"Der Anfang ist gemacht"

Experten informierten unter anderem rund ums Elektro-Fahrrad.   Foto: Polster

Zum ersten Radltag lud der neu gegründete Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC), Ortsgruppe Gilching, ein. Zentrum des Geschehens war der Marktplatz und die Fußgängerzone.

Für Erwachsene und Jugendliche gleichermaßen war beim ersten Radltag in Gilching etliches geboten. Zur Verfügung standen Parcours unterschiedler Schwierigkeitsgrade.  Außerdem  begeisterte eine Schnitzeljagd mit Zweirad, zu der sich den Sonntag über rund 20 Teams von vier bis sechs Teilnehmer angemeldet hatten. Geschichtlich interessierte Menschen hatten die Auswahl zwischen drei archäologisch geführte Touren mit Längen von 10,5 Kilometer, 13,5 Kilometer und 15,5 Kilometer. Für die kleineren Nachwuchsradler war ein extra Parcours aufgebaut, der auch mit vier Rädern genommen werden konnte. „Ich finde es toll, dass sich in Gilching etwas tut. Ich werde eine der drei archäologischen Touren wählen“, sagte Gerrit Barth. Der 20-Jährige bezeichnet sich zwar nicht als passionierte Radfahrer. Fährt aber täglich mit seinem Mountain-Bike bis nach Germering zur Arbeit und zurück. „Ich bin ein so genannter Kurzfahrer“, räumt Barth ein. Zufrieden mit der Veranstaltung zeigte sich Mitinitiator und Mitgründer der ADFC-Ortsgruppe Christian Winkelmeier. Immerhin haben sich für den neuen Fahrradclub schon etliche Mitglieder angemeldet.    „Der Anfang ist gemacht. Wir haben aber noch viel mehr vor“, verspricht Winkelmeier. Als nächstes steht das bundesweit organisierte Stadtradeln an.   Die Klima-Bündnis-Kampagne findet heuer zum vierten Mal während der Sommermonate statt. Beim Wettbewerb mitmachen können Städte und Gemeinden, die sich beim Klima-Bündnis anmelden, Teams bilden und an 21 aufeinander folgenden Tagen so viel als möglich umweltfreundliche Kilometer erfahren. Teilnehmen sollen auch die Bürgermeister und Gemeinderäte. Aber auch politisch will man sich zu Wort melden, wenn es um Verkehrs-Themen geht, sagt Winkelmeier. Zum Beispiel bei der geplanten Westumgehung die Bedürfnisse der Radfahrer anmelden oder beim Fahrradwegenetz brauchbare Tipps geben.

Auch interessant

Meistgelesen

Aidenried soll "Hotspot" werden
Aidenried soll "Hotspot" werden
Betten-Burg statt Auto-Haus
Betten-Burg statt Auto-Haus
Gilchinger Montessori-Schüler haben ihr neues Domizil in Besitz genommen
Gilchinger Montessori-Schüler haben ihr neues Domizil in Besitz genommen
Stockschützen Tutzing-Traubing laden zum Tag der offenen Tür
Stockschützen Tutzing-Traubing laden zum Tag der offenen Tür

Kommentare