Für ehrenamtliches Engagement

Gleich sieben neue Bürgermedaillen wurden in der vergangenen Woche in Starnberg verliehen – eine davon posthum. Nach einer Pause von fast fünf Jahren ehrte Bürgermeister Ferdinand Pfaffinger bei einem Festakt in der Schlossberghalle verdiente Bürger für ihr ehrenamtliches Engagement. Zu den 42 Bürgermedaillenträgern seit 1970 kamen neu Martha Wisgott, Annaliese Strunz sowie Hans Beigel senior, Egon A. Blädel, Günther Ostermeier, Gerhard Schober und der im vergangenen Jahr verstorbenen Paul Heinemann hinzu.

Egon A. Blädel wurde als der „Spiritus Rector“ des Starnberger Marionettentheaters ausgezeichnet. Seit der ersten Stunde des Starnberger Marionettentheaters im Jahre 1986 dabei, ist er mitverantwortlich für den Erfolg, oft führte er Regie und inszenierte seit 1993 insgesamt 14 Stücke. Annaliese Strunz und Martha Wisgott bekamen die Auszeichnung für ihre ehrenamtliche Pflege der Heimbewohner im Malteserstift St. Josef. Sie gehen mit ihnen spazieren, begleiten sie zu Veranstaltungen oder organisieren Spiel- und Singkreise. Dem verstorbenen Antiquar Paul Heinemann wurde die Bürgermedaille posthum verliehen. Der Sammler von Sisi- und König Ludwig-Exponaten hat mit seinen Ausstellungen über die beiden sowie über den „Historischen Starnberger See“ und seinem Engagement unter anderem für den Kunstverein „Die Roseninsel“ viel zum kulturellen Leben der Stadt beigetragen. Kreisheimatpfleger Gerhard Schober – engagierter Kämpfer für den Denkmalschutz und Autor bedeutender Bücher wie beispielsweise über die Villenkultur am Starnberger See - wurde für seine außerordentlichen Leistungen beim Aufbau der Museumsabteilungen „Villenkultur“ und „höfische Schifffahrt“ ausgezeichnet. Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit für die Wasserwacht Ortsgruppe Starnberg wurde Günther Ostermeier geehrt. Seit 1971 aktiv, führte er von 1985 bis 2009 die Wasserwacht als Chef an und war nach dem verheerenden Brand der Rettungsstation in Percha unermüdlich im Einsatz, um gemeinsam mit den Mitgliedern eine moderne Station auf zu bauen. Zu den neuen Bürgermedaillenträgern gehört auch Hans Beigel senior, der als historisches Gewissen der Stadt und ihrer Ortsteile akribisch im Bayerischen Staatsarchiv alles zusammenträgt, was für die Geschichte von Starnberg Bedeutung ist und als Autor bereits ein Lesebuch über Mamhofen veröffentlicht hat (ein weiters über Hanfeld ist fast fertig). Außerdem engagierte sich Hans Beigel senior viele Jahre lang als Sportleiter im Schützengau Starnberg und als Vorstandsmitglied bei der Freien Turnerschaft Starnberg 09.

Auch interessant

Meistgelesen

Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
ASTO-Erfolgsgeschichte geht weiter: Richtfest für Marriot Hotel
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Klaus Götzl: Drei Jahrzehnte für den Tourismus
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte
Das Kaufhaus Sedlmayr ist Geschichte

Kommentare