Seit der ersten Stunde mit dabei

Doris Ibarra feiert ihren 90. Geburtstag und blickt auf ein bewegtes Leben zurück, nicht nur bei den Grünen 

+
Im Kreise ihrer grünen Freunde und der Familie feierte Doris Ibarra (re.) ihren 90. Geburtstag – und hatte freilich viel zu erzählen.

Breitbrunn – Den Schal, den die Grünen während ihrer Jubiläumsfeier jüngst im Weßlinger Pfarrstadel auf der Bühne gestrickt haben, überreichen die rund 20 Mitglieder vom Kreisverband dem Gründungsmitglied Doris Ibarra zu Ehren ihres 90. Geburtstags.

Die Breitbrunnerin hat Spuren hinterlassen, etwa 1978 als Gründungsmitglied des Kreisverbandes und an der Namensgebung der Grünen, wie sich Parteifreundin Ruth Paulig erinnert. Ein politisches Amt wollte sie nie haben, betont Ibarra. Lieber hielt sie den amtierenden Landtagsabgeordneten im Hintergrund den Rücken frei und führte als Schatzmeisterin bis 2003 insgesamt 17 Jahre lang Buch – und ihre handgeschriebenen Aufzeichnungen gingen in die Geschichte ein, als sie im Bayerischen Hauptstaatsarchiv eine feste Bleibe bekamen. Im Ortsverband Garching setzte sich die Breitbrunnerin für ein verbessertes Müllkonzept ein: Mit einem Kampfgeist, der ihr Mutter Margot Walker sozusagen in die Wiege gelegt hat, die die Tochter bis kurz vor ihrem Tod 1984 auf Friedensdemonstrationen begleitete.

Leidenschaft für Bergsteigen und die Liebe für die Natur

Im zweiten Weltkrieg lebte Doris mit Bruder Rainer und den Eltern in München. Eindrucksvoll in Erinnerung geblieben sind ihr bis heute die aus Angst zitternden Menschen im Keller während der Bombenangriffe. Kurz nach Kriegsende starb ihr Vater, der mit der Familie jedes Wochenende zum Grundstück an den Ammersee radelte, auf das der Urgroßvater 1913 ein Ferienhaus baute, in dem die Enkelin heute lebt. Schon früh entwickelten die Geschwister eine Leidenschaft für das Bergsteigen und eine tiefe Liebe für die Natur. Kein Wunder also, dass Doris Ibarra sich in den 1970er Jahren auf die Suche nach einer Partei machte, die die Umwelt-Interessen vertrat. Schließlich gründete sie die Landkreis-Grünen mit. Das war nachdem sie 1956 in Deutschland alle Zelte abbrach und ihrem heute anwesenden Bruder Rainer Walker (87) nach Canada folgte, wo die ausgebildete chemisch-technische Assistentin ihren geschiedenen Mann kennen lernte – und noch während der Schwangerschaft 1958 beschloss, eigene Wege zu gehen.

Eine mutige Entscheidung, bedenkt man an den schwierigen Stand einer Alleinerziehenden in den Nachkriegsjahren. In New York gebar sie Sohn Michael und zog daraufhin nach Breitbrunn. Dort arbeitete sie in Herrsching in einem Forschungsinstitut, zog später nach Garching, um als Rentnerin wieder ihren Lebensmittelpunkt nach Breitbrunn zu verlegen. Das angeborene Reisefieber brachte sie nach Griechenland – und 1973 bis in die UdSSR, wo sie mit ihrem R4 von Russland bis nach Kasachstan fuhr. Für das Visum musste sie ihre Route auch zeitlich genau festlegen. Wie lückenlos sie überwacht wurde, stellte sie fest, als der Geheimdienst KGB sie mitten im Niemandsland anhielt. Der wusste auf die Minute, wann sie im Hotel aufgebrochen war. 

Willensstark und freiheitsliebend: Zwei Charaktereigenschaften, die die vierfache Großmutter bis heute auszeichnet, die ihren runden Geburtstag an diesem sonnigen Mittwoch genoss.

Von Michele Kirner

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Verkehrsunfall mit Rettungshubschrauber in die Klinik
Nach Verkehrsunfall mit Rettungshubschrauber in die Klinik
Vermisster Angler tot aus Pilsensee geborgen
Vermisster Angler tot aus Pilsensee geborgen
Starnberg soll Fair-Trade-Town werden
Starnberg soll Fair-Trade-Town werden
Unser Land bietet neues "Kräuterspitz" an
Unser Land bietet neues "Kräuterspitz" an

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.