Ressortarchiv: Starnberg

Vier Milliarden Euro an Corona-Hilfen an bayerische Unternehmen ausgezahlt

Vier Milliarden Euro an Corona-Hilfen an bayerische Unternehmen ausgezahlt

Region - Seit Juli 2020 haben von der Corona-Krise betroffene Selbstständige, Betriebe und Einrichtungen in Bayern Zuschüsse in Höhe von vier Milliarden Euro erhalten. Die Summe umfasst die bislang ausgezahlten Unterstützungsgelder der Programme Überbrückungshilfe I bis III, November-, Dezember- sowie der bayerischen Oktoberhilfe. Über alle Programme hinweg wurden bislang mehr als 230.000 Anträge eingereicht, von denen über 90 Prozent bereits abgearbeitet sind. Im Freistaat ist die IHK für München und Oberbayern im Auftrag der Bayerischen Staatsregierung für die Abwicklung der Wirtschaftshilfen zuständig.  
Vier Milliarden Euro an Corona-Hilfen an bayerische Unternehmen ausgezahlt
„Ihre Meinung zählt!“ AWISTA-Starnberg führt derzeit Befragung zur Kundenzufriedenheit an den Wertstoffhöfen durch

„Ihre Meinung zählt!“ AWISTA-Starnberg führt derzeit Befragung zur Kundenzufriedenheit an den Wertstoffhöfen durch

Landkreis - Das Kommunalunternehmen für Abfallwirtschaft im Landkreis Starnberg (AWISTA-Starnberg) führt derzeit mit einem externen Unternehmen eine umfangreiche Wertstoffhofbewertung im Landkreis durch. Unter die Lupe genommen werden alle 17 Wertstoffhöfe, die Grüngutsammelstellen und die Kompostieranlage in Hadorf.
„Ihre Meinung zählt!“ AWISTA-Starnberg führt derzeit Befragung zur Kundenzufriedenheit an den Wertstoffhöfen durch
Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur: „Unverhältnismäßige Corona-Politik stellt Gastronomie vor das Aus“  <br/> 

Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur: „Unverhältnismäßige Corona-Politik stellt Gastronomie vor das Aus“  
 

Region -  Prozessionen sind ab jetzt erlaubt, zoologische und botanische Gärten dürfen ihre Außenbereiche für Besucher öffnen. Ein Besuch im Biergarten, selbst mit negativem Test und unter bewährten Hygieneregeln, ist jedoch weiterhin nicht gestattet. Der Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur (VEBWK) kritisiert diese nicht nachvollziehbare Coronapolitik Bayerns und fordert die verantwortlichen Politiker dazu auf, Biergärten ab sofort zu öffnen. 
Verein zum Erhalt der bayerischen Wirtshauskultur: „Unverhältnismäßige Corona-Politik stellt Gastronomie vor das Aus“  
 
Inklusionsprojekt präsentiert sich im Gilchinger Rathaus

Inklusionsprojekt präsentiert sich im Gilchinger Rathaus

Gilching - „Deine Stimme für Inklusion – Mach mit!“: Unter diesem Motto bündelt die Aktion Mensch auch in diesem Jahr ihre Aktivitäten rund um den 5. Mai, dem europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Die Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen – ARGE Inklusionsbeirat für den Landkreis Starnberg - hat daher gemeinsam mit der Gemeinde Gilching dazu aufgerufen, ein deutlich sichtbares Zeichen für die Inklusion im Landkreis zu setzen. 
Inklusionsprojekt präsentiert sich im Gilchinger Rathaus
Skelettierte Leiche aus Starnberger See geborgen

Skelettierte Leiche aus Starnberger See geborgen

Landkreis - Am vergangenen Dienstag wurden durch Polizeitaucher menschliche Knochenteile vom Grund des Starnberger Sees geborgen. Die verstorbene Person konnte bislang nicht identifiziert werden.
Skelettierte Leiche aus Starnberger See geborgen
Kein breiterer Gehweg an der Herrschinger Seestraße

Kein breiterer Gehweg an der Herrschinger Seestraße

Herrsching -  Zwei Kinderwagen kommen auf dem Gehweg vor dem Restaurant „La Dolce Vita“ kaum aneinander vorbei. Aus diesem Grund stellte die Bürgergemeinschaft Herrsching am 22. März den Antrag, die Parkbucht an der Seestraße 52 zugunsten der Fußgänger vorübergehend zu sperren – und zogen ihn nur zwei Wochen später wieder zurück. Das begründeten sie mit der neuen Erkenntnis, dass „die Stellplätze Bestandteil des Stellplatznachweises für das Bauvorhaben sind und daher nicht anderweitig genutzt werden können“.  
Kein breiterer Gehweg an der Herrschinger Seestraße
Schnelltestzentrum in der Starnberger Schlossberghalle jetzt durchgängig von Montag bis Samstag geöffnet - Am 1. Mai ist allerdings zu

Schnelltestzentrum in der Starnberger Schlossberghalle jetzt durchgängig von Montag bis Samstag geöffnet - Am 1. Mai ist allerdings zu

Starnberg - Das Schnelltestzentrum in der Starnberger Schlossberghalle hat ab sofort Montag bis Samstag in der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Nur an Sonn- und Feiertagen bleibt es geschlossen. Damit ist auch diesen Samstag, 1. Mai, kein Testen in der Schlossberghalle möglich. 
Schnelltestzentrum in der Starnberger Schlossberghalle jetzt durchgängig von Montag bis Samstag geöffnet - Am 1. Mai ist allerdings zu
HSG Würm-Mitte verliert Heimspiel gegen Thüringer HC

HSG Würm-Mitte verliert Heimspiel gegen Thüringer HC

Würmtal - Die Rückkehr auf das Parkett verlief für die weibliche A-Jugend der HSG Würm-Mitte nicht so wie erhofft. Im Hinspiel der Zwischenrunde der Jugendbundesliga unterlagen die Schützlinge von Trainerin Miriam Hirsch dem Thüringer HC mit 22:26 (7:14). 
HSG Würm-Mitte verliert Heimspiel gegen Thüringer HC
Landratsamt Starnberg verkündet Ende der Aufstallungspflicht im Landkreis

Landratsamt Starnberg verkündet Ende der Aufstallungspflicht im Landkreis

Die Allgemeinverfügung zur landkreisweiten Stallpflicht für Geflügel wird nicht verlängert. Somit ist ab Donnerstag, 29. April, wieder eine Freilandhaltung im Landkreis Starnberg möglich.
Landratsamt Starnberg verkündet Ende der Aufstallungspflicht im Landkreis
Fünf einmütig beschlossene Punkte zum weiteren Vorgehen beim „Bayerischen Hof“ - Kammerl attackiert Pfister/John scharf

Fünf einmütig beschlossene Punkte zum weiteren Vorgehen beim „Bayerischen Hof“ - Kammerl attackiert Pfister/John scharf

Starnberg - Bauausschuss und Gesamtstadtrat haben sich binnen fünf Tagen jeweils einmütig auf die nächsten Schritte beim Thema „Bayerischer Hof“ festgelegt – das pragmatische Signal: Möglichst rasch soll geklärt werden, ob die Außengastronomie, vor allem die griechische „Taverna“ wieder öffnen darf, denn hierfür ist laut Bürgermeister Patrick Janik „keine zustimmungspflichtige Genehmigung des Landratsamts erforderlich“. 
Fünf einmütig beschlossene Punkte zum weiteren Vorgehen beim „Bayerischen Hof“ - Kammerl attackiert Pfister/John scharf
Erste Hilfe für die Seele: Im Landkreis Starnberg nun rund um die Uhr

Erste Hilfe für die Seele: Im Landkreis Starnberg nun rund um die Uhr

Landkreis - Der Krisendienst Psychiatrie Oberbayern steht Menschen in seelischen Notlagen mit aufsuchender Krisenhilfe künftig rund um die Uhr zur Seite. Die mobilen Krisenteams sind ab 1. Mai im Landkreis Starnberg erstmals zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar.
Erste Hilfe für die Seele: Im Landkreis Starnberg nun rund um die Uhr
Gilchinger Skateranlage macht aufgrund von Vandalismus dicht

Gilchinger Skateranlage macht aufgrund von Vandalismus dicht

Gilching - Die Skateranlage in Gilching wurde gesperrt. Grund dafür ist Vandalismus. Drei der sechs Rampen wurden leider mutwillig beschädigt und sind nun reparaturbedürftig. Anzeige wurde bereits erstattet. Gemeinsam besorgen Hersteller und Gemeinde Material für die Rampen. Der Bauhof wird die Ausbesserungsarbeiten vornehmen. 
Gilchinger Skateranlage macht aufgrund von Vandalismus dicht
Bauantrag sorgt für Zündstoff

Bauantrag sorgt für Zündstoff

Starnberg - Der Bauantrag zur Errichtung eines Mehrfamilienhauses mit 17 Wohnungen, Gewerbeeinheit und Tiefgarage auf dem Grundstück Ludwigstr.5 (Ecke Kaiser-Wilhelm-Straße) weckte im Bauausschuss die Kämpfernatur des CSU-Stadtrats Ludwig Jägerhuber.
Bauantrag sorgt für Zündstoff
Auf Supermarktparkplatz zwei Fahrzeuge beschädigt

Auf Supermarktparkplatz zwei Fahrzeuge beschädigt

Weßling - Am späten Dienstagvormittag kam es auf einem Supermarktparkplatz in der Schulstraße in Weßling zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei andere Fahrzeuge beschädigt wurden. 
Auf Supermarktparkplatz zwei Fahrzeuge beschädigt
Inninger Haushaltplanung mit Bedacht

Inninger Haushaltplanung mit Bedacht

Inning - In Innings Haushaltplanung ist Vorsicht die Mutter der Porzellankiste: Am Dienstag präsentierte Kämmerin Silke Krause dem Gemeinderat trotz Rekordeinnahmen an Gewerbesteuern im Pandemiejahr, eine vorsichtige Prognose der Einnahmen für 2021 – und voraussichtlich eine Rekordverschuldung bis Ende des Jahres. Denn die Kommune schiebt heuer einige Großprojekte an.
Inninger Haushaltplanung mit Bedacht
Virtueller Volkslauf am 1. und 2 Mai in Tutzing

Virtueller Volkslauf am 1. und 2 Mai in Tutzing

Tutzing - Am 1. und 2. Mai laufen alle, die mitmachen wollen, auch in diesem Jahr wieder für Tutzing - weltweit, ohne Massenstart, Corona-Konform, jeder vor seiner Tür. Gesammelt wird diesmal für die Kinder der Grund-und Mittelschule in Tutzing.
Virtueller Volkslauf am 1. und 2 Mai in Tutzing
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung

Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung

Starnberg - Unter dem Motto „Deine Stimme für Inklusion – Mach mit!“ bündelt die Aktion Mensch auch in diesem Jahr die Aktionen rund um den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai. Die Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen – ARGE – Inklusionsbeirat für den Landkreis Starnberg setzt sich bis 9. Mai mit verschiedenen Aktionen für mehr Inklusion ein und sucht dafür den Dialog mit den DirektkandidatInnen für die Bundestagswahl.  
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung
Bayerischer Tennis-Verband will im Mai über zweiwöchige Verschiebung entscheiden

Bayerischer Tennis-Verband will im Mai über zweiwöchige Verschiebung entscheiden

Landkreis - Wie für alle anderen Sportarten auch müssen sich die Tennissportler an die derzeit gültigen Gesetze und Verordnung halten. Die derzeit gültige 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sieht Sport nur mit Einschränkungen vor. 
Bayerischer Tennis-Verband will im Mai über zweiwöchige Verschiebung entscheiden
Corona-Pandemie: Herrschinger St. Nikolaus Apotheke testet

Corona-Pandemie: Herrschinger St. Nikolaus Apotheke testet

Herrsching - Seit dem 8. März dieses Jahres sind sogenannte „Bürgertestungen“ gesetzlich verankert. Jeder Bürger hat mindestens 1-mal wöchentlich Anspruch auf die kostenlose Durchführung eines Antigentests zum direkten Erregernachweis des Coronavirus. Nur wenige Tage später hat Helen Brugger, die Herrschinger Apothekerin und Inhaberin der See und St. Nikolaus Apotheke, diesbezüglich als Erste Initiative ergriffen.
Corona-Pandemie: Herrschinger St. Nikolaus Apotheke testet
Freistaat bremst Bundesnotbremse aus - Österreich lockert dagegen schon deutlich ab Mai

Freistaat bremst Bundesnotbremse aus - Österreich lockert dagegen schon deutlich ab Mai

Landkreis - Nach Einführung der Bundesnotbremse herrscht in Bayern einmal mehr – Verwirrung! Dürfen Kinder bis 14 Jahren nun in Fünfergruppen trainieren? Nein, erfuhr der Bayerische Landessport-Verband (BLSV) Ende letzter Woche. Es bleibt alles beim Alten, weil der Freistaat nicht die Regelungen des Bundesinfektionsschutzgesetz übernimmt, sondern die schärferen bayerischen Einschränkungen beibehält.
Freistaat bremst Bundesnotbremse aus - Österreich lockert dagegen schon deutlich ab Mai
Niedriger Wasserstand lässt Segelboot auflaufen

Niedriger Wasserstand lässt Segelboot auflaufen

Starnberg - Die Badesaison am Starnberger See hat noch nicht begonnen - viele Motor- und Segelboote sind aber schon zu sehen. Dadurch kommt schon mal das eine oder andere Problem auf, bei dem die Wasserwacht behilflich sein kann, auch wenn die Wachstationen noch nicht regelmäßig besetzt sind.
Niedriger Wasserstand lässt Segelboot auflaufen
Maltester bieten in Gräfelfing Corona-Schnelltests an

Maltester bieten in Gräfelfing Corona-Schnelltests an

Gräfelfing - Seit dieser Woche können sich Bürgerinnen und Bürger in Gräfelfing von den Maltesern kostenlos auf Covid 19 testen lassen. In den neuen Malteser Schulungsräumen an der Bahnhofstraße 3 hat die Hilfsorganisation eine Corona Schnellteststation errichtet. Die Malteser bieten hier im Auftrag des Münchner Landratsamtes werktags und am Wochenende kostenlose Antigen-Schnelltests an. 
Maltester bieten in Gräfelfing Corona-Schnelltests an
Gewerkschaft IG Bau fordert besseren Schutz von Erntehelfern im Landkreis Starnberg

Gewerkschaft IG Bau fordert besseren Schutz von Erntehelfern im Landkreis Starnberg

Region - Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Oberbayern hat die Einhaltung der Arbeitsschutz- und Hygienevorschriften in der Landwirtschaft angemahnt. 
Gewerkschaft IG Bau fordert besseren Schutz von Erntehelfern im Landkreis Starnberg
Innings neue Ortsmitte in der Warteschlaufe

Innings neue Ortsmitte in der Warteschlaufe

Inning -  Inning und seine Ortsmitte beschäftigt den Ort schon sehr, sehr lange – und das wird wohl noch eine Weile so bleiben. Denn die Pläne, die Architekt Professor Florian Burgstaller und Landschaftsplanerin Monika Treiber dem Gemeinderat in ihrer jüngsten Sitzung präsentierten, stehen auf wackeligen Beinen. Die Pläne allerdings hatten einen gewissen Charme: Sie beinhalteten den Wochenmarkt rund um den an die Pfarrgasse verlegten Maibaum und einen Fußweg entlang eines renaturierten Baches. Die Reaktionen auf den „Städtebaulichen Rahmenplan“ schwankten zwischen Applaus (Rainer Wörl/BIZ) und Bedenken bezüglich nicht eingehaltener Abstandsflächen oder einer womöglich neun Meter hohen Fassade eines Neubaus.
Innings neue Ortsmitte in der Warteschlaufe
Rambo-Radlerin entfernt sich vom Unfallort - Polizei sucht nach der Täterin

Rambo-Radlerin entfernt sich vom Unfallort - Polizei sucht nach der Täterin

Landkreis - Eine Rambo-Radlerin wird derzeit von der Starnberger Polizei gesucht.
Rambo-Radlerin entfernt sich vom Unfallort - Polizei sucht nach der Täterin
Neue Satzung in Sachen Abstandsflächen

Neue Satzung in Sachen Abstandsflächen

Herrsching -  Innenverdichtung ja, Außenverdichtung nein: Damit könnte man in etwa zusammenfassen, wie sich Herrsching in Sachen Abstandsflächen positioniert. In der jüngsten Bauausschusssitzung beschloss das Gremium mit 7:4 Stimmen eine neue Abstandsflächensatzung. Dabei sind Teilbereiche der Gemeinde aus der neuen, reduzierten Abstandsflächenregelung des Freistaats ausgenommen – und sich die Ammerseegemeinde für einen Sonderweg entschieden. Denn viele andere Landkreisgemeinden haben sich in ihrer Satzung für die alten Abstandsflächen und damit gegen die Novelle der Bayerischen Bauordnung ausgesprochen.
Neue Satzung in Sachen Abstandsflächen
Digitale Diagnose, gezielte Behandlung in der PhysioSTA in Starnberg 

Digitale Diagnose, gezielte Behandlung in der PhysioSTA in Starnberg 

Verspannungen sind meistens die Folge jahrelanger Fehlhaltung. Die erste gute Nachricht ist, dass falsche Belastungen therapeutisch Schritt für Schritt aufgelöst werden können. Die zweite gute Nachricht ist, dass es dafür nie zu spät ist: In der PhysioSTA im Medicenter Starnberg widmen sich kompetente Physio- und Sportphysiotherapeuten beziehungsweise Therapeutinnen individuell gesundheitlichen Beschwerden aller Altersgruppen. Die gezielte Behandlung basiert auf einer exakten Diagnose nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Dazu gehören das digitale „Orthelligent System“ und die intelligente Schuheinlage „stapp one“.
Digitale Diagnose, gezielte Behandlung in der PhysioSTA in Starnberg 
SchulKinoWoche Bayern heuer in digitalem Gewand

SchulKinoWoche Bayern heuer in digitalem Gewand

Region - Das landesweit größte Projekt zur Förderung der Film- und Medienkompetenz findet von Montag, 26. April, bis Mittwoch, 5. Mai, aufgrund des Infektionsgeschehens erstmalig digital statt. Ebenfalls ein Novum: Die offizielle Auftaktveranstaltung wird ebenfalls online stattfinden. Eröffnet wird die SchulKinoWoche Bayern von Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo und mit der exklusiven Preview des Films Madison – Ungebremste Girlpower, der voraussichtlich erst im Spätsommer in die Kinos kommt. Für alle Schülerinnen und Schüler wurde ein Online-Angebot, bestehend aus Filmen, Filmgesprächen und Begleitmaterialien, entwickelt, das digital zur Verfügung steht.  
 
SchulKinoWoche Bayern heuer in digitalem Gewand
Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling mit gutem Auftritt gegen Tabellenführer Neuwied - Trainerteam macht weiter

Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling mit gutem Auftritt gegen Tabellenführer Neuwied - Trainerteam macht weiter

Planegg-Krailling - Gegen den Tabellenführer hingen die Trauben für die Volleyball-Damen des TV Planegg-Krailling zu hoch. Im vorletzten Saisonspiel zahlte die junge Truppe von Cheftrainer Florian Saller gegen den VC Neuwied Lehrgeld. Gegen den Spitzenreiter unterlagen die TVP-Damen mit 0:3 (16:25, 21:25, 14:25). Die gute Nachricht behielt sich der Zweitligist aus dem Würmtal für danach auf. Das Trainerteam um Saller macht auch in der kommenden Saison weiter
Volleyballerinnen des TV Planegg-Krailling mit gutem Auftritt gegen Tabellenführer Neuwied - Trainerteam macht weiter
Luca-App jetzt auch für das Gautinger Rathaus

Luca-App jetzt auch für das Gautinger Rathaus

Gauting - Ab sofort können sich Besucher des Gautinger Rathauses und der Außenstellen via Luca-App registrieren. Damit bietet die Gemeinde einen neuen zusätzlichen Service an, mit dem die Nachverfolgung der Kontakte im Fall einer Coronainfektion auf digitalem Weg möglich ist. 
Luca-App jetzt auch für das Gautinger Rathaus
Einmütiges Votum für die Erhaltung des „Bayerischen Hof“ - 5-Punkte-Grundsatzbeschluss soll jetzt Klarheit bringen

Einmütiges Votum für die Erhaltung des „Bayerischen Hof“ - 5-Punkte-Grundsatzbeschluss soll jetzt Klarheit bringen

Starnberg - Der „Bayerische Hof“ soll „mindestens in seinem äußeren Erscheinungsbild“ erhalten werden, ebenso das Rondell vor dem historischen Gebäude und die benachbarte „Villa Bayerlein“ (aktuell von der Volkshochschule genutzt). Auf diese grundsätzliche Linie legte sich der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig fest. Der fünf Punkte umfassende Grundsatzbeschluss sieht vor, sämtliche relevanten Bestandsunterlagen zu den genannten Objekten zusammenzufassen, um eine spätere Gesamtkonzeptplanung zu ermöglichen.
Einmütiges Votum für die Erhaltung des „Bayerischen Hof“ - 5-Punkte-Grundsatzbeschluss soll jetzt Klarheit bringen
Brand im Herrschinger Schilf

Brand im Herrschinger Schilf

Herrsching - Am gestrigen Mittwochnachmittag wurde der Polizei Herrsching gegen kurz nach 16 Uhr ein Brand auf einer Freifläche mitgeteilt. Wie sich herausstellte, brannte das ca. 200 Meter von der Rieder Straße in Herrsching befindliche Schilf. 
Brand im Herrschinger Schilf
Gewerkschaft kritisiert Arbeitsbedingungen bei Essenslieferdienst

Gewerkschaft kritisiert Arbeitsbedingungen bei Essenslieferdienst

Landkreis -  Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) hat die Arbeitsbedingungen beim Essenslieferdienst Lieferando kritisiert. „In Zeiten geschlossener Restaurants bestellen immer mehr Menschen auch im Landkreis Starnberg ihr Essen im Internet. Das führt zu glänzenden Geschäften beim Marktführer Lieferando. Aber die Fahrerinnen und Fahrer, die bei jedem Wetter unterwegs sind, arbeiten zu Niedriglöhnen und teils am Rand der Belastungsgrenze“, sagt Tim Lünnemann, Geschäftsführer der NGG-Region München.  
Gewerkschaft kritisiert Arbeitsbedingungen bei Essenslieferdienst
Legales Sprayen in Weßling

Legales Sprayen in Weßling

Weßling - An offiziell genehmigten Plätzen ist das Sprayen in Weßling ab sofort legal. Unlängst eröffneten fünf Jugendliche offiziell die legale Streetart – und nur eine Stunde später sahen sie sich mit der Polizei konfrontiert, die ihre Personalien aufgenommen haben.
Legales Sprayen in Weßling
Dreister Rollerdiebstahl in Geisenbrunn

Dreister Rollerdiebstahl in Geisenbrunn

Geisenbrunn - Am Mittwochabend kam ein 39-jähriger Mann aus dem Gilchinger Gemeindeteil Geisenbrunn zur Germeringer Polizei, um einen außergewöhnlich dreisten Diebstahl anzuzeigen. Der Mann hatte seinen Roller der Marke „Piaggio“ bei Ebay-Kleinanzeigen für 650 Euro inseriert und einen Besichtigungs- beziehungsweise möglichen Verkaufstermin für den Abend vereinbart.
Dreister Rollerdiebstahl in Geisenbrunn
Girls’ Day und Boys’ Day heuer digital - Ministerin Trautner: „Talent kennt kein Geschlecht“

Girls’ Day und Boys’ Day heuer digital - Ministerin Trautner: „Talent kennt kein Geschlecht“

Region - Am heutigen 22. April ist wieder Girls’Day und Boys’Day. Zahlreiche Unternehmen öffnen an diesem Tag ihre Türen für den Nachwuchs – dieses Jahr überwiegend digital. Schülerinnen und Schüler haben so die Möglichkeit, in Berufe zu schnuppern, die sie bisher vielleicht nicht im Blick haben. 
Girls’ Day und Boys’ Day heuer digital - Ministerin Trautner: „Talent kennt kein Geschlecht“
Sozialpädagogin Tjadina Bierprig verstärkt die Starnberger Caritas

Sozialpädagogin Tjadina Bierprig verstärkt die Starnberger Caritas

Starnberg - Seit Anfang des Jahres hat der Caritasverband Starnberg Verstärkung durch eine neue Fachkraft bekommen. Mit der Sozialpädagogin Tjadina Bierprigl wurde das Angebot im Bereich der gesetzlichen Betreuungen erweitert.  
 
Sozialpädagogin Tjadina Bierprig verstärkt die Starnberger Caritas
Gautinger Rathausente

Gautinger Rathausente

Gauting – Was verbirgt sich hinter der Gautinger Rathausente? Böse Zungen würden sofort eine satte Falschmeldung vermuten.
Gautinger Rathausente
Fahrer beschädigt Fahrzeug und hinterlässt leeren Zettel

Fahrer beschädigt Fahrzeug und hinterlässt leeren Zettel

Feldafing - Dass man beim Rangieren gegen einen geparkten Pkw stößt, kann schon mal passieren. Wenn das beim gleichen Rangiervorgang zweimal passiert, ist es eher ungewöhnlich. Dreist wird es dann, wenn man zwar aussteigt und einen Zettel hinterlässt, weil man ja beobachtet worden sein könnte – auf dem Zettel dann aber gar nichts draufsteht. Dumm für den Verursacher, wenn aber ein aufmerksamer Zeuge das Geschehen mitbekommt und sich das Kennzeichen des Verursachers merkt.
Fahrer beschädigt Fahrzeug und hinterlässt leeren Zettel
Tischtennis: „Sommer-Team-Cup“ soll Tischtennis-Freunde an die Platte zurückbringen

Tischtennis: „Sommer-Team-Cup“ soll Tischtennis-Freunde an die Platte zurückbringen

Landkreis - Sofern Tischtennis wieder gespielt werden darf, steht auch schon ein neues Turnierformat in den Startlöchern. Nach dem Ende der Corona-Beschränkungen soll es nach dem Willen des Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) gleich mit dem „Sommer-Team-Cup“ losgehen. Dieser neue Bewerb soll noch vor Beginn der Mannschaftswettkämpfe ausgespielt werden. 
Tischtennis: „Sommer-Team-Cup“ soll Tischtennis-Freunde an die Platte zurückbringen
Fahrradparkhaus am Starnberger Seebahnhof beschlossene Sache

Fahrradparkhaus am Starnberger Seebahnhof beschlossene Sache

Starnberg - Der Ausschuss für Umwelt, Energie und Mobilität hatte zuletzt eine beträchtliche Agenda zu bewältigen: Auf Antrag der Fraktionen von Bündnis 90/Grünen und Unabhängiger Wählergemeinschaft (UWG) wurde einhellig beschlossen, die Fahrradabstellplätze am Bahnhof See in ein Fahrradparkhaus umzuwandeln. Eine solche Park & Ride-Anlage nach den Vorbildern von Herrsching und Pasing soll laut Idee der Antragsteller „die innerstädtische Fahrradinfrastruktur insbesondere für Berufspendler stärken“ und wurde von allen im Ausschuss vertretenen Stadtratsfraktionen unterstützt.
Fahrradparkhaus am Starnberger Seebahnhof beschlossene Sache
Fußball: Knappe Mehrheit stimmt Reformplänen für zwei Jahre zu - Playoffs durchgefallen 

Fußball: Knappe Mehrheit stimmt Reformplänen für zwei Jahre zu - Playoffs durchgefallen 

Landkreis - Die Würfel sind gefallen. Das Cäsar-Zitat, das Ministerpräsident Markus Söder zur Frage der Kanzlerkandidatur der Union verwandte, gilt auch für die Fußballer des Kreis Zugspitz. Dort gab es fast zeitgleich mit der politischen Entscheidung in Berlin das Ergebnis der Abstimmung über das neue Spielsystem. 67,4 Prozent der teilnehmenden Vereine (Wahlbeteiligung 75,4 Prozent) stimmten für das Modell, das unter anderem kleinere Ligen vorsieht. 
Fußball: Knappe Mehrheit stimmt Reformplänen für zwei Jahre zu - Playoffs durchgefallen 
Schnelltest-Service macht Besuche im Tutzinger Benedictus Krankenhaus möglich 

Schnelltest-Service macht Besuche im Tutzinger Benedictus Krankenhaus möglich 

Tutzing - Die Corona-Pandemie bestimmt weiterhin das weltweite Tagesgeschehen. Für viele sind dabei die Einschränkungen eine ganz besondere Belastung. Diese Erfahrung hat man auch im Benedictus Krankenhaus Tutzing gemacht. „Uns ist bewusst, dass Besuche einen absolut positiven Einfluss auf das Seelenwohl unserer Patientinnen und Patienten haben – und ebenso auf deren Genesungsprozess“, erklärt die Klinikleitung. „Angesichts des weiterhin hohen Infektionsgeschehens haben wir uns deshalb Gedanken gemacht, wie wir Besuche doch ermöglichen können.“  
 
Schnelltest-Service macht Besuche im Tutzinger Benedictus Krankenhaus möglich 
20 Jahre Beratungsfachdienst für Kindertageseinrichtungen: Lebenshilfe Starnberg lädt zum Fachvortrag ein

20 Jahre Beratungsfachdienst für Kindertageseinrichtungen: Lebenshilfe Starnberg lädt zum Fachvortrag ein

Landkreis - Kinder haben oft sprachliche oder motorische Defizite, sind unruhig, aggressiv oder sehr schüchtern. Diese Kinder können in ihrer Entwicklung gefährdet sein. Um hier frühzeitig Unterstützung zu leisten, wurde im September 2000 der Beratungsfachdienst für Kindertageseinrichtungen der Lebenshilfe Starnberg gegründet. Dieser berät seit über 20 Jahren die Mitarbeiter von Kindergärten, Kinderkrippen und Horte sowie die Eltern im Landkreis Starnberg. Der Beratungsfachdienst ist für alle Kindertageseinrichtungen im Landkreis da. Ziel der Beratung ist es, ganz im Sinn der Inklusion, den Kindern zu ermöglichen, in der Kindertageseinrichtung zu verbleiben.
20 Jahre Beratungsfachdienst für Kindertageseinrichtungen: Lebenshilfe Starnberg lädt zum Fachvortrag ein
„Wie eine Champions League-Niederlage“: Pächter Nicolas Schrogl über die Zukunft des Bayerischen Hofs in Starnberg

„Wie eine Champions League-Niederlage“: Pächter Nicolas Schrogl über die Zukunft des Bayerischen Hofs in Starnberg

Starnberg - Nicolas Schrogl ist seit 2009 Pächter des 1865 erbauten „Bayerischen Hofs“ und hat nach eigenen Angaben gemeinsam mit dem Vater „fast mein halbes Leben in diesem denkmalgeschützten Haus gearbeitet“. Es in eine erfolgreiche Zukunft zu führen, sei so etwas wie Familienziel und Lebenswerk, so Schrogl. Im Interview mit dem Kreisboten Starnberg spricht er über seine Hoffnungen, aber auch über einige schwerwiegende Versäumnisse der Stadt, in deren Eigentum sich der „Bayerische Hof“ seit über 20 Jahren befindet.
„Wie eine Champions League-Niederlage“: Pächter Nicolas Schrogl über die Zukunft des Bayerischen Hofs in Starnberg
Hechendorfer Hofgarage wird zur Ölmanufaktur

Hechendorfer Hofgarage wird zur Ölmanufaktur

Hechendorf -  In der Hofgarage am Oberfeld 8 in Hechendorf quetscht eine blaue Edelstahlmaschine für das Label „Fräulein Müller“ Sonnenblumenöl in einen Behälter. „Biologisch, kaltgepresst und ohne chemische Zutaten“, betont Katharina Müller.
Hechendorfer Hofgarage wird zur Ölmanufaktur
Gewerkschaft fordert Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Landkreis 

Gewerkschaft fordert Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Landkreis 

Landkreis - Die rund 1.600 Bau-Beschäftigten im Kreis Starnberg sollen mehr Geld bekommen: In der anstehenden Tarifrunde für die Branche fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar Umwelt (IG BAU) ein Lohn-Plus von 5,3 Prozent. Außerdem soll ein Modell für die Entschädigung der sogenannten Wegezeit, also der langen, meist unbezahlten Fahrzeit zur Baustelle, weiterentwickelt werden
Gewerkschaft fordert Lohn-Plus und Wegezeit-Entschädigung für Bauarbeiter im Landkreis 
Freie Wähler entscheiden sich für Bundestagskandidaten

Freie Wähler entscheiden sich für Bundestagskandidaten

Weßling -  Kreisvorsitzender Matthias Vilsmayer sieht die Freien Wähler bei den Wahlen auf der Überholspur. Positiv gestimmt ist auch Landtagsabgeordneter Hans Friedl. Ebenso guter Dinge waren die beiden Bundestagskandidaten für die Freien Wähler im Wahlkreis 224 Starnberg – Landsberg am Lech: Rasso Rebay von Ehrenwiesen (54) aus Weßling wirft seinen Hut als Direktkandidat und Hans-Georg Frinder (58) aus Krailling als Listenkandidat für die Bundestagswahl in den Ring.  
Freie Wähler entscheiden sich für Bundestagskandidaten
Trotz Corona-Krise: IHK-Regionalausschuss vermeldet mehr Unternehmensgründungen im Landkreis Starnberg 

Trotz Corona-Krise: IHK-Regionalausschuss vermeldet mehr Unternehmensgründungen im Landkreis Starnberg 

Landkreis - Die Coronakrise hat der Gründerlaune im Landkreis Starnberg im vergangenen Jahr keinen Abbruch getan: 1.250 Menschen haben 2020 ein Gewerbe angemeldet und damit den Schritt in die unternehmerische Selbstständigkeit gewagt. Das ist ein Plus von 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Der Landkreis kann damit eine positive Bilanz ziehen, teilt die IHK für München und Oberbayern in einer Pressemitteilung mit.
Trotz Corona-Krise: IHK-Regionalausschuss vermeldet mehr Unternehmensgründungen im Landkreis Starnberg 
Inzidenz im Landkreis Starnberg über 100: Distanzunterricht an Schulen ab kommender Woche

Inzidenz im Landkreis Starnberg über 100: Distanzunterricht an Schulen ab kommender Woche

Landkreis - Die Anzahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen (7 Tage-Inzidenz) liegt im Landkreis am heutigen Freitag mit 111,20 über dem Schwellenwert von 100. Damit findet kommende Woche in den Schulen wieder Distanzunterricht statt. Die Kindertageseinrichtungen sind geschlossen, bieten aber Notbetreuungen an. Schüler, die am Präsenz- oder Wechselunterricht teilnehmen, müssen sich mindestens zwei Mal wöchentlich testen lassen. Dies gilt auch für Schülerinnen und Schüler in der Not- und Mittagsbetreuung.
Inzidenz im Landkreis Starnberg über 100: Distanzunterricht an Schulen ab kommender Woche