In Uniform auf Beutejagd

Falsche Polizisten ergaunern mehrere tausend Euro in Neuried

PantherMedia 10985030
+
Eine 80-Jährige aus Neuried wurde vor Kurzem Opfer von Tricketrügern, die sich an ihrer Haustür als falsche Polizisten ausgaben.

Neuried – „Hallo Oma, rate mal wer am Telefon ist? Mit dieser Frage nimmt für viele ältere Menschen im Würmtal das Unheil seinen Lauf. Zumindest aus finanzieller Sicht. Der Fragesteller am Ende der anderen Leitung ist nämlich oftmals kein Verwandter, sondern ein Trickbetrüger, der den berüchtigten „Enkeltrick“ anwendet.Um an das Geld ihrer Opfer zu kommen, lassen sich Kriminelle von Zeit zu Zeit allerdings immer neue Betrugsmaschen einfallen. Neben vermeintlichen Gewinnbenachrichtigungen via Telefon, zählen auch fingierte Hausbesuche von falschen Polizeibeamten zum Repertoire von Trickbetrügern. Unlängst wurde eine Senioren aus Neuried zur Zielscheibe einer solchen Gaunerei.

Wie das Polizeipräsidium München in einer Presseaussendung vor Kurzem mitteilte, erhielt die 80-jährige Neuriederin Anfang Juni Besuch von zwei ihr unbekannten Männern, die sich als Polizeibeamte vorstellten. Nach der vermeintlichen Polizeivisite stellten Verwandte der Seniorin fest, dass die zwei Männer die Dame um einen hohen Geldbetrag von mehreren tausend Euro gebracht hatten. Zudem haben die falschen Beamten auch die EC-Karte der Neuriederin entwendet. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hat die 80-Jährige, im festen Glauben zwei echte Polizisten vor sich zu haben, den Betrügern das Geld und die Bankkarte selbst ausgehändigt. Das Kommissariat 65 des Münchner Polizeipräsidiums bittet nun Zeugen, die am Donnerstag, 4. Juni, zwischen 8 Uhr und 20 Uhr, in Neuried im Bereich Karwendelstraße/Zugspitzstraße/ Schönangerweg verdächtige Personen in Polizeiuniform bemerkt haben, sich telefonisch unter der Rufnummer (089) 29100 zu melden. Hinweise können auch an jede andere Polizeidienststelle weitergegeben werden. Weitere Betrugsopfer werden gebeten, sich umgehend an die Polizei zu wenden und Anzeige zu erstatten.

Von Florian Ladurner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Tutzinger Schülerin vermisst - Polizei bittet um Hinweise
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
Katastrophenfall in Bayern ausgesprochen: Notmaßnahmen für nächste 14 Tage
"Petra Polis" soll Neubauten weichen
"Petra Polis" soll Neubauten weichen
Lebenshilfe Starnberg freut sich über Spendenscheck des Zonta Clubs 
Lebenshilfe Starnberg freut sich über Spendenscheck des Zonta Clubs 

Kommentare