In Gauting

„Falsche Putzfrau“ ergaunert Schmuck im Wert von 3000 Euro

PantherMedia B164177008Eine falsche Putzfrau entwendet einer Gautinger Rentnerin Schmuck im Wert von 3.000 Euro.
+
Eine falsche Putzfrau entwendet einer Gautinger Rentnerin Schmuck im Wert von 3.000 Euro.

Gauting - Dass nicht nur falsche Polizeibeamte oder falsche Handwerker, sondern auch falsche Putzfrauen zum Repertoire von Trickdieben gehören, ist auch für echte Polizeibeamte eine neue Erkenntnis. Denn mit dieser bislang unbekannten Masche wurde am gestrigen Sonntagnachmittag eine 75-jährige Rentnerin am Angerweg Opfer von Trickdieben. 

Erst vor wenigen Tagen erzählte die Rentnerin einer Bekannten, dass sie etwas Hilfe im Haushalt gut gebrauchen könnte. Umso erstaunlicher war, dass just am gestrigen Sonntag gegen 16.15 Uhr eine unbekannte Frau bei ihr klingelte und sich zunächst nach deren Wohlbefinden erkundigte. Im Anschluss fragte die etwa 30-jährige Unbekannte dann, ob die Rentnerin nicht etwas Hilfe im Haushalt gebrauchen könnte und bot ihre Dienste als Putzfrau an. Daraufhin fasst die Rentnerin Vertrauen zur der freundlichen Unbekannten und ließ sie in die Wohnung. Zu diesem Zeitpunkt ging sie davon aus, dass es sich um einen durch ihre Freundin hergestellten Kontakt handeln müsse.

Die Dame gab sich als „Maria“ aus und erzählte., dass sie Spanierin sei und seit über zehn Jahren in München leben würde.  

Die Rentnerin ging mit ihrem Gast schließlich in die Küche und ließ dabei jedoch die „Maria“ laut eigenen Angaben nicht aus den Augen. Als sie die Unbekannte wieder zur Wohnungstüre begleitete, bemerkte die Rentnerin plötzlich, dass die Tür nur noch angelehnt und nicht mehr geschlossen war. Nachdem „Maria“ die Wohnung verlassen hatte, ging die 75-Jährige sofort ins Wohnzimmer und stellte fest, dass eine dort offen abgestellte Glasschale samt Deckel fehlte.

Darin befand sich Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro, der unter anderem ihren Enkeltöchtern gehörte. Die Rentnerin ging die Wohnung weiter ab und bemerkte eine nicht ganz geschlossene Schublade am Schuhschrank. Als sie diese öffnete fand sie darin die vermisste Glasschale, allerdings ohne Inhalt.

Daraufhin lief sie direkt aus der Wohnung heraus und sah in einiger Entfernung „Maria“ mit einem Mann am Straßenrand. Sie rannte sofort in deren Richtung, konnte sie jedoch nicht mehr rechtzeitig erreichen. Zeitgleich verständigte eine aufmerksame 66-jährige Passantin über den Notruf die Polizei.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Trickdiebstahlspärchen verlief leider erfolglos.

Die geschädigte Seniorin nimmt an, dass die Trickdiebin die Tür nach dem Betreten der Wohnung nur vermeintlich ins Schloss gezogen hatte und tatsächlich hinter sich offen ließ. Ihr Begleiter, mit dem sie auf der Straße stand, muss schließlich in ihre Wohnung eingedrungen sein und die Räume durchsucht haben. Ihren Modeschmuck, der sich im Schlafzimmer befand, ließ der unbekannte Begleiter mit einem offenbar geschulten Auge unangetastet liegen.

Präventionstipp:

Lassen Sie niemals Ihnen unbekannte Personen in Ihre Wohnung, denn die Trickdiebe suchen immer unter den verschiedensten Vorwänden Möglichkeiten sich Zutritt zu Wohnungen von Senioren zu verschaffen, um durch einen meist unsichtbaren Begleiter anschließend Wertgegenstände zu stehlen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erneute Diskussion im Starnberger Bauausschuss um den Bereich Kaiser-Wilhelm-/Leutstettenerstraße
Starnberg
Erneute Diskussion im Starnberger Bauausschuss um den Bereich Kaiser-Wilhelm-/Leutstettenerstraße
Erneute Diskussion im Starnberger Bauausschuss um den Bereich Kaiser-Wilhelm-/Leutstettenerstraße
Radfahrer fährt Fußgängerin in Starnberg an
Starnberg
Radfahrer fährt Fußgängerin in Starnberg an
Radfahrer fährt Fußgängerin in Starnberg an
Digitale Besucherlenkung soll optimiert werden - Wirtschafts-und Tourismusminister Aiwanger zu Besuch in Feldafing
Starnberg
Digitale Besucherlenkung soll optimiert werden - Wirtschafts-und Tourismusminister Aiwanger zu Besuch in Feldafing
Digitale Besucherlenkung soll optimiert werden - Wirtschafts-und Tourismusminister Aiwanger zu Besuch in Feldafing
Freisprechungsfeier im Klostergasthof Andechs
Starnberg
Freisprechungsfeier im Klostergasthof Andechs
Freisprechungsfeier im Klostergasthof Andechs

Kommentare