Es lohnt sich!

Auf und davon! Warum Sie 2019 auf Sprachreise gehen sollten

+

Im letzten Urlaub ist es Ihnen vielleicht wieder klar geworden: Mit ein paar Brocken Spanisch oder Italienisch aus dem Reiseführer kommt man zwar irgendwie durch. Eine echte Unterhaltung mit dem netten Kellner in der Strandbar kommt so allerdings nicht zustande.

Oder haben Sie im Bewerbungsprozess gemerkt, dass andere Kandidaten Ihnen dank besserer Fremdsprachenkenntnisse den Traumjob vor der Nase wegschnappen?

Höchste Zeit also, eine neue Sprache zu lernen oder vorhandene Fremdsprachenkenntnisse zu perfektionieren. Aber wie, wo und wann? Ständig steht etwas anderes an, am Feierabend oder Wochenende ist die Zeit eigentlich zu schade und wenn Sie ehrlich sind, hat Ihnen der Sprachunterricht in der Schule auch nie wirklich Spaß gemacht.

Unser Tipp: Gehen Sie 2019 auf Sprachreise, denn nirgends lernt man eine Sprache besser und schneller als dort, wo sie gesprochen wird! Und nach dem Pauken der Vokabeln im Unterricht können Sie diese dann direkt auf dem Markt, beim Shoppen oder im Gespräch mit dem netten Kellner in der Strandbar anwenden.

Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich!

Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Spr achreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen
Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich! © ESL - Sprachreisen

Sie brauchen noch mehr Motivation? Hier 3 der triftigsten Gründe, warum das Erlernen einer Fremdsprache 2019 ganz weit oben auf der Liste Ihrer guten Vorsätze stehen sollte:

„Let’s talk business!“ – Karriereboost durch Fremdsprachen 

Das Stichwort heißt Globalisierung. Ein Großteil der Unternehmen ist heutzutage international tätig und erwartet folglich von seinen Mitarbeitern, dass diese mit Kunden und Geschäftspartnern weltweit kommunizieren können. Bewerber mit sicheren Fremdsprachenkenntnissen werden deshalb immer häufiger anderen mit gleichen Qualifikationen vorgezogen. Dabei schätzen die zukünftigen Arbeitgeber nicht nur die Mehrsprachigkeit an sich, sondern auch die interkulturelle Offenheit, die diese Kandidaten mit sich bringen. Ein Sprachkurs im Ausland ist deshalb zweifelsohne eine lohnende Investition in die eigene Zukunft. Zudem besteht die Möglichkeit, sich eine Sprachreise als Bildungsurlaub anerkennen zu lassen.

Mehr „Fun, Fun, Fun“ auf Reisen 

Anstatt mit den eigenen Landsleuten in großen Resorts zu verweilen und beim immer gleichen Ausflugsprogramm der Clubhotels mitzudackeln, werden Sie durch Fremdsprachenkenntnisse wesentlich unabhängiger und flexibler auf Ihren Reisen. So können Sie abseits der riesigen Touristenzentren ganz neue Eindrücke von Ihrem Lieblingsreiseland sammeln, sich unter die Einheimischen mischen und mit Sicherheit so manches Abenteuer erleben. Und bei der Heimkehr haben Sie dann richtig was zu erzählen!

Fit im Kopf 

Sprachenlernen ist wie Jogging fürs Gehirn und hält Ihre grauen Zellen fit und flexibel. Verborgene Bereiche Ihres Gehirns werden aktiviert, Ihre Konzentrationsfähigkeit wird gesteigert und es wird Ihnen leichter fallen in neuen Strukturen zu denken. Zudem ist es ein tolles Gedächtnistraining und reduziert nachweislich die Wahrscheinlichkeit an Alzheimer zu erkranken, weshalb das Sprachenlernen auch im höheren Alter noch absolut empfehlenswert ist.

Also los, Koffer packen und auf Sprachreise gehen! Es lohnt sich!

Auch interessant

Meistgelesen

Finja Lisbeth ist 2018 das 3000. Baby im Klinikum Starnberg 
Finja Lisbeth ist 2018 das 3000. Baby im Klinikum Starnberg 
52-Jähriger nach Explosion einer Heizungsanlage in Berg verletzt
52-Jähriger nach Explosion einer Heizungsanlage in Berg verletzt
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
"Würden wieder bei Null anfangen"
"Würden wieder bei Null anfangen"

Kommentare