Kontrolle am Raiffeisenplatz

Autofahrer mit 0,7 Promille in Pöcking erwischt

PantherMedia B43068587
+
Bei einer Kontrolle am Pöckinger Raiffeisenplatz ging den Starnberger Polizeibeamten ein Autofahrer ins Netz, der mit zu viel Alkohol im Blut unterwegs war (Symbolbild).

Starnberg - Wenn man getrunken hat, dann sollte man das Auto besser stehen lassen. Zu dieser Einsicht dürfte kürzlich ein Pöckinger gekommen sein, als Polizei ihn kontrollierte.

Beamte der Polizeiinspektion Starnberg kontrollierten am vergangenen Dienstag, um 23 Uhr am Raiffeisenplatz in Pöcking den Fahrer eines Audi Q5. 

Aufgrund des deutlichen Alkoholgeruchs wurde dem Mann, einem 74-jährigen Pöckinger, ein Alkotest angeboten. Der Test bestätigte den Verdacht der Beamten. Das Messgerät zeigte einen Wert von umgerechnet etwa 0,68 Promille an. Da die Beamten dem Mann aufgrund einer Lungenerkrankung den Test am gerichtsverwertbaren Alkomaten nicht zumuten wollten, wurde ihm im Klinikum Blut abgenommen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Weniger lokale Christkindlmärkte - Grenzregionen gehen anderen Weg
Weniger lokale Christkindlmärkte - Grenzregionen gehen anderen Weg
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt

Kommentare