Bauherren haben sich Namen überlegt

Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen

Visualisierung: RKW Architekten
+
Wohnen und Einkaufen im KARL’S: Das neue Wohn- und Geschäftsquartier an der Bahnhofstraße hat nun einen Namen.
  • vonOliver Puls
    schließen

Erlangen/Gauting – Die Sontowski & Partner Group hat jetzt einen Namen für das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof vergeben: der Gebäudekomplex am ehemaligen Grundschulareal wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen. Zum ersten März beginnt die Vermietung der 52 Wohnungen innerhalb des Quartiers.

Die Idee für die Namensgebung stammt aus der Gautinger Bevölkerung: Im Rahmen eines Namenswettbewerbs hatte Dr. Klaus Pientka den Impuls für den neuen Quartiersnamen geliefert. Dieser nimmt Bezug auf die Gautinger Sage, nach der die Reismühle als Geburtsort von Karl dem Großen gilt. „Uns hat der Bezug zur Gautinger Geschichte sehr gut gefallen“, erläutert Johannes Pohl, Geschäftsführer der gewerblichen Unternehmenssparte bei Sontowski & Partner. „Wir haben uns im Vorfeld sehr viele Gedanken dazu gemacht, welches Nutzungskonzept für Gauting an diesem Standort sinnvoll ist. Das KARLS soll ein lebendiger Bestandteil Gautings werden.“ Der leider inzwischen verstorbene Wettbewerbsgewinner Klaus Pientka soll im Rahmen einer offiziellen Eröffnungsfeier im September noch einmal gewürdigt und der Preis seiner Frau Angelika Pientka übergeben werden.

Das Quartier

Das Quartier auf dem ehemaligen Grundschulareal an der Bahnhofstraße vereint Wohnen, Einzelhandel und Dienstleistungsangebote. Neben 52 Mietwohnungen entstehen mit einem EDEKA-Markt und einem dm Drogeriemarkt neue Nahversorgungsangebote für Gauting. Darüber hinaus wird ein Friseur in das neue Wohn- und Geschäftsquartier ziehen. Im ersten Obergeschoss werden eine Kinderarzt- und eine Logopädie-Praxis eröffnen. Derzeit ist nur noch eine kleine Ladenfläche von etwa 50 Quadratmeter frei. Ein durchdachter Begrünungsplan ist Teil des Quartierskonzepts. So werden alle Dächer begrünt und teilweise mit Sträuchern bepflanzt. Auf dem künftigen Einzelhandelsparkplatz sind begrünte Pergolen geplant und aus der Tiefgarage wird ein Baum ins Freie wachsen.

Vermietung startet

Für die 52 Mietwohnungen startet zum ersten März die Vermietung. Die Wohnungen verfügen über Größen von einem bis zu vier Zimmern und sind größtenteils mit Balkonen oder Loggien ausgestattet. Alle Wohnungen bieten zudem Fußbodenheizung, Echtholzparkett, bodentiefe Fenster und Marken-Sanitärausstattung. Die Wohnungen sollen zur Fertigstellung des Gesamtquartiers im September bezugsfertig sein.

Mietinteressenten können sich unter folgenden Kontaktdaten an die Sontowski & Partner Group wenden: Telefon 09131/7775-720 oder vermietung@gauting.de. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.sontowski.de/immobilien/gewerbe/gauting/88/.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Corona im Landkreis Starnberg: Sieben-Tages-Inzidenz schnell von 108,3 auf 125,9 hoch - 4.149 positiv Getestete
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Inzidenz-Wert drei Tage über 100 – Starnberger Landrat zieht Notbremse
Spatenstich für neue Weßlinger Grundschule
Spatenstich für neue Weßlinger Grundschule
30 Hunde, 60 Katzen und knapp 100 Kleintiere aus Starnberger Tierheim suchen neues Zuhause
30 Hunde, 60 Katzen und knapp 100 Kleintiere aus Starnberger Tierheim suchen neues Zuhause

Kommentare