Corona-bedingt mit Verspätung

Fachtag im Heilpädagogischen Kindergarten Andechs

Lebenshilfe Fachtag
+
Der Heilpädagogische Kindergarten der Lebenshilfe Starnberg in Andechs veranstaltete zu seinem 20-jährigen Jubiläum einen Fachtag.

Andechs - Ein ganzes Jahr musste der Heilpädagogische Kindergarten der Lebenshilfe Starnberg in Andechs aufgrund der Corona Pandemie warten, seinen Fachtag zum 20-jährigen Jubiläum zu veranstalten. Vor Kurzem war es dann endlich soweit.

50 Gäste aus den umliegenden Kindertageseinrichtungen, aus Frühförderstellen und aus den niedergelassenen Praxen kamen nach Andechs und informierten sich über die besonderen Fördermöglichkeiten der Einrichtung. Am Fachtag fanden verschiedene Fachvorträge statt. So gab die Gruppenpädagogin Sabina Freese Einblicke in den Einsatz der Psychomotorik. Wie Kinder mit Autismus-Spektrum-Störungen im Heilpädagogischen Kindergarten Andechs gezielt gefördert werden, erläuterte die Gruppenpädagogin Brigitte Ritzer bei ihrem Fachvortrag. Außerdem stellte die Psychologin Birgit May-Mederake ihr selbst erarbeitetes Programm zur Stärkung der Elternkompetenz vor. Durch einen Kurzfilm erhielten die Besucherinnen und Besuchern auch Einblicke in den Tagesablauf der Einrichtung.  

18 Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt werden im Heilpädagogischen Kindergarten Andechs in zwei kleinen Gruppen betreut und gefördert. Das Betreuungsangebot richtet sich an Kinder aus dem Landkreis Starnberg, die aufgrund von Entwicklungsverzögerungen oder Verhaltensauffälligkeiten eine intensive und individuelle Förderung benötigen. Die Förderung in der Gruppe wird ergänzt durch den psychologischen und heilpädagogischen Fachdienst sowie im Bedarfsfall durch medizinische Fachdienste, wie Logopädie, Ergotherapie und Physiotherapie.

„Ziel des Fachtages war, den Heilpädagogischen Kindergarten in Andechs mit seinen besonderen Rahmenbedingungen, unsere alltägliche heilpädagogische Arbeit in der Gruppe und am einzelnen Kind und unsere Förderschwerpunkte gezielt einem Fachpublikum vorzustellen“, erläutert die Einrichtungsleitung Petra Mischo.

„Uns ist es ein Anliegen, noch enger mit den umliegenden Kindertageseinrichtungen, Kinderärzten, Kinder- und Jugendpsychiatern und Frühförderstellen bei der Förderung der Kinder zusammenzuarbeiten. Der Fachtag hat unser Netzwerk im Landkreis intensiviert und war aus unserer Sicht ein voller Erfolg“, so die Einrichtungsleitung.

Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AWISTA-Starnberg unterstützt Impfkampagne
Starnberg
AWISTA-Starnberg unterstützt Impfkampagne
AWISTA-Starnberg unterstützt Impfkampagne
Bike- und Fitnesspark in Weßling geplant - Bauausschuss stimmt Finanzierung zu
Starnberg
Bike- und Fitnesspark in Weßling geplant - Bauausschuss stimmt Finanzierung zu
Bike- und Fitnesspark in Weßling geplant - Bauausschuss stimmt Finanzierung zu
Verirrter Schwimmer sorgt für Rettungsgroßeinsatz auf dem Starnberger See
Starnberg
Verirrter Schwimmer sorgt für Rettungsgroßeinsatz auf dem Starnberger See
Verirrter Schwimmer sorgt für Rettungsgroßeinsatz auf dem Starnberger See
Positive Streitkultur an Realschule Herrsching
Starnberg
Positive Streitkultur an Realschule Herrsching
Positive Streitkultur an Realschule Herrsching

Kommentare