Umstrittene Maßnahme

Chaos im Chaos: Berufspendler benötigen ab Mittwoch Bescheinigung über systemrelevante Beschäftigung, wenn sie nach Tirol oder Tschechien wollen

Österreich is not amused. Europa ebenfalls nicht. Bayerns Grenzschließungen zur Eindämmung des Coronavirus stoßen auf heftige Kritik (Symbolbild).
+
Österreich is not amused. Europa ebenfalls nicht. Bayerns Grenzschließungen zur Eindämmung des Coronavirus stoßen auf heftige Kritik (Symbolbild).

Landkreis - Seit Sonntag sind die Grenzen zu Tschechien und Tirol aufgrund der dort aufgetretenen Virusvarianten weitreichend geschlossen. Ausnahmen gibt es für berufliche Pendler, die bei einem systemrelevanten Arbeitgeber beschäftigt sind und von diesem zwingend für die Aufrechterhaltung des Betriebs benötigt werden sowie für den Warenverkehr. Das Landratsamt Starnberg weist darauf hin, dass ab dem morgigen Mittwoch für den Grenzübertritt eine Bestätigung der Kreisverwaltungsbehörde am Sitz des Arbeitgebers benötigt wird.

Arbeitgeber, die ihren Sitz im Landkreis Starnberg haben und die einer systemrelevanten Branche zugeordnet werden, können im Landratsamt die Ausstellung einer Ausnahmebescheinigung für ihre Mitarbeiter aus Tschechien und Tirol beantragen. Neben der Bescheinigung des Landratsamtes benötigen die Berufspendler bei der Einreise nach Bayern ein negatives Sars-Cov-2 Testergebnis, das zum Zeitpunkt der Einreise nicht länger als 48 Stunden zurückliegen darf. Die Bestätigung ist online zu beantragen unter www.lk-starnberg.de/berufspendler.

Zu den systemrelevanten Berufsbranchen zählen:

Berufe im Gesundheitswesen, einschließlich paramedizinischer Fachkräfte,

Betreuungsberufe im Gesundheitswesen, einschließlich Betreuungspersonal für Kinder, Menschen mit Behinderung und ältere Menschen,

Wissenschaftliche Experten im Gesundheitssektor,

Arbeitskräfte in der Arzneimittel- und Medizinprodukteindustrie,

Arbeitskräfte, die an der Lieferung von Waren beteiligt sind, insbesondere an der Lieferkette von Arzneimitteln, medizinischen Hilfsmitteln, Medizinprodukten und persönlichen Schutzausrüstungen, einschließlich ihrer Installation und Wartung,

Akademische und vergleichbare Fachkräfte in der Informations- und Kommunikationstechnologie,

Informations- und Kommunikationstechniker sowie sonstige Techniker für die grundlegende Instandhaltung der Ausrüstung,

Berufe im Bereich des Ingenieurwesens, wie Ingenieure, Energie- und Elektrotechniker,

Personen, die an systemrelevanten oder anderweitig wesentlichen Infrastrukturen arbeiten,

Ingenieurtechnische und vergleichbare Fachkräfte (einschließlich Wasserwerker),

Schutzkräfte und Sicherheitsbedienstete,

Berufsfeuerwehrleute/Polizisten/Gefängnisaufseher/Sicherheitswachpersonal/Katastrophenschutzkräfte,

Personen, die in der Herstellung und Verarbeitung von Lebensmitteln tätig sind, sowie verwandte Berufe und Wartungspersonal,

Bediener von Maschinen für Lebensmittel und verwandte Erzeugnisse (einschließlich Lebensmittelproduktionsmitarbeiter),

Arbeitskräfte im Verkehrssektor, insbesondere:
Personenkraftwagen-, Kleintransporter- und Kraftradfahrer, Fahrer schwerer Lastkraftwagen und Busse (einschließlich Busfahrer und Straßenbahnführer) sowie Rettungswagenfahrer, einschließlich Fahrer, die für die Beförderung im Rahmen des Katastrophenschutzverfahrens der Union eingesetzt werden, und Fahrer, die EU- Bürger im Zuge ihrer Rückkehr aus einem anderen Mitgliedstaat an ihren Herkunftsort befördern,

Linienflugzeugführer,

Schienenfahrzeugführer,

Wagenmeister, Instandhaltungstechniker sowie Personal von Infrastrukturbetreibern, das mit der Verkehrssteuerung und Kapazitätszuweisung betraut ist,

Arbeitskräfte in der See- und Binnenschifffahrt,

Fischer,

mit systemrelevanten Funktionen betrautes Personal von öffentlichen Einrichtungen, einschließlich internationaler Organisationen.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
Corona im Landkreis Starnberg: Datenpanne beim RKI - 7-Tages-Inzidenz steigt von 30 auf über 50
Starnberger Landratsamt und Gemeinden sperren öffentliche Stege
Starnberger Landratsamt und Gemeinden sperren öffentliche Stege
Niedrige Inzidenzwerte: Einzelunterricht in der Starnberger Musikschule wieder möglich
Niedrige Inzidenzwerte: Einzelunterricht in der Starnberger Musikschule wieder möglich
Vermisstensuche in Gauting: 87-Jähriger wohlauf
Vermisstensuche in Gauting: 87-Jähriger wohlauf

Kommentare