Digitale Teilhabe

Bewerbungsphase für bayerischen Digitalpreis bis Ende Februar verlängert

Judith Gerlach ist Bayerns erste Digitalministerin.
+
Judith Gerlach ist Bayerns erste Digitalministerin.

Region - Wegen des aktuellen Corona-Lockdowns wird die Frist für die derzeit laufenden Bewerbungsphase zum Digitalpreis „b.digital“ verlängert. das hat unlängst das Bayerische Digitalministerium mitgeteilt. 

Die zuständige Ministerin Judith Gerlach zeichnet mit diesem Preis die kreativsten und smartesten Projekte und Ideen für eine bessere digitale Teilhabe im Freistaat aus. Das können unterschiedliche Projekte sein wie Computersprechstunden für Senioren, die Vorlese-App für Sehbehinderte oder barrierefreie Webangebote.

Der Preis soll im Rahmen einer Feier von Gerlach und den Jurymitgliedern, zu denen unter anderem Ex-Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch gehört, ausgehändigt werden. Um allen interessierten Einzelpersonen und Gruppen die Möglichkeit zur Teilnahme zu geben, wird die Bewerbungsfrist auf den 28. Februar 2021 verlängert.

Mitmachen können alle Interessierte, deren Projekt zum Motto „digitale Teilhabe“ passt. Voraussetzung ist ein Wohnsitz in Bayern. Auch ehrenamtliche Gruppen, Vereine und kleine sowie mittlere Unternehmen mit Sitz in Bayern können sich bewerben. Die Auswahl der Siegerprojekte erfolgt über ein Internet-Voting und eine Jury.

Mehr Informationen zur Aktion gibt es unter www.bdigital.bayern.de im Netz.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

gwt Starnberg präsentiert Videoporträts von Persönlichkeiten aus dem Landkreis
gwt Starnberg präsentiert Videoporträts von Persönlichkeiten aus dem Landkreis
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 30 - 3.724 Infektionen verzeichnet
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 30 - 3.724 Infektionen verzeichnet
Exhibitionist belästigt Schülerin in Percha
Exhibitionist belästigt Schülerin in Percha
Volleyballdamen des TV Planegg-Krailling kommen bei Wiesbaden mit 0:3 unter die Räder
Volleyballdamen des TV Planegg-Krailling kommen bei Wiesbaden mit 0:3 unter die Räder

Kommentare