Ressortarchiv: Starnberg

„Das Lebenszeichen feiern“ - Live-Stream am Ostermontag um 19 Uhr

„Das Lebenszeichen feiern“ - Live-Stream am Ostermontag um 19 Uhr

Landkreis - Der Frühling ist da. Deshalb möchten Elisabeth Carr – KunstRäume am See – und das Duo Grosch/Bublath ihrem treuen Publikum voller Lust einen österlichen Gruß aus der Reihe „Seasonal Concerts“ zusenden. 
„Das Lebenszeichen feiern“ - Live-Stream am Ostermontag um 19 Uhr
Zuhör-Telefon gegen Einsamkeit in der Corona-Pandemie

Zuhör-Telefon gegen Einsamkeit in der Corona-Pandemie

Landkreis - Das Oster-Wochenende steht vor der Tür. Feiertage, an denen sich in normalen Zeiten Familien treffen, Freunde verabreden oder Ausflüge unternommen werden. All das ist in diesem Jahr wieder nicht möglich. Die Corona-Pandemie mit ihren Einschränkungen des öffentlichen und privaten Lebens hat einen großen Einfluss auf die sozialen Kontakte der Menschen. Die vielen Wochen, in denen wir zuhause bleiben und auf vieles verzichten mussten, zehren an den Menschen. Besonders diejenigen, die alleine leben, haben es besonders schwer ihre sozialen Kontakte aufrechtzuerhalten und nicht zu vereinsamen. 
Zuhör-Telefon gegen Einsamkeit in der Corona-Pandemie
Gemeinsam für ein sauberes Starnberg

Gemeinsam für ein sauberes Starnberg

Starnberg – Achtlos weggeworfener Müll hat auch in Starnberg überhandgenommen. Gerade die öffentlichen Plätze und Grünanlagen wie der Kirchplatz, die Seepromenade oder das Steininger Badegrundstück sind von Vermüllung betroffen.
Gemeinsam für ein sauberes Starnberg
23 Neuinfektionen, drei Todesfälle

23 Neuinfektionen, drei Todesfälle

Landkreis - Seit Dienstag beteiligen sich im Landkreis an den Impfungen gegen Covid 19 nun auch ausgewählte Hausarzt-Praxen. Diese haben für die erste Woche jeweils 20 Dosen des Vakzin Astrazeneca erhalten. Weiter impfen freilich auch das Landkreis-Impfzentrum in Gauting sowie die Außenstellen.
23 Neuinfektionen, drei Todesfälle
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse

Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse

Starnberg - Die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Starnberg liegt bei 126,60 - das heißt, dass ab dem morgigen Mittwoch, 31. März, wieder weitergehende Einschränkungen gelten: Beispielsweise strengere Kontaktbeschränkungen, eine nächtliche Ausgangssperre sowie die Schließung von Geschäften. Zulässig bleibt die Abholung vorbestellter Waren (click & collect). Ausgenommen von der Schließung ist der Lebensmittelhandel und weitere Geschäfte für die tägliche Versorgung. Landrat Stefan Frey hat trotzdem einen Antrag für eine Modellregion bei Öffnungen in der Pandemie gestellt, und zwar für die Gemeinde Gauting.
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Antigen-Schnelltests in Starnberg und Herrsching

Antigen-Schnelltests in Starnberg und Herrsching

Starnberg - Antigen-Schnelltests sind ein wichtiger Bestandteil der Strategie gegen Covid-19. Am Samstag haben die Ehrenamtlichen in Starnberg an der Kaiser-Wilhelm-Straße jeden getestet, der es wollte - 134 Bürgerinnen und Bürger kamen vorbei. 
Antigen-Schnelltests in Starnberg und Herrsching
Neue Leitung der BRK Bereitschaft Starnberg im Amt

Neue Leitung der BRK Bereitschaft Starnberg im Amt

Starnberg - Im Zuge der Wahlen des Starnberger Kreisverbands des Bayrischen Roten Kreuzes am 12. März haben auch die aktiven und passiven Mitglieder eine neue Bereitschaftsleitung per Urnenwahl gewählt. Die bisherige Führung bestehend aus Sven Schicke und Sebastian Herrmann ist zu dieser Wahl nicht mehr angetreten. Mit großer Mehrheit wurde Sebastian Keil (29) mit seinen beiden Stellvertretern Michael Falk (22) und Florian Klingler (26) für die kommenden vier Jahre zur Führung der Starnberger BRK-Gemeinschaft gewählt.
Neue Leitung der BRK Bereitschaft Starnberg im Amt
Online-Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stockdorf

Online-Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stockdorf

Stockdorf - Schon bei der Einladung zur jährlichen Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stockdorf konnte man schnell erkennen, dass die Ehrenamtlichen mit der neuen Zeit gehen. Mittels QR-Code wurde sowohl die Anmeldeliste erstellt als auch die Entlastung der Vorstandschaft per Online-Voting durchgeführt. 
Online-Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Stockdorf
Pendleraufkommen im Landkreis Starnberg steigt - Gewerkschaft fordert mehr bezahlbaren Wohnraum

Pendleraufkommen im Landkreis Starnberg steigt - Gewerkschaft fordert mehr bezahlbaren Wohnraum

Landkreis -  Auch in Zeiten von Lockdown und Homeoffice bleibt die Zahl der Pendler im Kreis Starnberg auf einem hohen Level. Im vergangenen Jahr kamen rund 32.400 Menschen zum Arbeiten regelmäßig von außerhalb in den Kreis. Darauf macht die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) aufmerksam. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit. Demnach stieg die Zahl der sogenannten Einpendler im Kreis Starnberg um 1,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Außerdem verließen im vergangenen Jahr rund 30.000 Menschen zum Arbeiten regelmäßig den Kreis Starnberg als Auspendler. 
Pendleraufkommen im Landkreis Starnberg steigt - Gewerkschaft fordert mehr bezahlbaren Wohnraum
Nach dem Playoff-Aus basteln Herrschinger Volleballer schon am Kader der neuen Saison

Nach dem Playoff-Aus basteln Herrschinger Volleballer schon am Kader der neuen Saison

Herrsching - Schneller als erhofft endete die Playoff-Zeit bei den WWK Volleys Herrsching. Nach der 0:2 Serie gegen den SVG Lüneburg musste die Truppe von Trainer Max Hauser bereits die Segel im Viertelfinale streichen. Lüneburg duelliert sich nun mit dem VfB Friedrichshafen um den Finaleinzug. 
Nach dem Playoff-Aus basteln Herrschinger Volleballer schon am Kader der neuen Saison
Ab 1. April gibt es in Inning einen Wochenmarkt

Ab 1. April gibt es in Inning einen Wochenmarkt

Inning - Der Ruf nach einem Wochenmarkt in Inning ist nichts Neues. Dabei ist es in der Vergangenheit allerdings geblieben – und dann wurde Marita Seefelder für die Grünen in den Gemeinderat gewählt. In den Wahlkampf gezogen ist sie unter anderem mit besagtem Wunsch, einen Markt in der Zwei-Seen-Gemeinde zu installieren. Dafür begeisterte sie im Februar die Ratsrunde. Am Donnerstag, dem 1. April ist es so weit: Bürgermeister Walter Bleimaier eröffnet den Interimsmarkt um 14 Uhr auf dem Parkplatz hinter dem Gasthof zur Post.
Ab 1. April gibt es in Inning einen Wochenmarkt

Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete

Landkreis Starnberg - Die dritte Welle ist in vollem Gange, die Sieben-Tages-Inzidenz steigt binnen 24 Stunden auf 125,90.
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Volleyball-Damen des TV Planegg-Krailling sind gerettet - 1:3 Niederlage in Dresden 

Volleyball-Damen des TV Planegg-Krailling sind gerettet - 1:3 Niederlage in Dresden 

Planegg/ Krailling - Das Zittern um den Klassenerhalt bei den Volleyball-Damen des TV Planegg-Krailling ist vorbei. Bereits vor dem Auswärtsspiel beim VCO Dresden bekam der Zweitligist aus dem Würmtal die Information, dass es in dieser Saison keinen Absteiger geben wird. Der Grund dafür sind coronabedingte Widrigkeiten inklusive eines Saisonabbruchs in den darunterliegenden 3. Ligen. Für die TVP-Damen, die als Vorletzter zu den heißen Abstiegskandidaten gehörten, besteht damit Planungssicherheit für die kommende, dann vierte Saison, in der 2.Liga. 
Volleyball-Damen des TV Planegg-Krailling sind gerettet - 1:3 Niederlage in Dresden 
WWK Volleys scheiden unglücklich im Viertelfinale aus - Zwei knappe 2:3 Niederlagen gegen Lüneburg

WWK Volleys scheiden unglücklich im Viertelfinale aus - Zwei knappe 2:3 Niederlagen gegen Lüneburg

Herrsching - Die K.O.-Runde in der Volleyball-Bundesliga war für die WWK Volleys Herrsching in dieser Saison schneller zu Ende als erhofft. Nach zwei hauchdünnen 2:3 Niederlagen gegen die SVG Lüneburg musste sich die Truppe von Trainer Max Hauser frühzeitig die Segel streichen. 
WWK Volleys scheiden unglücklich im Viertelfinale aus - Zwei knappe 2:3 Niederlagen gegen Lüneburg
Hebamme aus Weßling hat ein Buch über ihre Erfahrungen  geschrieben

Hebamme aus Weßling hat ein Buch über ihre Erfahrungen geschrieben

Weßling – Als Hebamme half Petra Schurian-Krassnig 3000 Kindern auf diese Welt – und setzte dabei auf Eigenverantwortlichkeit und nach Möglichkeit auf die natürliche Geburt. Erst in ihrer österreichischen Heimat und später in Ägypten. Erlebt hat die 63-Jährige dabei rührige, berührende, glückliche, aber auch tragische Augenblicke, die sie jetzt in ihrem Buch „Willkommen auf der Erde“ in 56 Kurzgeschichten zusammengefasst hat.
Hebamme aus Weßling hat ein Buch über ihre Erfahrungen geschrieben
Neue Verstärkerfahrten für Real- und Mittelschülerinnen und Mittelschüler in Herrsching

Neue Verstärkerfahrten für Real- und Mittelschülerinnen und Mittelschüler in Herrsching

Starnberg/Herrsching - Ab dem morgigen Donnerstag, 18. März, wird die Regionalbuslinie 950 zum morgendlichen Schulbeginn sowie zum Schulschluss nach der 6. Stunde verstärkt, um ein ausreichendes Fahrtenangebot für die Schülerinnen und -schüler der Real- und Mittelschule in Herrsching sicherzustellen. Alle Änderungen gelten vorerst bis zu den Osterferien.
Neue Verstärkerfahrten für Real- und Mittelschülerinnen und Mittelschüler in Herrsching
Inzidenz-Wert drei Tage über 50 - das sind die neuen Regeln

Inzidenz-Wert drei Tage über 50 - das sind die neuen Regeln

Starnberg - Im Landkreis Starnberg liegt die Sieben-Tages-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 50. Damit gelten ab dem morgigen Donnerstag, 18. März, weitergehende Einschränkungen. Betroffen davon sind Ladengeschäfte, Sport und Kultur. Hier die Einzelheiten zu den Regelungen.
Inzidenz-Wert drei Tage über 50 - das sind die neuen Regeln
Aufbrauchfrist für MVV-Fahrkarten: Bis zum 31. März noch möglich

Aufbrauchfrist für MVV-Fahrkarten: Bis zum 31. März noch möglich

Landkreis – Noch bis zum 31. März können im Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) Fahrkarten des Zonen- oder Kurzstreckentarifs, die vor dem Fahrplan- und Tarifwechsel am 13. Dezember 2020 erworben wurden, aufgebraucht werden.
Aufbrauchfrist für MVV-Fahrkarten: Bis zum 31. März noch möglich
Stegabsperrungen bei Tutzing und Feldafing beschädigt

Stegabsperrungen bei Tutzing und Feldafing beschädigt

Tutzing/Feldafing/Pöcking - Während des vergangenen Wochenendes wurden sowohl an einem Badesteg in Garatshausen als auch an einem daneben gelegenen in Tutzing die von den Betriebshöfen angebrachten Absperrbretter beschädigt und beschmiert. Außerdem stellte die Starnberger Polizei in der Nacht von Samstag auf Sonntag um 2.10 Uhr in Pöcking in den Geschäftsräumen einer Firma insgesamt acht Erwachsene fest, die dort eine „Coronaparty“ feierten.
Stegabsperrungen bei Tutzing und Feldafing beschädigt
30.000 Euro an 36 regionale Institutionen

30.000 Euro an 36 regionale Institutionen

Landkreis - Gerade in diesen turbulenten und von der Corona-Pandemie geprägten Zeiten ist es der VR Bank ein besonderes Anliegen, sich für die Region zu engagieren. Deshalb wurden im vergangenen Dezember wieder die 24 Balkone der Filiale Herrsching als überdimensionaler Adventskalender dekoriert. Hinter den Türchen standen dieses Jahr Geldspenden an insgesamt 36 Institutionen aus den Landkreisen Starnberg, Landsberg und Weilheim-Schongau.
30.000 Euro an 36 regionale Institutionen
Patientin rückt Wörthseer Physiotherapeuten auf die Pelle

Patientin rückt Wörthseer Physiotherapeuten auf die Pelle

Landkreis - Ihre effektive Schmerzhandlung bei einem Physiotherapeuten wollte eine Augsburgerin partout nicht missen. Dass der Therapeut der 57-Jährigen aufgrund eines gefälschten Rezeptes das Hausverbot in seiner Schondorfer Praxis erteilte konnte die Frührentnerin nicht einfach hinnehmen und ließ nicht locker, dem Mann auf die Pelle zu rücken.
Patientin rückt Wörthseer Physiotherapeuten auf die Pelle
Gautinger Impfzentrum stellt Immunisierung mit AstraZeneca vorerst ein

Gautinger Impfzentrum stellt Immunisierung mit AstraZeneca vorerst ein

Landkreis - In dieser Woche standen im Impfzentrum Gauting 700 Impfungen mit dem Impfstoff AstraZeneca auf dem Programm. Die bereits vereinbarten Termine müssen abgesagt werden. Betroffene erhalten einen Anruf vom Callcenter des Impfzentrums. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege hat soeben mitgeteilt, dass Impfungen mit AstraZeneca bis auf Weiteres einzustellen sind. 
Gautinger Impfzentrum stellt Immunisierung mit AstraZeneca vorerst ein
Bayerische Exporte brechen ein - Wirtschaft in Alarmbereitschaft

Bayerische Exporte brechen ein - Wirtschaft in Alarmbereitschaft

Region - Die bayerische Exportwirtschaft hat ihre Geschäftsaussichten für das laufende Jahr deutlich reduziert, so eine aktuelle Umfrage des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK). „Unsere Betriebe machen sich im Zuge der anhaltenden Corona-Krise große Sorgen um die weltweiten Absatzchancen, aber auch um ihre Lieferketten“, sagt BIHK-Präsident Eberhard Sasse.
Bayerische Exporte brechen ein - Wirtschaft in Alarmbereitschaft
„Ein Hund sollte ins Lebens Konzept passen“ - Gilchinger Hundetrainerin Birgit Götz im Interview

„Ein Hund sollte ins Lebens Konzept passen“ - Gilchinger Hundetrainerin Birgit Götz im Interview

Gilching - Mit dem Lockdown hat Hundetrainerin Birgit Götz (49) all ihr Erspartes aufgebraucht. Denn Überbrückungshilfen konnte die zweifache Mutter nicht beantragen. Auch Aufträge in Höhe einer fünfstelligen Summe sind ihr entgangen. Kurz überlegte sie sogar, ihre Hundeschule aufzugeben und sich branchenfremd zu orientieren. Mit Sorge blickt die 49-Jährige auf den Hundeboom seit Beginn der Pandemie. In den kommenden Monaten rechnet sie mit zunehmendem Auftreten von Verhaltensauffälligkeiten bei Hunden und damit überforderten Hundehaltern, die ihre Tiere abgeben oder gar aussetzen.
„Ein Hund sollte ins Lebens Konzept passen“ - Gilchinger Hundetrainerin Birgit Götz im Interview
Impfstau, ständig wechselnde Vorgaben für die Wirtschaft, kurzfristige Schließungen von Schulen und Kitas - der Ärger im Fünfseenland wächst

Impfstau, ständig wechselnde Vorgaben für die Wirtschaft, kurzfristige Schließungen von Schulen und Kitas - der Ärger im Fünfseenland wächst

Landkreis - Innerhalb eines Tages ist der Sieben-Tages-Inzidenz-Wert von 49,80 (13.März) auf 60,00 (14.März) gestiegen. Was Landrat Stefan Frey dazu bewogen hat, eine „infektionsschutzrechtliche Ausnahmeanordnung“ zu erlassen. Das erklärte Frey am Montagmorgen vor dem Kreistag. Ab Dienstag, 16. März, heißt es also wieder: Wechselunterricht wo nicht ein Mindestabstand von 1,50 Meter möglich ist. Für Kinderbetreuungseinrichtungen werden ab Dienstag wieder festen Gruppen vorgeschrieben.
Impfstau, ständig wechselnde Vorgaben für die Wirtschaft, kurzfristige Schließungen von Schulen und Kitas - der Ärger im Fünfseenland wächst
Der alte und neue Kreisvorsitzende des Starnberger BRK heißt Michael Kuffer

Der alte und neue Kreisvorsitzende des Starnberger BRK heißt Michael Kuffer

Starnberg - Für das BRK Starnberg waren die Wahlen am Freitag eine große Herausforderung. Aufgrund derPandemie fand erstmalig in der Geschichte des Kreisverbandes eine Urnenwahl in neun Wahllokalen statt. Die Wahl zu verschieben, war keine Option gewesen, zumal es auch nicht absehbar ist, ob sich bis zum Sommer die Situation soweit gebessert hätte, dass eine große Mitgliederversammlung vertretbar gewesen wäre.
Der alte und neue Kreisvorsitzende des Starnberger BRK heißt Michael Kuffer
Vorbestrafter Untermieter macht Starnberger Rentnerin das Leben schwer - Gericht verhängt Freiheitsstrafe

Vorbestrafter Untermieter macht Starnberger Rentnerin das Leben schwer - Gericht verhängt Freiheitsstrafe

Starnberg - Der Ärger mit dem Untermieter ging für eine Starnberger Rentnerin (75) um einiges zu weit. Dieser Tage musste sich der 42-jährige Mann wegen zwei Fällen der Körperverletzung vor dem Starnberger Amtsgericht verantworten. 
Vorbestrafter Untermieter macht Starnberger Rentnerin das Leben schwer - Gericht verhängt Freiheitsstrafe
Niklas Lenz zum Gilchinger Bereitschaftsleiter gewählt

Niklas Lenz zum Gilchinger Bereitschaftsleiter gewählt

Gilching - Bei den Wahlen des BRK Gilching wurde Niklas Lenz einstimmig für vier Jahre zum Leiter der Bereitschaft gewählt. Der 24-jährige Student an der Hochschule München tritt damit seine erste offizielle Amtsperiode in dieser Funktion an.
Niklas Lenz zum Gilchinger Bereitschaftsleiter gewählt
Bayerischer Kunstminister Sibler sichert Verlängerung des Soloselbstständigenprogramms zu

Bayerischer Kunstminister Sibler sichert Verlängerung des Soloselbstständigenprogramms zu

„Die Antragstellung für das Soloselbstständigenprogramm geht ab sofort in die zweite Runde: Künstlerinnen und Künstler sowie Angehörige kulturnaher Berufe können die Finanzhilfen in Höhe von bis zu 1.180 Euro monatlich als Ersatz für entfallende Erwerbseinnahmen für bis zu sechs Monate im Zeitraum von Januar bis Juni 2021 ab dem 15. März beantragen“, erklärte Kunstminister Bernd Sibler vor Kurzem. 
Bayerischer Kunstminister Sibler sichert Verlängerung des Soloselbstständigenprogramms zu
Gilchinger Unternehmerin fühlt sich von Ex-Mitarbeiter belästigt - Ehemaliger Angestellter sagt: „Sie hat mir auch Geschenke gemacht“

Gilchinger Unternehmerin fühlt sich von Ex-Mitarbeiter belästigt - Ehemaliger Angestellter sagt: „Sie hat mir auch Geschenke gemacht“

Gilching - Seine Gefühle konnte er einfach nicht verbergen. Jahrelang soll ein Münchner seiner Angebeteten in Gilching aufgelauert haben. Jetzt musste sich der 52-jährige Gebäudereiniger wegen Nachstellung vor dem Starnberger Amtsgericht verantworten.
Gilchinger Unternehmerin fühlt sich von Ex-Mitarbeiter belästigt - Ehemaliger Angestellter sagt: „Sie hat mir auch Geschenke gemacht“
Weßlinger Gemeinderat beim Thema Nachverdichtung gespalten

Weßlinger Gemeinderat beim Thema Nachverdichtung gespalten

Weßling - Der Ausschuss für Ortsentwicklung und Kommunalaufgaben ist jetzt ein knappes Jahr alt. Beteiligt sind auch Mitglieder des Ortsbildbeirates. In der jüngsten Sitzung befasste sich das Gremium mit der Nachverdichtung – ein Mittel um dem Problem des knappen Wohnraums in Weßling entgegenzuwirken. Dabei wirkte die Debatte im Pfarrstadel streckenweise wie ein Tauziehen: Während der einen ob der Bodenversiegelung das Herz blutete, plädierte der andere für gezieltes Gestalten, statt ein Verhindern.
Weßlinger Gemeinderat beim Thema Nachverdichtung gespalten
Großes Interesse an Starnberger Fair-Trade-Rosenaktion

Großes Interesse an Starnberger Fair-Trade-Rosenaktion

Starnberg - Am Donnerstag hat die erste Rosenaktion rund um den fairen Handel auf dem Starnberger Wochenmarkt stattgefunden. „Ziel der Aktion ist es, mit fairen Rosen „Flower Power“ zu verschenken, auf Frauenrechte weltweit aufmerksam zu machen und Arbeiterinnen und Arbeiter auf Blumenfarmen im globalen Süden zu stärken,“ sagt die Grünen-Stadträtin Kerstin Täubner-Benicke. 
Großes Interesse an Starnberger Fair-Trade-Rosenaktion
Hinfälliger Beschluss: Gemeinde Weßling weist öffentliche Plätze aus

Hinfälliger Beschluss: Gemeinde Weßling weist öffentliche Plätze aus

Weßling -  Einstimmig segnete der Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung die öffentlichen Plätze in der Kommune ab. Fortan könnten in diesen Bereichen etwa Alkohol- beziehungsweise Versammlungsverbote durchgesetzt werden.
Hinfälliger Beschluss: Gemeinde Weßling weist öffentliche Plätze aus
Verhaltener Jubel über Lockerungen: Tennis-Verband gehen Entscheidungen nicht weit genug  

Verhaltener Jubel über Lockerungen: Tennis-Verband gehen Entscheidungen nicht weit genug  

Landkreis - Der Jubel bei den Tennis-Sportlern über die in der vergangenen Woche beschlossenen Lockerungen, die Tennis im Freien ab 8.März und in der Halle frühestens ab 22.März erlauben, fiel verhalten aus. „Wir hätten uns natürlich im Sinne unserer Tennisvereine, Trainer und Hallenbetreiber eine deutlich weitergehende Öffnungsperspektive für den Tennissport gewünscht. Insbesondere wegen der weiterhin bestehenden Nicht-Öffnung der Tennishallen ist unsere Begeisterung über die aktuellen Beschlüsse deutlich gebremst“, erklärte BTV-Präsident Helmut Schmidbauer, der sich für den Tennissport etwas mehr erwartet hätte.
Verhaltener Jubel über Lockerungen: Tennis-Verband gehen Entscheidungen nicht weit genug  
Stadt Starnberg bietet ab sofort Online-Terminvereinbarungen an

Stadt Starnberg bietet ab sofort Online-Terminvereinbarungen an

Die Stadt Starnberg baut ihr digitales Serviceangebot für Bürgerinnen und Bürger weiter aus. Über die Homepage der Stadtverwaltung können ab sofort Termine für verschiedene Anliegen beim Einwohnermelde- und Passamt angefragt werden
Stadt Starnberg bietet ab sofort Online-Terminvereinbarungen an
Fördermittel für örtliche Ehrenamtsprojekte bis 28. März beantragbar

Fördermittel für örtliche Ehrenamtsprojekte bis 28. März beantragbar

Region - Bei der Zukunftsstiftung Ehrenamt Bayern können alle, die im Bereich des Ehrenamts ein Projekt oder eine Idee zum Thema Digitalisierung umsetzen möchten, einen Antrag auf Fördermittel stellen. Gefördert werden auch neue Ideen für digitale Formen des ehrenamtlichen Engagements
Fördermittel für örtliche Ehrenamtsprojekte bis 28. März beantragbar
Beste Punktausbeute in der Bundesliga-Geschichte: Herrschinger Volleyballer beenden Hauptrunde als Vierter

Beste Punktausbeute in der Bundesliga-Geschichte: Herrschinger Volleyballer beenden Hauptrunde als Vierter

Herrsching - Das letzte Hauptrundenspiel der WWK Volleys Herrsching ging zwar verloren. Nach der knappen 2:3 (23:25, 22:25, 25:23, 31:29, 11:15) Niederlage bei den Berlin Recycling Volleys überwog beim Team vom Ammersee aber die Zufriedenheit. Schließlich machte die Truppe von Trainer Max Hauser mit dem einen Punkt in der Bundeshauptstadt den vierten Platz in der Bundesliga perfekt. 
Beste Punktausbeute in der Bundesliga-Geschichte: Herrschinger Volleyballer beenden Hauptrunde als Vierter
Kunstfilm „Come Closer“ aus Wörthsee findet weltweite Anerkennung

Kunstfilm „Come Closer“ aus Wörthsee findet weltweite Anerkennung

Wörthsee - Etwas mehr als ein halbes Jahr nach der Weltpremiere auf dem 14. Fünf Seen Filmfestival in Starnberg sammelt das Kurzvideo „Come Closer“ international Lorbeeren. Der Tanzfilm, zu dem der Komponist Axel Werner aus Wörthsee die Musik schrieb, entstand während des ersten Corona-Lockdowns und ist eine berührende „Hommage an die Nähe“. 
Kunstfilm „Come Closer“ aus Wörthsee findet weltweite Anerkennung
Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf

Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf

Starnberg - Die öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hofs“ gewinnt weiter an Fahrt: Nachdem sich unter den Leserbriefschreibern der beiden lokalen Tageszeitungen in jüngster Zeit auch Fachleute zu Wort gemeldet haben, welche die angebliche Nichtsanierbarkeit des 1865 errichteten , denkmalgeschützten Gebäudes stark in Zweifel ziehen, bringt die Stadtratsfraktion der CSU nun einen Antrag auf den Weg, der auf eine Zustandsanalyse des „Bayerischen Hofs“ abzielt und auch die weitere Vorgehensweise für das umgebende Quartier definiert.
Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
 „Wir sind alle sehr erleichtert“

 „Wir sind alle sehr erleichtert“

Starnberg - Ende letzter Woche wurden fast alle Bewohnerinnen und Bewohner aus den Wohneinrichtungen der Lebenshilfe Starnberg sowie ein Großteil der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in diesen Einrichtungen tätig sind, bereits zum zweiten Mal gegen Covid-19 geimpft. Die Impfbereitschaft war insgesamt sehr groß.
 „Wir sind alle sehr erleichtert“
Nur sieben Straßen in Starnberg sind nach Frauen benannt

Nur sieben Straßen in Starnberg sind nach Frauen benannt

Starnberg - In Starnberg gibt es über 330 Straßen. Fast ein Drittel tragen den Namen von Personen und Familiennamen. Es gibt Heilige, Malerfürsten, Musiker, Prinzen, Könige und Kaiser. 52 Straßen sind eindeutig nach Männern benannt. Nur sieben Straßen sind eindeutig nach Frauen benannt.
Nur sieben Straßen in Starnberg sind nach Frauen benannt
Ehemann sucht seine Frau und fährt betrunken zur Starnberger Polizeiinspektion

Ehemann sucht seine Frau und fährt betrunken zur Starnberger Polizeiinspektion

Starnberg - Der Streit eines Ehepaars am Wochenende hat dazu geführt, dass der Mann demnächst für einen Monat sein Auto stehen lassen muss.
Ehemann sucht seine Frau und fährt betrunken zur Starnberger Polizeiinspektion
Bayerns Wissenschaftsminister Sibler spricht sich für mehr Frauen in den Wissenschaften aus

Bayerns Wissenschaftsminister Sibler spricht sich für mehr Frauen in den Wissenschaften aus

Region - „Die Erhöhung des Anteils von Frauen in der Wissenschaft und die Weiterentwicklung ihrer Karrierechancen geht mir noch zu langsam vorwärts. Wir müssen in diesem Bereich deutlich besser werden. Ich will die Förderung von Frauen an unseren Hochschulen im Freistaat vorantreiben, denn wir können auf keine hochqualifizierte Frau in der Wissenschaft verzichten“, erklärt Bayerns Wissenschaftsminister Bernd Sibler anlässlich des heutigen Weltfrauentags. 
Bayerns Wissenschaftsminister Sibler spricht sich für mehr Frauen in den Wissenschaften aus
Neue Verordnung tritt in Kraft: Geschäfte und Museen im Landkreis Starnberg können wieder öffnen

Neue Verordnung tritt in Kraft: Geschäfte und Museen im Landkreis Starnberg können wieder öffnen

Landkreis - Am heutigen Montag, 8. März, tritt die 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft. In der neuen Verordnung sind viele Maßnahmen und Regelungen inzidenzabhängig, so dass man ab jetzt die 7-Tage-Inzidenz genau im Auge behalten muss. Nachdem die 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Starnberg in der letzten Zeit konstant unter 50 lag können ab sofort Geschäfte und Museen öffnen sowie kontaktfreier Sport im Freien stattfinden.
Neue Verordnung tritt in Kraft: Geschäfte und Museen im Landkreis Starnberg können wieder öffnen
Deutscher Gewerkschaftsbund in Sorge: Corona trifft Frauen besonders hart

Deutscher Gewerkschaftsbund in Sorge: Corona trifft Frauen besonders hart

Region - Anlässlich des heutigen „Weltfrauentages“ ruft Verena Di Pasquale, stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Bayern, alle Frauen dazu auf, in Zeiten der Pandemie noch stärker für ihre Rechte und für mehr Gleichstellung zu kämpfen.
Deutscher Gewerkschaftsbund in Sorge: Corona trifft Frauen besonders hart
Stadt Starnberg verteilt kostenlose Saatgutmischungen 

Stadt Starnberg verteilt kostenlose Saatgutmischungen 

Starnberg - Starnberg blüht auf: Bürgerinnen und Bürger erhalten von der Stadt Starnberg ab sofort Saatgutmischungen für ihren Garten, Balkon oder die Terrasse. Mit diesem kostenlosen Angebot möchte die Stadt einen weiteren Baustein zur Stärkung der Artenvielfalt leisten. 
Stadt Starnberg verteilt kostenlose Saatgutmischungen 
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf

Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf

Starnberg - Die öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hofs“ gewinnt weiter an Fahrt: Nachdem sich unter den Leserbriefschreibern der beiden lokalen Tageszeitungen in jüngster Zeit auch Fachleute zu Wort gemeldet haben, welche die angebliche Nichtsanierbarkeit des 1865 errichteten , denkmalgeschützten Gebäudes stark in Zweifel ziehen, bringt die Stadtratsfraktion der CSU nun einen Antrag auf den Weg, der auf eine Zustandsanalyse des „Bayerischen Hofs“ abzielt und auch die weitere Vorgehensweise für das umgebende Quartier definiert.
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
Zahlreiche Regeländerungen im Tennis: Neue Altersklassen beim Nachwuchs, mehrere Änderungen auch beim Leistungsklassen-System 

Zahlreiche Regeländerungen im Tennis: Neue Altersklassen beim Nachwuchs, mehrere Änderungen auch beim Leistungsklassen-System 

Landkreis - Wenn die Tennisspieler im Frühjahr wieder zu ihren Schlägern greifen, gibt es einige neue Regeln. Das gilt sowohl bei Turnieren als auch für den Mannschaftsspielbetrieb in der Sommerrunde, deren Auftakt der Bayerische Tennis-Verband (BTV) für alle Spielklassen bis einschließlich Bayernliga aktuell für den 1. Juni terminiert hat. 
Zahlreiche Regeländerungen im Tennis: Neue Altersklassen beim Nachwuchs, mehrere Änderungen auch beim Leistungsklassen-System 
Zeit, dass sich etwas ändert: Sportler erhöhen den Druck auf die Politik 

Zeit, dass sich etwas ändert: Sportler erhöhen den Druck auf die Politik 

Landkreis - Die Sportminister machten vor dem Treffer der Länderchefs und Kanzlerin am Mittwoch Druck. Ein Rückkehrmodell in sechs Stufen soll Millionen Sportlern bald wieder den Normalbetrieb ermöglichen – und das auch mit Wettkämpfen vor Zuschauern. Derweil macht eine Mitteilung des Statistischen Bundesamtes deutlich, wie viele Kinder und Jugendliche vom Vereinssportverbot betroffen sind: 7,3 Millionen. Ein Beschluss der Sportministerkonferenz als Empfehlung für den nächsten Corona-Gipfel weckt Hoffnung bei den rund 24 Millionen Mitgliedern in den etwa 90 000 Vereinen des Deutschen Olympischen Sportbundes. 
Zeit, dass sich etwas ändert: Sportler erhöhen den Druck auf die Politik 
Herrschinger Volleyballer gewinnen zuhause gegen Giesen mit 3:0 und verlieren in Düren mit dem gleichen Resultat 

Herrschinger Volleyballer gewinnen zuhause gegen Giesen mit 3:0 und verlieren in Düren mit dem gleichen Resultat 

Herrsching - Die englische Woche bescherten den WWK Volleys Herrsching zuletzt drei glatte 3:0 Ergebnisse. Zweimal setzte sich die Truppe von Trainer Max Hauser dabei in den Heimspielen gegen Unterhaching und die Helios Grizzlys Giesen mit diesem Idealergebnis durch. Bei den Powervolleys Düren musste sich die Mannschaft vom Ammersee dagegen glatt nach drei Durchgängen geschlagen geben. „Das war ein großer Schritt in Richtung Platz vier“, freute sich Hauser nach dem 3:0 (27:25, 25:21, 30:28)-Heimerfolg) gegen Giesen. Gegen die Grizzlys war vor allem der Herrschinger Aufschlag das Erfolgsgeheimnis. Insgesamt elf direkte Aufschlagpunkte erzielten die WWK Volleys.
Herrschinger Volleyballer gewinnen zuhause gegen Giesen mit 3:0 und verlieren in Düren mit dem gleichen Resultat