Saisonstart Anfang Juni wackelt

Bayerischer Tennis-Verband will im Mai über zweiwöchige Verschiebung entscheiden

Tennis
+
Vermutlich etwas später als geplant können die Tennissportler in Bayern wieder im Spielbetrieb aufschlagen.

Landkreis - Wie für alle anderen Sportarten auch müssen sich die Tennissportler an die derzeit gültigen Gesetze und Verordnung halten. Die derzeit gültige 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung sieht Sport nur mit Einschränkungen vor. 

„Es können nach Rücksprache mit dem bayerischen Innenministerium die Vereinsanlagen im Freien mit den entsprechenden Einschränkungen und Kontaktbeschränkungen nach wie vor für alle Mitglieder geöffnet bleiben“, teilte Helmut Schmidbauer, der Präsident des Bayerischen Tennis-Verbandes (BTV), seinen Vereinen mit. Er wies aber gleichzeitig daraufhin, dass die Regelungen der Bundesnotbremse in Bayern nicht komplett übernommen wurden. „Die Erleichterung für Gruppentraining für Kinder bis 14 Jahre ab einer Inzidenz von 100 gilt nicht in Bayern. Die Länder sind berechtigt, zusätzliche „härtere“ Regelungen zu treffen“, schrieb Schmidbauer. Wie das Tennisspiel bei unterschiedlichen Inzidenzwerten in bayerischen Tennis-Vereinen genau geregelt ist, erklärt der BTV-Stufenplan, der wie alle weiteren Informationen zur Corona-Situation im BTV-Online Portal (BTV.de) zu finden ist. „Selbstverständlich machen wir uns derzeit auch Gedanken über den Mannschaftswettspielbetrieb im Sommer“, ergänzte Schmidbauer. Sollte es in den nächsten zwei Wochen keine wesentliche Veränderung der Corona-Situation geben, plant der Tennisverband den Saisonstart vom 1. auf den 14. Juni zu verschieden. „Wir werden voraussichtlich in der zweiten Maiwoche weitere Informationen dazu geben“, erklärte der BTV Präsident.

Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Cafékonzept soll Starnberg jugendfreundlicher machen
Starnberg
Cafékonzept soll Starnberg jugendfreundlicher machen
Cafékonzept soll Starnberg jugendfreundlicher machen
Gautinger haben einen neuen Skatepark
Starnberg
Gautinger haben einen neuen Skatepark
Gautinger haben einen neuen Skatepark
Volksfeste und Kirchweih - Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger drängt auf rasche Lösung
Starnberg
Volksfeste und Kirchweih - Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger drängt auf rasche Lösung
Volksfeste und Kirchweih - Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger drängt auf rasche Lösung
Aufbrauchfrist für MVV-Fahrkarten: Bis zum 31. März noch möglich
Starnberg
Aufbrauchfrist für MVV-Fahrkarten: Bis zum 31. März noch möglich
Aufbrauchfrist für MVV-Fahrkarten: Bis zum 31. März noch möglich

Kommentare