1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Autofahrer bei Traubing in Schlangenlinien unterwegs

Erstellt:

Kommentare

Auf der B2 auf Höhe Traubing beschädigte ein Schlangenlinien fahrender Verkehrsteilnehmer am Samstagabend die Leitplanken.
Auf der B2 auf Höhe Traubing beschädigte ein Schlangenlinien fahrender Verkehrsteilnehmer am Samstagabend die Leitplanken. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Traubing - Ein Autofahrer aus dem Landkreis Starnberg fiel auf der Bundesstraße 2 bei Traubing auf, weil er in Schlangenlinien fuhr und die Leitplanken streifte.

Wie die Polizei Starnberg mitteilt, wurde sie am Samstag, gegen 19.45 Uhr, von einem Zeugen über den Vorfall auf der B2 informiert. Der Fahrer war in einem BMW in Schlangenlinien in Richtung Weilheim unterwegs und fuhr im Bereich Traubing zuerst über die Gegenfahrbahn und streifte dort die linke Leitplanke und wenige hundert Meter später auch die rechte Leitplanke.

Zu einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer ist es laut Polizei nicht gekommen. Der BMW-Fahrer würde seine Fahrt in Richtung Weilheim fortsetzen. Der Fahrzeugführer konnte im weiteren Verlauf auf Höhe Wielenbach angehalten und kontrolliert werden.

Autofahrer wird ins Krankenhaus gebracht

Der 38-jährige Fahrzeugführer aus dem Landkreis Starnberg wirkte verwirrt und es schien ihm körperlich nicht gut zu gehen. Deshalb wurde der Rettungsdienst angefordert, welcher den Mann in ein Krankenhaus brachte. Die Ursache für den schlechten gesundheitlich schlechten Zustand des Mannes sind derzeit nicht bekannt. Ein Alkotest an der Unfallstelle verlief negativ. Am Pkw des 38-Jährigen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro. Der Sachschaden an den Leitplankenfeldern betragt rund 1.500 Euro.

Auch interessant

Kommentare