Beim BRK Starnberg freut man sich über die hohe Zahl an Teilnehmern

Immer mehr Spender

+
Blutspender: Kevin Rüenholl vom Außendienst Hausnotruf des BRK Starnberg mit Leane Koch vom Blutspendedienst.

Starnberg/ Gilching – Großer Erfolg bei den Blutspendeterminen in Gilching und Starnberg: Rechnerisch 735 Leben konnten so durch die Teilnahme in den beiden Kommunen gerettet werden.

„Wegen dem Essen, nein, wegen den Geschenken“, erklärt Kevin Rüenholl, hauptamtlicher Mitarbeiter des Hausnotrufaußendienstes des BRK Starnberg augenzwinkernd auf die Frage, warum er denn zur Blutspende gekommen sei. „Nein, im Ernst. Mit einer Blutspende tut man einfach etwas Gutes. Warum sollte man es dann nicht tun?“, fügt er sogleich hinzu. Sehr zufrieden waren die Helfer vom Starnberger Roten Kreuz nicht nur mit ihrem Kollegen, sondern auch mit 142 anderen Spendenwilligen, die jüngst ins Rathaus nach Gilching gekommen waren, um sich dort 500 Milliliter ihres kostbaren Lebenssaftes abzapfen zu lassen. 123 durften dann tatsächlich spenden, 23 von ihnen das erste Mal. Nur drei Tage zuvor waren die Starnberger gefragt, und auch hier sind die Zahlen sehr erfreulich. 122 Spender bei 141 Spenderinnen und Spendern, die sich registrieren ließen, bei 26 Erstspendern. Geht man davon aus, dass mit einer Blutspende und den daraus hergestellten Medikamenten drei Leben gerettet werden können, ergibt sich die beeindruckende Zahl von 735 potentiell geretteten Leben durch die Aktionen dieser zwei Tage.

Drei davon kann sich auch Helmut Späth, hauptamtlich Leiter der Rettungswache Gauting, zuschreiben, der extra nach Gilching gekommen war, um auch noch in seiner Freizeit Leben zu retten. Aber nicht nur BRK-Mitarbeiter waren vor Ort, aus dem ganzen Landkreis kamen die Teilnehmer, beispielsweise die Arbeitskolleginnen Doreen Hottas und Nicole Baumann aus Gilching.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Herrschinger Lehrerin momentan auf erstem Platz
Herrschinger Lehrerin momentan auf erstem Platz
Porsche brennt völlig aus
Porsche brennt völlig aus
Auf Kerngeschäft konzentrieren
Auf Kerngeschäft konzentrieren
Vermisster Gilchinger tot im Weßlinger See gefunden
Vermisster Gilchinger tot im Weßlinger See gefunden

Kommentare