1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Starnberg

Dubiose Rohrreinigungsfirma in Tutzing und Feldafing unterwegs

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Polizei warnt vor überzogenen Handwerkerrechnungen
Die Polizei warnt vor überzogenen Handwerkerrechnungen © PantherMedia

Tutzing/Feldafing - Eine Tutzingerin (44) hatte Ärger mit ihrem Abflussrohr und machte sich auf die Suche nach einer Rohrreinigungsfirma. Im Internat wurde sie fündig und stieß unter dem Suchbegriff „Rohrreinigung Weilheim“ auf eine Rohrreinigungsfirma, die sie anschließend telefonisch mit Arbeiten beauftragte.

Gefunden hatte sie Firma aus Weilheim über eine der bekannten Suchmaschinen. Nach nicht allzu langer Zeit verlangte der einzige anwesende Arbeiter dann über 2.000 Euro von der Frau, was die Tutzingerin auch per EC-Karte bezahlte. Nach Auskunft der 44-Jährigen standen die Arbeiten jedoch in keinem Verhältnis zur geforderten Summe. Bereits am 6. Juli ereignete sich ein fast identischer Vorfall in Feldafing, als über die gleiche Internetsuche eine Firma beauftragt wurde, die ebenfalls nach Angaben der Auftraggeberin viel zu teuer abrechnete. In diesem Fall waren es fast 600 Euro. Auch hier wurde der Betrag sofort vor Ort per EC-Karte bezahlt.

kb

Auch interessant

Kommentare