Das könnte Sie auch interessieren

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Rosen für Starnberger "Richtigkparker"

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Die Heimatbühne Starnberg präsentiert Liebe & Paare

Nach 19 Jahren geht eine Kino-Ära zu Ende

Breitwand Herrsching schließt

+
Eine Institution schließt nach 19 Jahren: Das Kino Breitwand in Herrsching sperrt am 30. April endgültig zu.

Herrsching - Nach 19 Jahren, 20.000 Vorstellungen, 4.000 Filmen, vielen Filmgesprächen und Eindrücken schließt das Kino Breitwand Herrsching am 21. April 2018. Am 17. April um 19.30 Uhr wird Matthias Helwig mit Martin Hirte in einer Agenda 21-Veranstaltung die letzten Jahre noch einmal Revue passieren lassen.

Am kommenden Samstag werden die Türen des Kino Breitwand Herrsching mit einer Abschlussfeier defintiv geschlossen. Vor 19 Jahren, am 29.Januar 1999, hat Matthias Helwig das Kino Breitwand Herrsching nach einer Renovierung neu eröffnet. Der erste Film war das damals weltweit gefeierte brasilianische Kleinod „Central Station“, der aus diesem Grund am Tag der Schließung noch einmal aufgeführt wird. Im ersten Monat kamen 4.000 Besucher in das renovierte Kino in Herrsching. Aus vielerlei Gründen sind es jetzt nur noch ungefähr 1.000 Besucher im Monat. Das Kino Breitwand wurde vom Beginn seines Bestehens 1999 bis 2016 regelmäßig für sein herausragendes Jahresfilmprogramm ausgezeichnet.

Agenda 21-Veranstaltungen und Nischen-Filme

Aushängeschild waren die weithin bekannten Agenda 21-Veranstaltungen, die einmal im Monat zum Filmgespräch einluden. 1976 hat es nach der Kinokrise dank Herrn Velten wieder ein Kino in dem kleinen Ort am Ammersee gegeben, das “Film-Casino”. 1999 wurde das Kino Breitwand eröffnet. Nun läuft der Mietvertrag zum 30.April aus und das Gebäude wird in Kürze anderweitig genutzt werden. Damit beginnt in Herrsching wieder die kinolose Zeit. In einem Gespräch mit Martin Hirte von der Agenda 21 und dem passenden Film „Cinema Paradiso“ werden die Kinojahre in Herrsching noch einmal beleuchtet und die derzeitige Situation des Kinos reflektiert.

Außergewöhnliche Streifen und ein großes Abschiedsfest

Am 21. April werden bei freiem eintritt alle Liebhaber des Kinos zu einem Abschlussfest eingeladen. Ein Stummfilm von Buster Keaton wird den Anfang machen (sherlock Junior), gefolgt von central station und einem Überraschungsfilm. Ab 21 Uhr wird señor Blues aufspielen und mit den Rhythmen dann an die vielen wunderbaren Momente im Herrschinger Kino erinnern. kb

Das könnte Sie auch interessieren

Trotz Eis und Schnee eilten über 26.600 Menschen in die Rathäuser

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Mit 27,7 Prozent steht der Landkreis Starnberg an der Spitze beim Bienen-Volksbegehren

Jugend forscht

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Schülerin aus Gauting untersucht Aufprallkräfte beim Sturz

Reh gerissen

Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Zwei Hunde wildern am Starnberger Ortsrand

Auch interessant

Meistgelesen

Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Brautmoden Gantner by Frida Claire in Starnberg erfüllt jeden Brautwunsch
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Eine neue Starnberger Straße soll nach "Kurt Eisner" benannt werden
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden
Unfall bei Hanfeld: 85.000 Euro Schaden
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht
Starnberger Kreis-Grüne strotzen beim Neujahrsempfang vor Zuversicht

Kommentare