Faustfeuerwaffen als Tatwaffe sicher gestellt

Mord in Starnberg: Familiendrama mit drei Toten

+
Gestern Abend fand die Polizei drei Leichen in Starnberg.

Starnberg - Am Sonntag gegen 17.30 Uhr verständigten Angehörige eines Starnberger Ehepaares die Polizei, weil sie die Eheleute mehrere Tage nicht erreichen konnten. Eine Polizeistreife fand nach Betreten des Anwesens drei Tote im Haus. Nach derzeit nicht gesicherten Erkenntnissen handelt es sich dabei um die vermissten Eheleute und deren Sohn. Nach der neuesten Erkenntnis geht die Kripo davon aus, dass der 21-jährige Sohn zunächst seine Eltern (60 bzw. 64 Jahre) und dann sich selbst getötet hat. Vor Ort wurden zwei Faustfeuerwaffen als mutmaßliche Tatwaffen sichergestellt.

In Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft München II nahm die Kripo Fürstenfeldbruck vor Ort die Ermittlungen auf. Unterstützt wurden sie von einem Münchner Rechtsmediziner. Im Laufe Derzeit werden die drei Toten im Institut für Rechtsmedizin obduziert. Zum Motiv der Tathandlung können derzeit keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen stehen noch am Anfang.

Wichtig

Generell berichtet der Kreisbote nicht über Selbsttötungen, damit solche Fälle mögliche Nachahmer nicht ermutigen. Eine Berichterstattung findet nur dann statt, wenn die Umstände eine besondere öffentliche Aufmerksamkeit erfahren. Wenn Sie oder eine Ihnen bekannte Person unter einer existentiellen Lebenskrise oder Depressionen leidet, kontaktieren Sie bitte die Telefonseelsorge unter der Nummer: 0800-1110111. Hilfe bietet auch der Krisendienst Psychiatrie für München und Oberbayern unter 0180-6553000. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.krisendienst-psychiatrie.de/.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Der Gautinger Behördencup steht an
Der Gautinger Behördencup steht an
Beliebter Bücher-Kühli steht jetzt beim "Süßen Zauber" in Söcking
Beliebter Bücher-Kühli steht jetzt beim "Süßen Zauber" in Söcking
Zwei Autofahrer übersahen wieder "Söckinger Kreisel" - einer hatte über eine Promille im Blut
Zwei Autofahrer übersahen wieder "Söckinger Kreisel" - einer hatte über eine Promille im Blut
Kripo FFB nimmt zwei Jugendliche fest: 19-Jähriger aus FFB gesteht Bluttat in Starnberg
Kripo FFB nimmt zwei Jugendliche fest: 19-Jähriger aus FFB gesteht Bluttat in Starnberg

Kommentare