1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Autofahrerin rutscht bei Unfall in Berg in den Gegenverkehr

Erstellt:

Kommentare

In den Gegenverkehr rutschte eine Autofahrerin aus Berg am Dienstagnachmittag auf schneebedeckter Fahrbahn.
In den Gegenverkehr rutschte eine Autofahrerin aus Berg am Dienstagnachmittag auf schneebedeckter Fahrbahn. © Michael Bihlmayer/imago/Symbolfoto

Berg - Zu einem Zusammenstoß auf schneeglatter Fahrbahn kam es bei einem Unfall in Berg am Dienstag. Jetzt sucht die Polizei einen wichtigen Zeugen.

Wie die Polizei Starnberg mitteilt, ereignete sich der Unfall am Dienstag gegen 17.25 Uhr. Eine 49-jährige Autofahrerin aus Berg kam zwischen Aufkirchen und Berg mit ihrem Volvo auf schneebedeckter Fahrbahn kurz nach dem Ortsausgang ins Rutschen. Ihr Heck brach nach links aus und ihr Fahrzeug traf den Fiat einer entgegenkommenden 52-jährigen Fahrerin. Nach dem Zusammenstoß kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mehrere hundert Meter über die Wiese, bevor sie wieder die Fahrbahn erreichte.

Bei dem Unfall entstand Blechschaden. Der Volvo wurde im hinteren Bereich der linken Seite beschädigt, der Fiat trug Schrammen auf der kompletten linken Fahrzeugseite davon, berichtet die Polizei.

Personen wurden nicht verletzt

Nach dem Zusammenstoß hielt der Fahrer des Fahrzeugs an, das hinter dem Volvo fuhr, um nach der Fiat-Fahrerin zu sehen. Weil diese zunächst den Eindruck hatte, dass die Unfallverursacherin flüchten könnte, bat sie den Mann, der Unfallgegnerin zu folgen. Als die Unfallverursacherin jedoch erkennbar zum Unfallort zurückkam, fuhr der Zeuge weiter.

Polizei sucht Zeugen für Unfall in Berg

Da dieser Fahrer Hinweise auf den Hergang des Unfalls in Berg geben kann, von ihm jedoch keinerlei Daten bekannt sind, bittet die Polizeiinspektion Starnberg, dass er mit Starnberger Dienststelle Kontakt aufnimmt.

Auch interessant

Kommentare