einmündung Seestraße und Zum Landungssteg von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Schaltkasten, der beschädigt wurde. Die noch unbekannte Fahrzeugführerin wollte sich daraufhin vom Unfallort entfernen, nachdem sie den BMW in der Nähe am Fahrbahnrand abgestellt hatte. Sie wurde jedoch von einem Zeugen angesprochen, der den Unfall beobachtet hatte und gebeten auf die Polizei zu warten.
Herrschinger verpasst Freundin und Unfallzeugen Schlag ins Gesicht
Etat 2019 erhält knappe Mehrheit und Eva Johns Alleingänge beim Seebad werden rechtlich überprüft

Etat 2019 erhält knappe Mehrheit und Eva Johns Alleingänge beim Seebad werden rechtlich überprüft

Starnberg – Bürgermeisterin Eva John sieht sich wegen etlicher Auftragsvergaben beim 2018 eröffneten Seebad massiver Kritik ausgesetzt. Eine Stadtratsmehrheit will die Vergaben nun durch die Rechtsaufsicht des Landratsamtes überprüfen lassen, im Falle einiger sogenannter „dringlicher Anordnungen“ zum Seebad im Kosten-Volumen von etwa 1,4 Mio. Euro, die John zwischen 2016 und 2018 am Plenum vorbei erlassen hatte, wurde die Landesanwaltschaft eingeschaltet: John, so der Vorwurf, habe dem Stadtrat besagte Anordnungen nicht, wie in der Satzung vorgeschrieben, zur Entscheidung vorgelegt – die Bürgermeisterin räumte zwar Fehler ein, verteidigte sich zugleich aber damit, sie habe wegen der vom Stadtrat immer wieder beschlossenen Vertagungen so handeln müssen.
Etat 2019 erhält knappe Mehrheit und Eva Johns Alleingänge beim Seebad werden rechtlich überprüft