Nächste Woche wird gebohrt

Bauarbeiten an der Würmbrücke in Percha

+
Ab Montag, 20. April, werden auf der Würmbrücke in Percha Bohrungen durchgeführt.

Starnberg/Percha - Die Vorbereitungen für den Ersatzneubau der Würmbrücke in Percha schreiten voran. Ab nächster Woche müssen sich Autofahrer daher auf ein paar Behinderungen einstellen.

Um für den Bau der neuen Brücke gerüstet zu sein, unternimmt das Staatliche Bauamt Weilheim in der nächsten Woche sogenannte Baugrundaufschlussbohrungen. Mit Hilfe dieser Maßnahme sollen unter anderem genaue Kenntnisse über die Grundwasser- und Bodenverhältnisse vor Ort gewonnen werden. Die Bohrungen werden ab Montag, 20. April, auf Höhe der Würmbrücke im Bereich der Überholspur in Fahrtrichtung München durchgeführt. Die derzeit geltenden Ausgangsbeschränkungen und die damit einhergehende Reduzierung des Verkehrs auf der B2 sind laut dem Staatlichen Bauamt Weilheim ideale Bedingungen, um die insgesamt vier Bohrungen ohne größere Störungen des Verkehrsflusses durchführen zu können. Die Bauarbeiten werden bis Mittwoch, 6. Mai, andauern.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich
Starnberger Kliniken: Papas dürfen bei Geburt dabei sein, keine Familienzimmer möglich
Schwerer Unfall in Niederpöcking wegen illegalem Autorennen beim Badegelände Paradies
Schwerer Unfall in Niederpöcking wegen illegalem Autorennen beim Badegelände Paradies
Bundeswehr in Feldafing möchte 130 Jahre alte Schätze aus der Fernmeldetechnik zeigen
Bundeswehr in Feldafing möchte 130 Jahre alte Schätze aus der Fernmeldetechnik zeigen

Kommentare