Bayernweit auf Platz vier

Beim STAdtradeln 18 Mal die Erde umrundet und 100 Tonnen CO2 eingespart

+
Breitwand-Inhaber Matthias Helwig zieht gut gelaunt die 10 Gewinner des STAdtradeln-Gewinnspiels "Zukunft gewinnt", rechts davon Herbert Schwarz.

Landkreis - Das Endergebnis der Aktion STAdtradeln 2019 im Landkreis Starnberg steht: Mit 713.000 Kilometern gelang es den 4600 Teilnehmern, in drei Wochen quasi 18 Mal die Erde zu umrunden. 187 Teams aus Schulen, Kindergärten, Unternehmen, Vereinen, Familien und Ortsteilen – Groß und Klein – waren dabei. Die 14 Gemeinden erzielten ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr und das zweitbeste Ergebnis in acht Jahren; 2012 waren sie erstmals geschlossen drei Wochen um die Wette geradelt. Bayernweit liegt der Landkreis Starnberg derzeit auf Platz vier, bundesweit an 20. Stelle von 1.101 Kommunen.

Mit ihren Radkilometern haben die Teilnehmer ein Statement pro Radverkehr gesetzt und – rein rechnerisch –100 Tonnen CO2 eingespart. Auch wenn nicht jeder dieser Kilometer Autofahrten ersetzt hat, ist der stellvertretende Landrat Tim Weidner überzeugt: "Die STAdtradler haben deutlich gezeigt, dass jeder Einzelne ganz einfach seinen Teil zum Klimaschutz in unserem Landkreis beitragen kann. In Summe ergibt das einen enormen Gewinn für alle: für die Teilnehmer selbst, unsere Umwelt und die Generationen nach uns." 

Weidner zeichnete die Sieger am 1. August im Seebad Starnberg aus. Innerhalb des Landkreises liegt Starnberg mit dem zweitbesten Ergebnis seiner 11-jährigen Teilnahme am Klimaschutz-wettbewerb vor Gauting und Gilching. Einen neuen Rekord verzeichnete dieses Jahr Herrsching, das wie Starnberg zu den STAdtradeln-Pionieren im Landkreis zählt. Die stärkste Steigerung im Vergleich zum Vorjahr verbuchte Feldafing mit +50 Prozent, dahinter Gilching mit +38 Prozent. Deutlich weniger Radkilometer als 2018 wiesen Inning (-41 Prozent) und Wörthsee (-32 Prozent) auf. Wie die Jahre zuvor sammelten die Weßlinger wieder die meisten Radkilometer pro Einwohner. Mehr Details unter: www.stadtradeln.de/landkreis-starnberg Das diesjährige Motto „Cycling for future“ – eine Anspielung an die Schülerproteste – spiegelte auch das Team-Ranking wider: Bestes Team ist wieder das Gautinger Otto-von-Taube-Gymnasium mit einem Rekordergebnis vor der Arnoldus-Grundschule Gilching und dem Gymnasium Starnberg. 

Das Motto galt auch für den Wettbewerb „Zukunft gewinnt“: STAdtradeln-Teilnehmer konnten ihre Ideen für eine zukunftsfähige Mobilität einsenden und zehn Pässe fürs Fünf-Seen-Filmfestival gewinnen. Neben Klimaschutz und Spaß soll das STAdtradeln schließlich bessere Bedingungen für Radfahrer bewirken. Die Vorschläge reichten von Allgemeinem wie mehr Radwege, Sicherheit und Respekt, eine fairere Verteilung der Verkehrsfläche oder Radfahren wie in Kopenhagen zum Lebensstil machen. 

Sehr Konkretes war ebenfalls dabei, wie beispielsweise ein sicherer Radweg von Breitbrunn nach Herrsching, eigene Busspuren oder Radschutzstreifen an jeder Hauptstraße. Ziel der Aktion STAdtradeln ist, das Fahrrad als klimafreundliche Alternative zum Auto ins Rampenlicht zu rücken. Landkreisbürger konnten von 29. Juni bis 19. Juli dafür „eintreten“. Stadtradeln ist eine bundesweite Aktion des Klimabündnis e.V. und fand 2019 zum 12. Mal statt. Mehr unter www.stadtradeln.de. 

STAdtradeln 2019 - Die besten Teams: 

Kommune mit den meisten Radkilometern absolut:

 1. Starnberg – 145.993 km 

2. Gauting – 136.181 km 

3. Gilching – 120.076 km 

Kommune mit den meisten Radl-Kilometern je Einwohner: 

1. Weßling – 14,4 km / Ew. 

2. Gauting – 6,6 km / Ew. 

2. Herrsching – 6,6 km / Ew. 

Bestes Team (km gesamt) 

1. Otto-von-Taube-Gymnasium Gauting – 80.936 km 

2. Arnoldus-Grundschule Gilching – 43.654 km 

3. Gymnasium Starnberg – 28.680 km 

Unternehmen/Betriebe (km gesamt) 

1. DLR, Weßling – 20.513 km 

2. TQ Systems, Seefeld – 19.840 km 3. 

Webasto, Gilching – 18.701 km 

Vereine (km gesamt) 

1. Seniorentreff Starnberg – 25.202 km 

2. Bike it, Starnberg – 15.308 km 3. 

Kneipp-Verein, Starnberg – 8.841 km 

Radaktivstes Team (meiste Radkilometer je Teammitglied) 

1. Team Ärmelkanal, Inning – 882 km 

2. Team „Fahrschule am See“, Starnberg – 816 km 

3. Team „Die Wiesenradler“, Starnberg – 810 km

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Falsche Anzeigenwerbung für die Bürger-Informationsbroschüre Gilching
Falsche Anzeigenwerbung für die Bürger-Informationsbroschüre Gilching
Von Herrsching in die Welt
Von Herrsching in die Welt
Polizeipräsidium Oberbayern Nord zieht Bilanz zum bayernweiten Aktionsmonat "Motorradsicherheit 2019"
Polizeipräsidium Oberbayern Nord zieht Bilanz zum bayernweiten Aktionsmonat "Motorradsicherheit 2019"
7.000 Besucher beim fsff-Open Air im Seebad Starnberg und am Wörthsee
7.000 Besucher beim fsff-Open Air im Seebad Starnberg und am Wörthsee

Kommentare