Lehmann, Altintop und Lauth beim AH-Benefizturnier

Ex-Fußball-Profis sorgen in Starnberg für volle Brunnangerhalle 

+
Das Siegerteam von FC Bello mit Benny Lauth (vorne 2.v.r. ) beim Starnberger-See-Immobilien-Cup in der Brunnangerhalle.

Starnberg/Pöcking – Für den guten Zweck versammelt der SC Pöcking-Possenhofen regelmäßig zahlreiche namhafte Kicker beim Benefiz-Turnier der AH-Teams. Der Starnberger-See-Immobilien-Cup, der inzwischen zum siebten Mal ausgetragen wurde, entwickelt sich dabei immer mehr zum Erfolgsmodell. 

Die Zuschauer in der voll besetzten Brunnangerhalle kamen bei den ansehnlichen Spielen voll auf ihre Kosten – und am Ende gab es einen ordentlichen Spendenscheck von 2.700 Euro für das Team „Bananenflanke“, das in ganz Deutschland Fußballwettkämpfe mit behinderten Kindern organisiert. Im Mittelpunkt des Interesses standen in diesem Jahr Ex-Nationaltorwart Jens Lehmann und Halil Altintop, der viele Jahre beim FC Augsburg spielte. „Wir fühlen uns sehr geehrt, dass sie da sind“, freute sich Turnierorganisator Ismail Yilmaz, der Chef der Fußballer des SC Pöcking-Possenhofen.

Mit der Vergabe der Spitzenplätze hatten beide Ex-Profis nichts zu tun. Dafür durfte Benny Lauth jubeln. Der Publikumsliebling, der schon mehrfach in der Brunnangerhalle spielte, holte mit seinem Team vom „FC Bello“ durch einen 4:0 Finalsieg gegen die Oldies des FC Bayern erstmals den Turniersieg. Rang drei ging an den FC Ingolstadt 04, die sich gegen die in der Vorrunde stark auftrumpfende Mannschaft „Bavaria Monaco“ durchsetze.

Die Lokalmatadore vom SC Pöcking-Possenhofen und MTV Berg durften sich über kleine Erfolgserlebnisse freuen, da beide jeweils ein Spiel gewannen. Auf ein Team, das sonst immer dabei war, warteten die Fans dagegen vergeblich. Der TSV 1860 München glänzte mit Abwesenheit. „Sie teilten uns mit, dass sie bei keinem Turnier mit Startgebühr antreten, dabei sind diese 100 Euro für den guten Zweck“, berichtete Yilmaz, der spontan aus den Zuschauerrängen die Zusage bekam für das kommende Turnier diese Startgebühr zu übernehmen.

Von Roland Halmel

Auch interessant

Meistgelesen

Dr. Friedrike Hellerer ist die neue Kreisarchivarin im Landkreis Starnberg
Dr. Friedrike Hellerer ist die neue Kreisarchivarin im Landkreis Starnberg
Schwere Schäden im Landkreis Starnberg nach Orkantief Sabine
Schwere Schäden im Landkreis Starnberg nach Orkantief Sabine
Cytotec wird auch im Klinikum Starnberg verabreicht: DGGG schaltet sich wegen negativer Berichterstattung ein
Cytotec wird auch im Klinikum Starnberg verabreicht: DGGG schaltet sich wegen negativer Berichterstattung ein
12-jährige Sinja Geißinger ist beste Vorleserin der Stadt und des Landkreises Starnberg 2020
12-jährige Sinja Geißinger ist beste Vorleserin der Stadt und des Landkreises Starnberg 2020

Kommentare