Zeugen werden gesucht

Brand in einem Weßlinger Rohnbau - Polizei geht von Brandstiftung aus

Poizist mit Polizeiauto
+
Die Polizei Fürstenfeldbruck ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung in einem Rohbau in der Gemeinde Weßling (Symbolbild).

Weßling - In der Zeit von Donnerstag, 31. Dezember 2020 bis Sonntag, 03. Januar 2021 entstand am Fundamentbereich eines Rohbaus „Am Wiesmahtweg“ in Weßling durch einen Brand ein Sachschaden in Höhe von circa 25.000 Euro. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die Ermittlungen aufgenommen. Nach aktuellem Stand geht die Polizei von einer zumindest fahrlässigen Brandstiftung aus und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Zwischen den Jahren ruhte der Betrieb auf der Baustelle „Am Wiesmahtweg“. Es befanden sich keine Personen auf dem Gelände. In dieser Zeit war eine Dämmfolie in Brand geraten, wodurch wiederum Teile des Dämmmaterials in Brand gesetzt und stark beschädigt wurden. Der Brand erlosch glücklicherweise von selbst. Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck geht nach bisherigen Erkenntnissen von einer höchstwahrscheinlich fahrlässigen Brandstiftung aus. Zeugen werden gebeten, sich unter der Nummer (08141) 612-0 bei den Ermittlern zu melden.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Über 80-Jährige erhalten ab 20. Januar Impf-Termine im Gautinger Impfzentrum
Über 80-Jährige erhalten ab 20. Januar Impf-Termine im Gautinger Impfzentrum
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz-Wert aktuell bei 141 - 3.178 Personen infiziert
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz-Wert aktuell bei 141 - 3.178 Personen infiziert
Am 12. Oktober feiert das Starnberger Repair Café sein fünfjähriges Bestehen
Am 12. Oktober feiert das Starnberger Repair Café sein fünfjähriges Bestehen
Herrschinger Schüler machen Film über Wartweiler Urgestein
Herrschinger Schüler machen Film über Wartweiler Urgestein

Kommentare