So geschehen in Feldafing

Fahrer beschädigt Fahrzeug und hinterlässt leeren Zettel

Polizei mit Blaulicht
+
Ein guter Rat der Polizei: Fahrerflucht zahlt sich nicht aus.

Feldafing - Dass man beim Rangieren gegen einen geparkten Pkw stößt, kann schon mal passieren. Wenn das beim gleichen Rangiervorgang zweimal passiert, ist es eher ungewöhnlich. Dreist wird es dann, wenn man zwar aussteigt und einen Zettel hinterlässt, weil man ja beobachtet worden sein könnte – auf dem Zettel dann aber gar nichts draufsteht. Dumm für den Verursacher, wenn aber ein aufmerksamer Zeuge das Geschehen mitbekommt und sich das Kennzeichen des Verursachers merkt.

So geschehen am vergangenen Dienstagvormittag in der Seestraße in Feldafing. Ein noch unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Kleintransporter gegen 11 Uhr gleich zweimal gegen einen geparkten Mercedes. Der Fahrer stieg aus, befestigte einen Zettel an der Windschutzscheibe und fuhr davon.

Dem Zeugen, einem 76-jährigen Feldafinger, der den Vorfall beobachten konnte, kam das ganze dennoch komisch vor, weshalb er sich das Kennzeichen des Kleintransporters notierte und dem Halter des Mercedes seine Beobachtungen mitteilte. Schnell stellte sich heraus, dass der angebrachte Zettel leer war. Dank der Aufmerksamkeit des Feldafingers wird der Halter, eine Firma aus München, wohl Besuch von der dortigen Polizei bekommen. Den Fahrer erwartet ein Strafverfahren.

Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Erster Verkehrsunfall am neuen Starnberger „Durchstich“
Erster Verkehrsunfall am neuen Starnberger „Durchstich“
Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf Beutezug
Telefonbetrüger im Landkreis Starnberg auf Beutezug
Ramadama-Woche in Weßling startet Mitte Mai
Ramadama-Woche in Weßling startet Mitte Mai

Kommentare