Polizei startet Zeugenaufruf

Drei Täter brechen am helllichten Tag in Einfamilienhaus in Gilching ein

Einbrecher sind in ein Einfamilienhaus in Gilching eingedrungen
+
Einbrecher sind in ein Einfamilienhaus in Gilching eingedrungen

Gilching - Nachdem offensichtlich begünstigt durch Corona der "Einbruchssektor" über einen relativ langen Zeitraum fast gänzlich zum Erliegen gekommen war, änderte sich dies gestern Mittag schlagartig durch die Mitteilung einer Anwohnerin aus dem Gilchinger Steinberg. Die Polizei in Germering bittet um Mithilfe.

Die Zeugin teilte nämlich per Notruf an die Polizei um 13 Uhr einen gerade laufenden Einbruch von drei Tätern im Nachbarhaus mit. Daraufhin wurden sofort alle verfügbaren Streifen zum mitgeteilten Tatort in Marsch gesetzt.

Die Zeugin teilte den Kollegen mit, dass sie zunächst durch verdächtige Geräusche aus dem besagten Haus, deren Bewohner gerade nicht zuhause sind, aufmerksam geworden war und deshalb mal nach dem Rechten schauen wollte. Nachdem sie in das Innere des Hauses gegangen war und durch Rufen auf sich aufmerksam machte, kamen ihr plötzlich auf der Treppe zum 1. Stock drei junge, südländisch aussehende Männer, mit tief ins Gesicht gezogenen Kapuzenjacken entgegen. Einer der Männer, der einen Rucksack trug, rempelte die 71-Jahre Gilchingerin auf seiner Flucht zur Seite, die dabei glücklicherweise nicht zu Boden fiel. Den Rucksack hatte dieser Täter kurze Zeit nach seinem Rempler verloren. Gefüllt war er jedoch nicht wie erwartet mit vermeintlichem Diebesgut, sondern mit einer Zahnbürste, Sportsocken und Kopfhörern. Trotz einer großangelegten Fahndung in Gilching gelang den drei Einbrechern die Flucht. Bei der weiteren Tatortaufnahme stellte sich heraus, dass die drei Täter über eine aufgehebelte Holzterrassentüre in das Einfamilienhaus eingedrungen waren, aber da sie bei der Tatausführung gestört wurden, offensichtlich ohne Tatbeute die Flucht antreten mussten.

Bei den Einbrechern soll es sich um drei junge Männer im Alter zwischen 20 und 25 Jahren handeln, die als südländisch mit Drei-Tagesbart beschrieben werden und allesamt mit dunklen Kapuzenjacken bekleidet gewesen sein sollen. Es kann auch nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter bei ihrer Flucht einen dunklen Pkw benutzt haben könnten, der kurze Zeit vor dem bemerkten Einbruch noch in der Nähe des Tatortes abgestellt war.

Zeugenaufruf:

Wer gestern um die Mittagszeit verdächtige Beobachtungen von drei jungen Männern am Steinberg oder in der näheren Umgebung gemacht hat, die mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten, wird gebeten sich bei der Germeringer Polizei unter Tel. 089/89 41 57 110 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Frau in Herrsching angegriffen - Täter flüchtig
Frau in Herrsching angegriffen - Täter flüchtig
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt
Die Maskenpflicht im Landkreis kommt: Tücher und Schals sind auch erlaubt

Kommentare