Blutige Wunde am Oberschenkel

Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein

+
Der betrunkene Mann biss einen Beamten in den Oberschenkel.

Starnberg – Am vergangenen Mittwochnachmittag fuhr ein 38-jähriger Tutzinger mit seinem Renault Clio auf der Rheinlandstraße in Starnberg. Vor der Post musste er verkehrsbedingt warten. Dies dauerte dem dahinter fahrenden 46 Jahre alten Feldafinger zu lange, der nun an dem Wartenden vorbei fahren wollte. Beim Überholen striff er mit seinem VW Multivan am Clio entlang.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem 46-Jährigen. Ein Atemalkoholtest erbrachte den für diese Uhrzeit einen stolzen Wert von 1,98 Promille. Aus diesem Grund musste der Mann die Beamten zur Blutentnahme ins Klinikum begleiten. Nachdem er dort aus dem Dienstfahrzeug ausgestiegen war, wollte er davon laufen. Die Beamten konnten ihn zwar sehr schnell festhalten, jedoch wehrte er sich, weshalb er zu Boden gebracht wurde. Auch das brachte den Mann nicht zur Ruhe, er wehrte sich weiter und biss einen der Polizeibeamten in den Oberschenkel. Erst mithilfe einer zweiten Streifenbesatzung konnte er gebändigt werden, so dass er die Blutentnahme ohne weiteren Widerstand über sich ergehen ließ. Durch den Biss erlitt der Polizeibeamte eine blutende Wunde am Oberschenkel, war aber weiter dienstfähig. Neben der Trunkenheitsfahrt muss sich der Feldafinger nun noch wegen eines tätlichen Angriffs auf Vollzugsbeamte verantworten, sein Führerschein wurde noch vor Ort sichergestellt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Geräteschuppen in Herrsching abgebrannt
Geräteschuppen in Herrsching abgebrannt
Auf und davon! Warum Sie 2019 auf Sprachreise gehen sollten
Auf und davon! Warum Sie 2019 auf Sprachreise gehen sollten
KurTheater Tutzing zeigt "Tabaluga - Der Film" mit Besuch von Peter Maffay
KurTheater Tutzing zeigt "Tabaluga - Der Film" mit Besuch von Peter Maffay
BBV-Landesversammlung mit Agrarministerin Manuela Kaniber in Herrsching
BBV-Landesversammlung mit Agrarministerin Manuela Kaniber in Herrsching

Kommentare