SPD-Anfrage

Corona und der MVV: Welche Folgen hat das für den Landkreis Starnberg

Wie hoch fällt das Defizit bei Bus und S-Bahn durch Corona aus?
+
Wie hoch fällt das Defizit bei Bus und S-Bahn durch Corona aus?

Landkreis - Die Fahrgastzahlen in S-Bahn und Bussen sind durch die Corona-Pandemie um bis zu 85 Prozent eingebrochen. Seit einigen Wochen arbeiten die meisten Pendler im Homeoffice, die Ausgangsbeschränkungen tun ihr übriges. Die SPD-Kreistagsfraktion möchte vom Landratsamt wissen, welche Folgen dieser Einbruch auf den ÖPNV und den Kreishaushalt haben wird.

Einen entsprechenden Anfrage hat der SPD-Fraktionschef im Kreistag, Tim Weidner, gestartet. Weidner verweißt auf das ohnehin hohe Defizit, dass der Landkreis für Busse und Züge jährlich ausgleicht. Sollte nach Corona Bund und Freistaat den Landkreisen finanziell bei den zu erwarteten Verlusten nicht unter die Arme greifen, hätte das dramatische Auswirkungen auf den Kreishaushalt. Wenn in den nächsten Wochen möglicherweise die Ausgangsbeschränkungen gelockert werden und wieder mehr Menschen nach München und zurück pendeln, müssen sogenannte Verstärker eingesetzt werden - um die Abstandsregeln bei den Fahrgästen einzuhalten. Also mehr Busse und Züge - und das bei weniger Fahrgästen. Weidner und die Genossen wollen daher eine Übersicht über das zu erwartende monatliche Defizit ohne eine Beteiligung von Bund und Land. Außerdem wünscht sich die SPD, der Landkreis möge bei beiden eine Anfrage bezüglich eines Verlustausgleichs starten. Und: Welche Vorkehrungen müssen aus Sicht der Landkreis-Verwaltung für den Kreishaushalt getroffen werden?

po

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mund-Nasen-Maske auf dem Schoß wird für junge Bergerin teuer
Mund-Nasen-Maske auf dem Schoß wird für junge Bergerin teuer
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Hilfe für örtliche Unternehmen: Füracker appelliert Soforthilfen auch weiterhin zu beantragen
Hilfe für örtliche Unternehmen: Füracker appelliert Soforthilfen auch weiterhin zu beantragen
U-Boot Besatzung Delta spendet 3.500 Euro an die Lebenshilfe Starnberg 
U-Boot Besatzung Delta spendet 3.500 Euro an die Lebenshilfe Starnberg 

Kommentare