„Für jeden was dabei“

Die VHS Starnberger See stellt ihr Programm für das kommende Sommersemester vor

VHS
+
Das neue Programm der VHS Starnberger See ist ab sofort erhältlich.

Starnberg - „Wir versuchen auch weiterhin den wichtigen Bildungsauftrag der Volkshochschulen zu erfüllen. […] Zum Glück haben wir ein starkes Team, das bisher alle Herausforderungen sehr gut gemeistert hat“, beginnt Tim Weidner, seit Herbst letzten Jahres erster Vorsitzender der VHS Starnberger See, bei der Bekanntgabe des neuen VHS Programms Frühling/Sommer 2021. Am 1. März startet das Sommersemester und auch unter erschwerten Bedingungen wurde ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt. „Ich glaube es ist für jeden was dabei. Ein umfassendes Programm mit Angeboten von früh bis spät“, freut sich Weidner.  

Trotz schwieriger Zeiten habe die VHS versucht so viele Kurse wie möglich weiter laufen zu lassen. Ob in kleineren Gruppen oder ganz digital. „Rückblickend konnten wir letztes Semester von 452 Angeboten 261 durchführen“, sagt Weidner. Allerdings seien durch viele ausgefallene Präsenzveranstaltungen, zahlreiche Stornierungen und weniger Anmeldungen nur 46% der Einnahmen im Vergleich zu den Vorjahren erzielt worden. „Hiermit nun auch der dringende Appell an die Landespolitik, die Volkshochschulen nicht hängen zu lassen und sie entsprechend finanziell zu unterstützen“, ruft der erste Vorsitzende auf.  

Dank einer enormen Bereitschaft der Teilnehmer und auch der Kursleiter neue Wege zu gehen, konnten letztes Semester sogar 40% der Kurse online oder als Hybridveranstaltungen, also in kleineren Gruppen zum Teil in Präsenz, stattfinden. Auch dieses Jahr hofft Christine Loibl, Leiterin der VHS Starnberger See, auf ein gutes Gelingen, ob online oder in Präsenz: „Starten werden wir auf jeden Fall, die Frage ist nur wie“.  

Neben den üblichen Rubriken wie Gesellschaft & Leben, Beruf & EDV, Sprachen & Integration, Gesundheit & Fitness, Kultur & Kreativität sowie Grundbildung & Junge VHS haben sich die Verantwortlichen auch ein ganz neues Thema einfallen lassen: „VHS Draußen“. Aufgrund der aktuellen Lage sollen möglichst viele Kurse ins Freie verlegt werden. In dieser neuen Rubrik finden sich neben Sportangeboten wir „BuggyFit – Walken nach der Schwangerschaft“ oder „Outdoor-Yoga“ auch kulturelle oder literarische Spaziergänge.  

Reichlich Änderungen gibt es wie jedes Jahr im Bereich Gesellschaft & Leben. „So wie sich das Leben und unsere Gesellschaft verändert, so ändern sich auch unsere Programmpunkte“, sagt Loibl. So gibt es zum Beispiel philosophische Gesprächskreise zum Thema Digitalisierung oder einen Demokratieführerschein für junge Menschen. Aber auch in puncto Ökologie & Nachhaltigkeit kann man sich informieren und engagieren. Wichtig, besonders in diesen herausfordernden Pandemie-Zeiten, ist vor allem der Bereich Persönlichkeit & Psychologie, in dem es um Themen wie Depressionen oder Toleranz gehen wird.  

Eine Neuerung bei Beruf & EDV ist „IT on demand“. Dort können sowohl Firmen als auch Privatleute einen Termin im 45 Minuten Takt buchen, um spezielle Computerprobleme mit IT-Experten zu klären.  

Auch weiterhin ist die VHS Starnberger See ein Prüfungskompetenzzentrum, das sogar noch an Wichtigkeit gewonnen hat. So kann dieses Jahr eine weitere Sprachprüfung angeboten werden: Das Cambridge Certificate Preliminary B1. Dieses Angebot richtet sich vor allem an Schüler und Studenten, die so ein international anerkanntes Zertifikat über ihre Englischkenntnisse erhalten möchten. „Ich bin sehr gespannt, wie es hier in Starnberg angenommen wird“, freut sich Gudula Bieber-Reynartz, Programmmanagerin Sprachen, Beruf und Grundbildung, über die bevorstehende Neuerung.

Besonders der Rubrik Gesundheit & Fitness hat das letzte Jahr schwer zu schaffen gemacht, erklärt Martina van der Wiel, Programmmanagerin Gesundheit, junge VHS und Schülerkurse. Für das kommende Semester werden die meisten Sportveranstaltungen einfach ins Freie verlegt. Nun gibt es SUP Yoga, eine Kombination aus Stand-Up Paddeling und Yoga auf dem Brett. Wenn auch das Reisen in ferne Länder wegfällt, kann wenigstens kulinarisch das Fernweh gestillt werden indem die VHS die internationale Küche nach Starnberg bringt. Sei es Japan, Indonesien oder doch Portugal.  

Die Kinder-Uni der Rubrik jungen VHS wandert wieder nach Starnberg und hat dieses Mal Vorlesungen zum Thema Mumien oder Wortspielerei für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren im Programm. Um den Kleinen wenigstens das Gefühl einer Reise zu geben, gibt es ein Indianer oder Jugend Outdoor Camp zum Spielen und Spaß haben.

Neu in diesem Jahr sind auch die Programmboxen, die in Starnberg an fünf verschiedenen Stellen zu finden sind. Diese gibt es am Bahnhof Starnberg Nord, Bahnhof See, dem Tutzinger Hofplatz, am Kirchplatz und bei der VHS (Bahnhofplatz 14). Mindestens eine der Boxen steht auch in jeder der Mitgliedsträgerkommunen. Alle Informationen sowie das Programmheft selbst sind auf der Internetseite www.vhs-starnberger-see.de zu finden.  

Lisa Livancic 

  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Corona im Landkreis Starnberg: 7-Tages-Inzidenz bei 27,80 - 3.733 Infizierte
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
Öffentliche Diskussion um die Zukunft des „Bayerischen Hof“ in Starnberg nimmt weiter Fahrt auf
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film
„Nie zu spät“ - Weßling wird zur Kulisse für Primetime-Film
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen
Das neue Wohn- und Geschäftshaus am Gautinger Bahnhof wird „KARLS – das Ortsquartier“ heißen

Kommentare