Wertvolle Hilfe in Zeiten von "Corona"

Blutspendenaktion in Seefeld-Hechendorf war ein voller Erfolg

+
Fleißige ehrenamtliche Helfer bei der Blutspende in Herrsching: (v.l. unten)Nicky Scheibenpflug (Bereitschaftleiterin Herrsching), Nikolai Kocialkowski, Ramona Ziegler, Christine Holg, Daniela Einsiedler, Andreas Lindner, Janna-Maria Prester, Dirk Gransow (stv. Bereitschaftsleiter Seefeld), (v. l. oben) Julia Geuther und Urs Schmid (Leiter BRK Fachdienst Betreuung und Verpflegung).

Seefeld/Hechendorf - Die unlängst stattgefundene Blutspendeaktion in Seefeld-Hechendorf war eine Premiere. Inittiert hatte sie Dirk Gransow, stellvertretende Leiter der Bereitschaft Seefeld, der sich geärgert hatte, dass bei der letzten Blutspende in Starnberg der Andrang so groß gewesen war, dass man Leute hatte wegschicken müssen.

Der gebürtige Hamburger freut sich sehr, dass die Aktion solch ein großer Erfolg war mit 144 Spendern und 26 Erstspendern. Er und Nicky Scheibenpflug, die umtriebige und engagierte Bereitschaftleiterin der BRK Bereitschaft Herrsching, unterstützten mit Ihren Teams den Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes. 

Auch das Blaue Kreuz war mit Horst Groß, der die Herrschinger Selbshilfegruppe leitet vor Ort und informierte über Hilfen für Suchtkranke und deren Angehörige. Aber es gab auch noch ein drittes Thema das den BRK Bereitschaftlern am Herzen lag und auch hier ging es wieder darum, Leben zu retten. Die Aktion Knochenmarkspende Bayern (AKB) sucht Stammzellspender und Knochenmarkspender für Leukämiepatienten und hatte die Ehrenamtlichen mit Koffern ausgestattet, in denen alles drin war, was für eine Typisierung gebraucht wird. Interessierte zwischen 18 und 45 Jahren bekamen ein kleines Extraröhrchen, das bei der Blutspende gefüllt und anschließen typisiert wird. 25 Spender erklärten sich in Seefled-Hechendorf dazu bereit und ganze 31 in Starnberg. Mit den bereits zuvor registrierten 144 AKB-Spendern sind in kurzer Zeit durch die Ehrenamtlichen der BRK Bereitschaften nun 200 Stammzellen- und Knochenmarksspender zusammengekommen. Ein großer Erfolg und ein Hoffnungsschimmer für viele Erkrankte und ihre Lieben und Angehörigen.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Herbst-Semester der vhs Starnberger See ist gesichert - Anmeldungen ab sofort möglich
Herbst-Semester der vhs Starnberger See ist gesichert - Anmeldungen ab sofort möglich
Neues Bankerl vor Gilchinger St. Ägidius-Kirche 
Neues Bankerl vor Gilchinger St. Ägidius-Kirche 
Mehr Radler und Fußgänger: Landratsamt ordnet Geschwindigkeitsreduzierung bei Schlagenhofen an
Mehr Radler und Fußgänger: Landratsamt ordnet Geschwindigkeitsreduzierung bei Schlagenhofen an
Junge Kiffer treiben im Gautinger Schloßpark ihr Unwesen
Junge Kiffer treiben im Gautinger Schloßpark ihr Unwesen

Kommentare