Neue Gleise über Ostern

S8: Busse statt S-Bahnen zwischen Germering und Herrsching

+
Zwischen Germering und Herrsching werden rund 23,7 Kilometer Schienen, über 38.000 Stück Schwellen und über 22.000Tonnen Schotter ausgetauscht.

Herrsching/Gilching – Die Bahn nutzt die Osterferien mit weniger Pendler- und Schülerverkehr, um auf der S-Bahnlinie S8 Richtung Herrsching zu bauen.

In Gilching-Argelried wird der vorhandene nur 76 Zentimeter hohe Mittelbahnsteig abgebrochen und durch einen neuen 96 Zentimeter hohen barrierefreien Mittelbahnsteig ersetzt. Auch an einer neuen Personenunterführung am westlichen Bahnsteigende wird gebaut. Außerdem werden zwischen Germering und Herrsching rund 23,7 Kilometer Schienen, über 38.000 Stück Schwellen und über 22.000Tonnen Schotter ausgetauscht. Dafür investiert die Bahn rund 6,9 Millionen Euro. Für diese Arbeiten müssen bis Freitag, 20. April, Gleise gesperrt werden. Die ausfallenden S-Bahnen werden durch Busse ersetzt. Es gibt drei verschiedene Bauabschnitte. 

Während der Ferien von Freitag, 23. März ab 21 Uhr, bis Sonntag, 8. April Betriebsschluss, beginnen und enden die S-Bahnen in Germering-Unterpfaffenhofen. Zwischen Germering-Unterpfaffenhofen und Herrsching fahren Busse des Schienenersatzverkehrs (SEV). Von Montag, 9. April, bis Sonntag, 15. April, verkürzt sich der gesperrte Abschnitt mit SEV von Gilching-Argelsried bis Herrsching. Die S-Bahnen des 10-Minuten-Taktes fallen in den genannten Zeiträumen aus. Weil die SEV-Busse auf der Straße deutlich länger brauchen als die ausfallenden S-Bahnen, verlängert sich die Reisezeit zwischen München und Herrsching um bis zu 40 Minuten. Weitere Infos unter bauinfos.deutschebahn.com/bayern oder über die App der S-Bahn München „München Navigator“.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

14-jährige Starnbergerin beim Klauen erwischt
14-jährige Starnbergerin beim Klauen erwischt
Mann fährt wegen Herzinfarkt gegen Baum -  Kameraden der Feuerwehr Starnberg retten Münchner das Leben
Mann fährt wegen Herzinfarkt gegen Baum -  Kameraden der Feuerwehr Starnberg retten Münchner das Leben
"Tiefdruckgebiete aus Süden und Norden" für das finanziell angeschlagene Starnberg
"Tiefdruckgebiete aus Süden und Norden" für das finanziell angeschlagene Starnberg
Gautingerin (82) die ganze Nacht zu Fuß unterwegs 
Gautingerin (82) die ganze Nacht zu Fuß unterwegs 

Kommentare