Dringend Zeugen gesucht

Bahnhof Nord in Starnberg: Raubüberfall durch mehrere Täter

+
Opfer eines Raubüberfalls wurde ein 21-jähriger Starnberger

Starnberg - Am Sonntagabend wurde ein 21-Jähriger am Bahnhof in Starnberg Opfer eines Raubüberfalls. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und sucht nach Zeugen.

Am Sonntag befand sich der junge Mann gegen 19.30 Uhr am Starnberger Bahnhof Nord als ihn vier bislang unbekannte Täter bedrohten. Unter Vorhalt eines Messers wurde dem Opfer von einem der Angreifer eine Sporttasche von der Schulter gerissen. Anschließend flüchteten die vier mit ihrer Beute in Richtung Leutstettener Straße.

Der 21-jährige Starnberger wurde durch den Überfall nicht verletzt. In der erbeuteten Sporttasche befand sich neben diverser Sportkleidung und einem Handyladegerät auch ein mehrere hundert Euro teurer Ring.

Beschreibung der Tatverdächtigen:

Täter 1: ca. 175cm groß, ca. 20 Jahre alt, sprach hochdeutsch, bekleidet mit einer schwarzen Alpha Industries Bomberjacke, blauer Jeans, dunklen Turnschuhen und einer schwarzen Cap

Täter 2: ca. 185 cm groß, ca. 25 Jahre alt, kräftige Statur, bekleidet mit einer dicken schwarzen Kapuzenjacke, schwarzen Cargo-Hose und dunklen Turnschuhen

Täter 3: ca. 175 cm groß, ca. 20 Jahre alt, südländischer Typ, bekleidet mit einer schwarzen Jacke, dunkelblauen Jeans und dunklen Turnschuhen

Täter 4: ca. 180 cm groß, ca. 18 Jahre alt, dunkelhäutig, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke, dunkelgrünen Cargo-Hose und Turnschuhen

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Telefonnummer 08141/612-0 um sachdienliche Hinweise.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

18-Jähriger attackierte und verletzte 20-jährigen Pöckinger und Helfer in der S-Bahn
18-Jähriger attackierte und verletzte 20-jährigen Pöckinger und Helfer in der S-Bahn
Mehrere hunderte Euro aus Kiosk der Starnberger Seepromenade gestohlen
Mehrere hunderte Euro aus Kiosk der Starnberger Seepromenade gestohlen
Unbekannter Mann onaniert vor Seniorin am Weßlinger Bahnhof
Unbekannter Mann onaniert vor Seniorin am Weßlinger Bahnhof
Klage der DB ist da: Wie geht´s weiter am Bahnhof See?
Klage der DB ist da: Wie geht´s weiter am Bahnhof See?

Kommentare