Bitterer K.O. in der Nachspielzeit

Berg verliert nach zweimaliger Führung und in Überzahl

+
Tim Kayser holte gleich in der Anfangsphase einen Elfmeter für die Berger heraus

Berg – Das ist bitter. In Überzahl war der MTV Berg drauf und dran in der Schlussphase den Siegtreffer zu erzielen. In allerletzten Minute brachte ein Ballverlust jedoch den K.O.. Nach einer starken Leistung musste sich der MTV so beim FC Penzberg mit 2:3 geschlagen geben.

„So ist Fußball, da waren wir am Ende schlampig“, meinte MTV-Trainer Wolfgang Krebs, der seiner Truppe dennoch einen gute Leistung bescheinigte. „Fußballerisch war das richtig gut“, ergänzte Krebs. „Beide Mannschaften lieferten ein geiles Spiel ab“, bilanzierte der MTV-Coach nach der sehenswerten Partie, bei der seine Elf einen Start nach Maß hinlegte. Bei einem Zweikampf im Strafraum kam Tim Kayser zu Fall. Der Schiedsrichter zeigte daraufhin, trotz der Proteste der Hausherren, auf den Punkt. „Den kann man, man muss ihn aber nicht geben“, urteilte Krebs. Marcel Höhne war es jedenfalls egal. Der MTV-Torjäger versenkte den Strafstoß zum 1:0 (2.). Danach lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch mit Vorteilen für die Gäste. Kayser (29.) vergab eine gute Chance für die Berger. In der Schlussphase der ersten Hälfte hielt Florian Lerch im MTV-Kasten die F+hrung der Gäste bei guten Gelegenheiten von Hannes Huber (32.), Denny Krämer (39.) und Marco Wirtl (42.) fest. 40 Sekunden war er dann aber geschlagen, da Krämer den Ball nicht richtig traf und er dadurch als Bogenlampe zum 1:1 (46.) im Tor landete. Der Treffer läutete einen Offensivfeuerwerk auf beiden Seiten ein. Krämer (48.) und Samir Neziri (55.) vergaben auf Seiten des FCP. Patrick Allihn (51.) schoss auf der Gegenseite vorbei. Höhne (52.)versenkte das Leder dagegen sehenswert zum 2:1 unter den Querbalken. Nicht weniger spektakulär war der anschließende Ausgleich. Mit dem Knie lupfte Max Panholzer (58.) den Ball zum 2:2 in die Maschen. Höhne (66.) und Niklas Betz (73.) verpassten danach das dritte Gästetor. Neziri und Huber (68.) ließen innerhalb weniger Sekunden zwei FCP-Großchancen aus. In der Schlussphase kassierte Marco Wirtl (79.) nach einem Foul an Höhne die die Ampelkarte. In Überzahl verpassten Höhne (84.) und Kevin Markovic (88.) den MTV-Siegtreffer. In der Nachspielzeit leistete sich dann Mijo Crnjak einen verhängnisvollen Ballverlust, den Panholzer (95.) mit dem 2:3 bestrafte. Vor dem Heimspiel am Samstag (15 Uhr) gegen den SC Unterpfaffenhofen-Germering belegen die Berger jetzt den dritten Tabellenplatz.

hal

Auch interessant

Meistgelesen

Kurzzeitpflege – daheim!
Kurzzeitpflege – daheim!
Landrat Karl Roth ehrt langjährige Mitglieder der Feuerwehr, des BRK und der DLRG aus Landkreis Starnberg
Landrat Karl Roth ehrt langjährige Mitglieder der Feuerwehr, des BRK und der DLRG aus Landkreis Starnberg
Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Am Sonntag feierten die Pöckinger mit vielen Gästen das neue Gemeinde-und Kulturhaus "beccult"
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler
Söckinger Wochenmarkt zieht um und hat Platz für weitere Markthändler

Kommentare