Autofahrer nach Unfall gesucht

Zehnjähriger erleidet geschwollenen Fuß

+
Die Polizei sucht nach Zeugen. Der Autofahrer ist nach dem Unfall weitergefahren. (Symbolfoto)

Berg - Am Samstag kam es am Nachmittag in Berg, Kempfenhausen zu einem Unfall, bei dem sich ein Zehnjähriger verletzte. 

Der aus Starnberg stammende Junge spielte mit Freunden auf der Straße. Dabei fuhr er auch mit einem Roller umher. Als dann ein silberner Pkw an den Kindern vorbei fuhr, stürzte der Junge, ohne dass es zu einer Berührung mit dem Auto kam. Dann blieb der Pkw zwar stehen und setzte zurück. Nach dem bisherigen Ermittlungsstand, wie die Polizei schrieb, ist zu vermuten, dass der Pkw- Fahrer/in dem am Boden liegenden Jungen helfen wollte. 

Beim Rückwärtsfahren berührte der Reifen aber den Fuß des noch am Boden liegenden Jungen. Der Junge zog sein Fuß schnell zurück, ansonsten wäre der Fuß vom Pkw überrollt worden. Der Junge erlitt durch die Berührung eine leichte Schwellung am Fuß. Der Pkw fuhr dann aber wieder vorwärts weg. 

Es ist bisher nur bekannt, dass es sich um einen silbernen Pkw handelt. Der Unfall wurde erst später auf der Polizeidienststelle angezeigt. Die Polizei bittet nun, dass sich der Pkw- Fahrer/ in bei der Polizei Starnberg, Tel. 08151/364-0 meldet. Sofern Zeugen den Unfall beobachtet haben, sollen sie sich mit der Polizei Starnberg in Verbindung setzen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Ausfahrt vom Landratsamt Starnberg  zur Perchastraße gesperrt
Ausfahrt vom Landratsamt Starnberg  zur Perchastraße gesperrt
Kommunalverfassungsstreit "Stadtrat vs. Bürgermeisterin" beiderseits für "erledigt" erklärt
Kommunalverfassungsstreit "Stadtrat vs. Bürgermeisterin" beiderseits für "erledigt" erklärt
Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Straßensperrungen in der Innenstadt wegen Starnberger Stadtfestwochenende
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant
Demo am Spatenstich des Starnberger Tunnels geplant

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.