Kuh auf dem Gleis

Bei Diemendorf spaziert ein Rindvieh auf dem Bahndamm

Kuh Fleckvieh Zugverkehr
+
Eine Kuh spazierte bei Diemendorf auf den Gleisen

Tutzing – Derzeit herrscht schon genug Chaos auf den Schienen im Landkreis Starnberg. Durch Bau- und Instandsetzungsarbeiten fährt bis 10. November zwischen Starnberg und Gauting keine S-Bahn, Pendler und Schüler müssen auf Busse des Schienenersatzverkehrs oder auf die Regionalbahn umsteigen. Am Sonntagnachmittag fand zu allem Überfluss auch noch eine Kuh Interesse an dem Bahndamm.

Bei Diemendorf beobachte ein Spaziergänger das Tier neben den Gleisen und informierte umgehend die Starnberger Polizei. Als die Streife vor Ort eintraf stand das Rindvieh mittlerweile mitten auf den Gleisen. Aus diesem Grund wurde sofort die Bahn verständigt, die wiederum ihre Zugführer anwies, ab sofort besonders langsam und vorsichtig den Bereich zu passieren.

Den Beamten gelang es schließlich die Kuh von den Gleisen zu drängen, den Besitzer zu ermitteln und ihm das Tier zu übergeben. Wie die Kuh aus der umzäunten Weide entkommen konnte, war nicht zu klären.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
Skirennläuferin Kira Weidle hat das Rennrad für sich entdeckt
Skirennläuferin Kira Weidle hat das Rennrad für sich entdeckt
Vermisstensuche in Gauting: 87-Jähriger wohlauf
Vermisstensuche in Gauting: 87-Jähriger wohlauf
Starnberger Landratsamt und Gemeinden sperren öffentliche Stege
Starnberger Landratsamt und Gemeinden sperren öffentliche Stege

Kommentare