Hochgelobte Musiker

Brahmstage: Raphaela Gromes und Julian Riem zu Gast in Tutzing

+
Die mehrfach preisgekrönte Cellistin und Kammermusikerin Raphaela Gromes und ihr Duopartner, der Pianist Julian Riem sind am 15. Oktober bei den Tutzinger Brahmstagen zu hören.

Tutzing - Die Cellistin und viel gefragte Kammermusikerin Raphaela Gromes und ihr Duopartner, der Pianist Julian Riem – beide in der Fachwelt überschwänglich gefeiert - gestalten das zweite Konzert der diesjährigen Tutzinger Brahmstage.

Am kommenden Donnerstag, 15. Oktober, bringen sie in der Aula des Tutzinger Gymnasiums von Richard Strauss die Walzerfolge aus der Oper „Der Rosenkavalier“ sowie die bislang verschollene erste Sonate F-Dur op. 5 zu Gehör. 

Von Brahms erklingt die großartige zweite Cello-Sonate F-Dur op. 99 und der Ungarische Tanz Nr. 5 fis-Moll. Die 1991 in München geborene Raphaela Gromes hat bereits als Vierjährige mit dem Cellospiel begonnen. Ihr Bühnendebut gab sie als 14-Jährige mit Friedrich Guldas Cellokonzert. Ihren ersten Plattenvertrag erhielt sie mit 25 Jahren. 

2016 erhielt sie den Preis des Deutschen Musikwettbwerbs in der Kategorie Cello solo. Bei den Brahmstagen begeisterte sie erstmals im vergangenen Jahr, als sie für eine krank gewordene Musikerin kurzfristig einsprang. Das diesjährige Konzert ist bereits ausverkauft. Karten gibt es nur noch für das Wiederholungskonzert am selben Abend. Reservierung unter: kontakt@kunstraeume-am-see.de oder (08151) 559721.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Alkoholisierte Starnbergerin flüchtet nach Verkehrsunfall
Alkoholisierte Starnbergerin flüchtet nach Verkehrsunfall
Weniger lokale Christkindlmärkte - Grenzregionen gehen anderen Weg
Weniger lokale Christkindlmärkte - Grenzregionen gehen anderen Weg
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt

Kommentare