Dieses Wochenende wird gefeiert

40. Internationales Straßenfest am Kirchplatz

+
Einige der Teilnehmer kamen zum Fototermin ins Landratsamt.

Starnberg – Was kann Menschen unterschiedlicher Kulturen besser zusammenbringen, als ein gemeinsames Fest! Das hat der Ausländerbeirat des Landkreises Starnberg schon lange erkannt und organisiert zum gemeinsamen Feiern seit über 40 Jahren das internationale Straßenfest. Zum Jubiläum wird groß gefeiert. Unter dem Motto „40 Jahre Legende am Kirchplatz in Starnberg“ laden 14 Showacts und internationale Kulinarik zum Kommen ein. Gefeiert wird am 23. und 24. Juni auf dem Starnberger Kirchplatz.

„Wir haben schon alles geplant und es ist alles unter Kontrolle. Seit dem 1. Mai planen wir und nun ist alles unter Dach und Fach“, freut sich Taj Blaschke, die Vorsitzende des Ausländerbeirats. Sie bedankte sich vor allem bei Julia Giesinger von der Geschäftsstelle des Ausländerbeirats. „Sie hat alles so exzellent koordiniert.“ Blaschke organisiert das Fest schon seit 15 Jahren. „Zum runden Jubiläum haben wir ein umfangreicheres Programm. Ich freue mich auf die Samba-Tänzerinnen, den neuen DJ und das tolle Projekt von Goar Biesenkamp.“ Seit über 40 Jahren engagiert sich der Ausländerbeirat des Landkreises Starnberg für die Belange der ausländischen Bürgerinnen und Bürger aus mehr als 145 Ländern. Er fördert Toleranz und Wertschätzung im Zusammenleben. Der Ausländerbeirat möchte mit dem Fest das Interesse der Bevölkerung an verschiedenen Kulturen wecken und das friedliche Zusammenleben fördern.

Was wird alles geboten?

- WM-DJ Performances (DJ Wolfgang Mafke - Alias Wulf DMC, Wolf the Boss): Für den erfahrenen, multikommunikativen Diskjockey aus München steht das Publikum an erster Stelle. Mit einer Legierung von Modern House& Dance und Standard Tänzen trifft Wolf den Zeitgeist von Formaten wie TV Shows, Modern Radio und Spaßfaktor.

- Initiative der uigurischen Frauen für muttersprachliche Angebote, Integration und Kultur: Die Uigurische Tanzgruppe tanzt nicht nur Volkstänze, sondern erzählt Geschichten, Gedichte aus einem selbst illustriertem Buch.

- Baila Conmigo Gruppe: Die peruanische Tanzgruppe „Baila Conmigo“ in München bringt Kindern den Tanz „Marinera“ bei, welcher aus dem Norden Perus stammt.

- Tai Chi Schule München: Tai Chi ist eine alte chinesische Bewerbungskunst, deren Wurzeln auf 3000 Jahre alte Übungen taoistischer Mönche zurückgeht. Unter der Leitung von Richard Sämmer dient die Tai Chi Schule neben dem Unterricht des Tai Chi Chuan mit allen seinen Vertiefungsstufen und Zusatzkursen auch als Zentrum für die Lehrerausbildung und Lehrerfortbildung. Tai Chi Chuan vereint die drei Aspekte:Meditation, Heilkunst, Kampfkunst. http://www.itcca.de/

- Folkloregruppe Jelek: Der Verein „Jelek“ e.V. wurde im Winter 2004 gegründet. Die Idee der Gründer war einfach Menschen in fortgeschrittenen Alter, die Spaß am Folkloretanzen haben, zusammen zu bringen.

- Surya Gamal: Sie liebt es, ihre Begeisterung und Liebe für den Tanz, die Musik und den Orient mit anderen Menschen zu teilen. Dabei liegt es ihr besonders am Herzen, die orientalische Tanzkunst respektvoll und authentisch darzubieten.

- Brasil Samba Show: Brasilianische Tänzerinnen, Brasilianische Capoeiras und Brasilianische Baducarda Trommler bieten den Best of Brasil.

- Projekt „Zuhause“: Musikalisches Integrationsprojekt „Zuhause“ mit deutschen und geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Durch seinen Welthit „Mambo No 5“ war Goar Biesenkamp viele Jahre international musikalisch unterwegs. Im Rahmen seiner Initiative „G-Culture“ - Musik als universelle Sprache zur interkulturelle Verständigung - hat der Komponist und Musikproduzent im Jahr 2017 das Integrationsprojekt „Zuhause“ ins Leben gerufen, bei dem deutsche und Flüchtlingskinder und Jugendliche in gemeinsamen Musiktreffs, Musikworkshops und bei Bühnenauftritten zusammen singen und musizieren ohne Vorkenntnisse in der Musik haben zu müssen. Mit dem Projekt und Workshopkonzept „Zuhause“ möchte Goar Biesenkamp einen Beitrag zur Integration leisten und für mehr Herz und Verständnis der Kulturen werben. Des weiteren hat Biesenkamp den Song „Zuhause - Kindern ohne Heimat eine Stimme geben“ geschrieben, mit dem 2017 mehrere öffentliche Auftritte zusammen mit deutschen und Flüchtlingskindern auf der Bühne stattfanden wie zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt Gut Dietlhofen der Peter Maffay Stiftung, der Radio Gong Bühne des Kinderund Jugendfestival JuKi in München oder auf der Frankfurter Musikmesse, bei der der Song in englischer Sprache aufgeführt wurde: www.g-culture.com/APlaceToGrow-Video

- Flamenco Sol y Color: Die Flamencogruppe SOL Y COLOR versprüht mit Fächern, Tüchern und Kastagnetten spanisches Flair. SOL Y COLOR ist eine weibliche Tanzgruppe aus dem Raum Starnberg und München.

- Acoustic Corner Allstars: Die Kids Rock Band, mit Kontrabass, Gitarren und Schlagzeug, spielen und grooven bekannte und unbekannte Songs, überwiegend in heimischer Sprache.

Das ist nur ein Auszug aus dem vielfältigen Programm. Bitte beachten Sie die Anzeige auf der Seite 3 in der Mittwochsausgabe, dort sind alle Programmpunkte mit ihren Uhrzeiten zu finden.

Von Alma Jazbec

Auch interessant

Meistgelesen

Hand von 20-jähriger Herrschingerin unter Traktor eingeklemmt
Hand von 20-jähriger Herrschingerin unter Traktor eingeklemmt
Auto im Baustellenbereich der A 96 bei Gilching völlig ausgebrannt
Auto im Baustellenbereich der A 96 bei Gilching völlig ausgebrannt
79-Jähriger fährt mit  Auto auf Neugilchinger Bahnsteig 
79-Jähriger fährt mit  Auto auf Neugilchinger Bahnsteig 
Staatliches Bauamt Weilheim informiert über Zahlen, Daten, Fakten zum Starnberger Tunnel
Staatliches Bauamt Weilheim informiert über Zahlen, Daten, Fakten zum Starnberger Tunnel

Kommentare