DLRG Rettungshundestaffel Starnberg in Dachau 

Flächensuchhund Barney findet vermisste Person

+
DLRG-Rettungshundeführer und Rettungsassistent Jürgen Römmler mit DLRG-Suchgruppenhelferin und Rettungssassistentin Kathrin Jochum halfen mit Barney bei der Personensuche.

Starnberg/Dachau - Gestern Nachmittag wurde  die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg gemeinsam mit weiteren Rettungshundestaffeln nach Dachau zu einer Vermisstensuche alarmiert. Nach einer Einsatzzeit von knapp vier Stunden konnte der Einsatz letztlich sehr erfolgreich beendet werden.

Durch Mantrailer des MHD Dachau konnte zunächst ein Waldstück und eine ungefähre Richtung eingegrenzt werden, in dem durch Flächensuchhundeteams dann die weitere Suche fortgesetzt wurde. Die vermisste Person konnte schließlich lebend durch den Flächensuchhund Barney der DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg aufgefunden werden. DLRG-Rettungshundeführer und Rettungsassistent Jürgen Römmler sowie DLRG-Suchgruppenhelferin und Rettungssassistentin Kathrin Jochum übernahmen die fachgerechte Erstversorgung, vor der Übergabe an nachgeordnete Kräfte.

Die DLRG im Landkreis Starnberg

Die DLRG Pöcking-Starnberg e.V. repräsentiert die weltweit größte Wasserrettungsorganisation im Landkreis Starnberg. Ihre rein ehrenamtlichen Einsatzkräfte stehen rund um die Uhr und an jedem Tag im Jahr für Notfälle bereit. Mit dem zusätzlichen First Responder Dienst werden die Retter parallel zu Rettungswagen und Notarzt zu jedem Notfall im Gemeindegebiet Pöcking alarmiert und können so lebensrettende Zeit für den Patienten gewinnen. Die DLRG-Rettungshundestaffel Starnberg steht jederzeit zur Verfügung, um regional und auch überregional Vermisste zu suchen. Rund 300-mal pro Jahr werden die ehrenamtlichen Pöckinger Retter alarmiert, um Menschen in Not zu helfen.

Mehr Infos zur DLRG Pöcking-Starnberg e.V. gibt es unter www.poecking-starnberg.dlrg.de und immer aktuell auf der Facebook-Seite des DLRG-Ortsverbandes.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

68-jähriger Motorradfahrer verstirbt am Unfallort an der B2 bei Traubing
68-jähriger Motorradfahrer verstirbt am Unfallort an der B2 bei Traubing
Nach Hickhack um AfD-Veranstaltung im Kurparkschlösschen: Margit Merz tritt als Vorsitzende zurück
Nach Hickhack um AfD-Veranstaltung im Kurparkschlösschen: Margit Merz tritt als Vorsitzende zurück
Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Betrunkener Feldafnger biss Polizisten ins Bein
Unbekannter versucht Auto in Starnberg  aufzubrechen
Unbekannter versucht Auto in Starnberg  aufzubrechen

Kommentare