Kleine Griffe, die auch die Müllwerker freuen

Der Winter ist kein Freund der Biotonne - AWISTA Starnberg gibt Tipps, wie man Festfrieren der Müllbehälter vermeidet

In Muenster schnappte die Polizei einen Ladendieb in einer Muelltonne.
+
Biotonnen frieren wegen unsachgemäßer Befüllung im Winter oft ein (Symbolbild).
  • VonFlorian Ladurner
    schließen

Landkreis - Im Winter kommt es immer wieder zum Problem des Festfrierens von Bioabfällen in der Biotonne. In frostigen Nächten kann der am Tonnenrand oder -boden festgefrorene Bioabfall dazu führen, dass manche Biotonne nur teilweise oder gar nicht entleert werden können, wie das Kommunalunternehmen für Abfallwirtschaft im Landkreis (AWISTA) mitteilt. Auch führt das Entleeren gefrorener Tonnen regelmäßig zu Beschädigungen. Mit ein paar kleinen Griffen lassen sich diese Probleme allerdings beheben.

Um das Festfrieren weitestgehend zu vermeiden, bitte das AWISTA einige Tipps beachten:

- Während der kalten Jahreszeit keine flüssigen oder zu nassen Abfälle in die Tonne geben. Flüssige Abfälle deshalb vorher abgießen oder nasse Abfälle wie Kaffeefilter vorher abtropfen lassen.

- Feuchte Küchenabfälle oder nasses Laub (friert besonders leicht fest) in Papiertüten, Küchenkrepp oder kompostierbare Papier-Bioabfallbeutel einpacken.

- Vor dem Befüllen der Biotonne den Boden mit Strauchwerk, Äste oder ähnlichem „luftigen Materialien“ auslegen. Damit kann die Gefahr des Festfrierens am Boden erheblich reduziert werden.

- Das Verpressen von Bioabfall ist für die Leerung nicht hilfreich.

- Falls möglich, sollte die Biotonne in der Zeit vor der Leerung nicht an einem besonders der Kälte ausgesetzten Platz aufgestellt werden. Ein Standort an einer vor Kälte geschützten Hauswand oder in einer Garage kann schon viel helfen.

- Falls der Inhalt schon festgefroren ist, kann er mit Hilfe eines langen Stabs oder mit dem Spaten aufgelockert oder vom Tonnenrand gelöst werden. Aber bitte auch hier Vorsicht walten lassen, damit die Kunststofftonne nicht beschädigt wird.

Sollte einmal die Tonne gar nicht geleert werden können, bittet das AWISTA Starnberg die Service-Zentrale unter Telefon 08151/2726-0 zu kontaktieren.

Was in die Biotonne gehört, zeigt die Trennliste aus dem Leitfaden „Biomüll richtig entsorgen“, das durch den AWISTA-Starnberg herausgegeben wird und an allen 17 Wertstoffhöfen oder in der Geschäftsstelle, Moosstraße 5, 82319 Starnberg erhältlich ist. Das Faltblatt ist auch im Netz unter www.awista-starnberg.de/bioabfall/ kostenlos zum Download erhältlich.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stadt hat neues Parkgebühren-Konzept - auch am Schotterparkplatz
Starnberg
Stadt hat neues Parkgebühren-Konzept - auch am Schotterparkplatz
Stadt hat neues Parkgebühren-Konzept - auch am Schotterparkplatz
AWISTA schließt alle Wertstoffhöfe im Landkreis Starnberg ab Freitag, 20. März, bis einschließlich 20. April
Starnberg
AWISTA schließt alle Wertstoffhöfe im Landkreis Starnberg ab Freitag, 20. März, bis einschließlich 20. April
AWISTA schließt alle Wertstoffhöfe im Landkreis Starnberg ab Freitag, 20. März, bis einschließlich 20. April
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
Starnberg
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
Raubtierprobe, Ponyreiten und vieles mehr: Ausflug auf die Circus Krone Farm in Weßling
Circus Krone verkauft Löwenkot auf der hauseigenen Farm in Weßling
Starnberg
Circus Krone verkauft Löwenkot auf der hauseigenen Farm in Weßling
Circus Krone verkauft Löwenkot auf der hauseigenen Farm in Weßling

Kommentare